Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Schadensersatz / Schmerzengeld bei Personenschaden
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schadensersatz / Schmerzengeld bei Personenschaden

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schadens- u. Produkthaftungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jelly
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2006
Beitrge: 937

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 09:54    Titel: Schadensersatz / Schmerzengeld bei Personenschaden Antworten mit Zitat

Hallo,

angenommen, ein Mieter stellt nach einigen Jahren Mietdauer fest, dass an einer Steckdose Spannung an den Schuko-Kontakten anliegt (also da, wo keine hingehrt). Der vom Vermieter mit der Reparatur beauftragte Elektriker diagnostiziert falsch angeschlossene Kabel (normal wre ein Abzweig vom Null-Leiter zum Schuko-Kontakt, angeklemmt wurde aber ein Abzweig vom spannungsfhrenden Leiter zum Schuko-Kontakt). Elektriker repariert die Dose, prft noch eine weitere und geht wieder. Paar Wochen spter wird ein hnlicher Defekt an einer weiteren Steckdose festgestellt - gemeinerweise durch das Kleinkind des Mieters, das nach Berhrung einer an dieser Dose angeschlossenen Lampe mit Strommarken an Hand und Fuss 2 Tage im Krankenhaus verbringen durfte.

Der Vermieter gert nun doch in Panik, lsst auch diese Dose reparieren und alle anderen Dosen in der Wohnung prfen. Ausserdem wird das Protokoll der letzten Prfung (vor Einzug des Mieters) rausgesucht und festgestellt, dass eine dritte Firma Z diese Dosen installiert hat. Der nun beauftragte Elektriker besttigt, dass die Acrylfuge, die bei den anschliessenden Malerarbeiten um die Dose gezogen wurde, unbeschdigt war - ein Verschulden des Mieters ist ausgeschlossen.

Frage: ist in diesem Szenario irgendwer Schadensersatz- und/oder schmerzensgeldpflichtig? Vermieter - weil er gleich nach dem ersten Problem alles berprfen msste ... oder Firma Z, wegen der fehlerhaften Installation (vor 5 Jahren)?

Der Mieter wrde seine Forderungen ja wohl an den Vermieter richten, da er mit Firma Z nix zu tun hat. Welche Forderungen wren berechtigt? Darf die Krankenkasse die Bezahlung der Krankenhauskosten fr Kind und Begleitperson fordern? Lsst sich ein Schmerzensgeld fr das Kind beziffern? Wren sonstige Entschdigungen angebracht? z.B. fr traumatisierte Eltern - war ja immerhin ein lebensbedrohlicher Unfall -, oder fr die ins Wasser gefallenen Plne der Familie (eigentlich sollte an den 2 Tagen ein runder Opa-Geburtstag gefeiert werden) ...

Kann der Vermieter hier unbesorgt sehr grozgig entschdigen und dann alles, was er den Mietern gezahlt hat, von Firma Z als Schadensersatz zurckverlangen?

Danke fr jede Meinungsusserung,
Claudia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schadens- u. Produkthaftungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.