Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Unverlangte Ware bezahlen?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Unverlangte Ware bezahlen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ichsehealles
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 26.03.2009
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 16:44    Titel: Unverlangte Ware bezahlen? Antworten mit Zitat

Mal angenommen: Eines Tages klingelt es an der Tre (Mehrfamilienwohnhaus). Steht eine Person davor und sagt: "Na, wie haben Ihnen denn unsere Messer gefallen?" Sie selbst wissen aber nicht, wovon diese Person spricht. Er: "Ich habe Ihnen vor einigen Wochen mehrere Messer zur Ansicht in den Briefkasten geschmissen!" Sie haben aber keine Messer je erhalten, respektive welche bestellt.

Nun verlangt diese Person die sofortige Bezahlung der Messer. Ihnen wird das zu bld und sie brechen das Gesprch ab.

Am nchsten Tag stehen diese Leute zu Dritt vor der Tre und verlangen Bezahlung der Messer. Und drohen mit Gericht und Mahnbescheid und Schufaeintrag.

In der Zwischenzeit haben sie (die betroffene Person) jedoch durch Nachbarn mitbekommen, dass in den anliegenden Wohnanlagen tatschlich unaufgefordert Messer in ein Prospekt eingewickelt in die Briefksten gesteckt wurden. Diese htten aber zur Hlfte aus den Briefksten heraus geschaut. Auch handelt es sich um billigste Messer, die man wahrscheinlich in jedem Kramladen fr 50 cent bekommt und nun fr 17 Euro bezahlt werden sollen.

Muss die betreffende Person nun die Messer bezahlen obwohl sie diese nicht bestellt hat, aber diese angeblich sich im Briefkasten befunden haben sollen, wobei diese Messer von jeder vorbei kommenden Person jederzeit aus den Briefksten herausgezogen werden konnten?

Bzw. mssen Personen, die tatschlich diese Messer erhalten haben, bezahlen? Obwohl sie diese an die "Hndler" zurck geben wollten und diese nun angebliche Gebrauchsspuren festgestellt haben und nun auch volle Bezahlung einfordern?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, hier besteht nach der Schilderung definitiv keine Zahlungsverpflichtung, vgl. dazu 241a BGB.

Ggf. steht hier sogar eine versuchte Ntigung im Raum, die ein Betroffener bei der Polizei anzeigen knnte.
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.