Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Berufshaftpflicht unsinnig?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Berufshaftpflicht unsinnig?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 19:37    Titel: Berufshaftpflicht unsinnig? Antworten mit Zitat

Hallo,

wenn ein Vermittler fr eine Haftpflichtversicherung meinen wrde, dass ein Berufshaftpflichtbaustein fr mich unsinnig sei: "Ihr berufliches Risiko als Erzieher trgt Ihr AG, sofern Sie sich im Ang.verhltnis befinden." WEnn ich jetzt Erzieher in einer Kindertagessttte wre.

Wozu gibt es denn dann die ganzen Angebote - wo Lehrer und Erzieher bzw. Kindergrtner explizit genannt sind als versicherte Personen?

Und was ist genau ein "Ang.verhltnis"?

Gru

Pascal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rembrandt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.08.2005
Beitrge: 2634
Wohnort: Saarbrcken

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Angestelltenverhltnis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26.03.09, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, soweit so klar. Aber woran erkennt man, ob man sich in einem Angestelltemverhltnis befindet.

Ich bekomme monatlich eine Lohn- und Gehaltsabrechnung. Ist das somit ein Angestelltenverhltnis?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 09:14    Titel: Antworten mit Zitat

h....lies mich. Winken
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

o0Pascal0o hat folgendes geschrieben::
Ja, soweit so klar. Aber woran erkennt man, ob man sich in einem Angestelltemverhltnis befindet.



Bisher habe ich immer die Meinung vertreten: "Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur....." Verlegen
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

J_Denver hat folgendes geschrieben::
o0Pascal0o hat folgendes geschrieben::
Ja, soweit so klar. Aber woran erkennt man, ob man sich in einem Angestelltemverhltnis befindet.



Bisher habe ich immer die Meinung vertreten: "Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur....." Verlegen


Den Gedanken hatte ich auch, aber manchmal behalte ich diese fr mich. Winken
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pOtH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beitrge: 3729
Wohnort: Ober-Ramstadt | Das Tor zum Odenwald

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

beispiel ist mal so verfasst das es auf mich passen wrde (zum. wurde es mir mal so erklrt!).:

nehmen wir einmal an das X //edit// meine natrlich A//editend// pfleger in einer einrichtung fr geistig schwer u. mehrfachbehinderte menschen ist, er pflegt,betreut u. frdert die clienten.
einer der clienten ist dekubitusgefhrdet, er bekommt einen dekubitus, welcher noch recht frh von "fachkrften" behandelt wird. der betreuer verklagt die einrichtung auf schmerzensgeld u. bekommt vor gericht recht.
diese einrichtung will nicht auf ihrem "schaden" sitzen bleiben u. nimmt die dokumentation genauer unter die lupe - mitarbeiter a-c haben die doku lckenlos gefhrt u. dokumentiert was sie getan haben um einen dekubitus zu verhindern. d,f u. e waren etwas nachlssiger-.
alle erfllungsgehilfen haben ihre arbeit gemacht ABER d,f u. e knnen dies nicht nachweisen (lckenhafte doku!) u. der arbeitgeber nimmt nun d,f u. e in regress u. gewinnt vor gericht - eben weil diese nicht nachweisen knnen das sie alles getan haben um einen dekubitus zu verhindern!

schmerzensgeld bei dekubiti geht mal eben in den 4 bis 5 stelligen bereich u. damit ist der schadensersatz (z.B krankenkasse) nicht mit drin!
es muss nicht sei ndas die einrichtung sich die kohle von den erfllungsgehilfen holt ABER wenn dann kann das die existenz ganz schnell ruinieren - deshalb muss jeder fr sich entscheiden ob er eine berufs/arbeitnehmerhaftpflicht abschliet od. nicht!
_________________
LAIENMEINUNG! <---> Lese hier nur fters!
Ab jetzt nurnoch Ringelpitz ohne anfassen!


Zuletzt bearbeitet von pOtH am 27.03.09, 14:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Macht es einen Unterschied, ob man sich im D angestellt ist oder woanders?

-> bzw., kann man die Ausgangsaussage unterstreichen, oder nicht - wenn man als Erzieher(KiTa) bei der AWO angestellt wre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 19:56    Titel: Re: Berufshaftpflicht unsinnig? Antworten mit Zitat

o0Pascal0o hat folgendes geschrieben::
Hallo,

wenn ein Vermittler fr eine Haftpflichtversicherung meinen wrde, dass ein Berufshaftpflichtbaustein fr mich unsinnig sei: "Ihr berufliches Risiko als Erzieher trgt Ihr AG, sofern Sie sich im Ang.verhltnis befinden." WEnn ich jetzt Erzieher in einer Kindertagessttte wre.
...

Eine Berufshaftpflichtversicherung im pdagogischen Bereich halte ich schon fr sinnvoll (Ich habe selbst eine abgeschlossen). Fr Gewerkschaftsmitglieder gibt es zudem gnstige Angebote. Gerade beim Thema "Aufsichtspflicht und Haftung" kann schnell mal im Innenverhltnis der 831 BGB Gegenstand einer Auseinandersetzung mit dem Arbeitgeber sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

so 10 aufpreis kostet eine Berufshaftpflicht ohne Gewerkschaftsmitglied zu sein bei einer Haftpflichversicherung:

"Als Ergnzung zur PHV (nicht fr Senioren)
fr im ffentlichen Dienst (Verwaltung) hoheitlich ttige Personen, z.B.
Beamte, Lehrer, Erzieher, Prmie pro Person:
10,00 EUR"

Jedoch bleibt dann die Frage, ob es auch fr Personen sinnvoll ist, welche nicht im ffentlichem Dienst arbeiten. Als Erzieher (AWO Kindertagessttte) ist man ja eher nicht im D angestellt, nehem ich an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mount'N'Update
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.09.2007
Beitrge: 1177
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

o0Pascal0o hat folgendes geschrieben::
Macht es einen Unterschied, ob man sich im D angestellt ist oder woanders?


Schwer zu sagen. Das hngt evtl. auch von den Tarifvertrgen ab. So ist z.B. bei den Angestellten im ffentlichen Dienst geregelt, dass diese - analog zum Beamtenrecht - nur Vorsatz und grobe Fahrlssigkeit zu vertreten haben, was ja bezglich der Berufshaftpflichtversicherung ein wichtiger Aspekt wre.

Wie das in anderen Branchen geregelt ist, wei ich nicht. Weinen
_________________
Ich habe zu diesem Thema vor 15 Jahren eine Langzeitstudie anfertigen lassen, die ist allerdings noch in Arbeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

also bei Erziehern ist das aber auch so, dass wir nur grobe Fahrlssigkeit zu vertreten haben, meine ich. Und diese wrde dann durch die Berufshaftpflicht abgedeckt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herzog, Jrg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beitrge: 1108
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

Erzieher haben jede Form von Fahrlssigkeit zu vertreten, nicht nur die grobe Fahrlssigkeit. Eine Privilegierung von Erziehern gibt es im deutschen Recht - erfreulicherweise - nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

also msste ein Erzieher auch bei leichter Farhlssigkeit fr den Schaden aufkommen.

Warum dann die Aussage des Vermittlers? Die steht ja dazu im Gegensatz! -> "Ihr berufliches Risiko als Erzieher trgt Ihr AG, sofern Sie sich im Ang.verhltnis befinden."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.