Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Muss Vermieter Bad erneuern, wenn abgenutzt (raue Wanne)?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Muss Vermieter Bad erneuern, wenn abgenutzt (raue Wanne)?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Mietrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
snyder
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 16:51    Titel: Muss Vermieter Bad erneuern, wenn abgenutzt (raue Wanne)? Antworten mit Zitat

Hallo.

Ich wohne seit fast einem Jahr als Mieter in einer Wohnung.

Schon beim Einzug befand sich die Badewanne in einem sehr schlechten Zustand, da sie auch schon sehr alt ist, wie alt bzw. wie lang sie schon eingebaut ist und genutzt wird, wei ich leider nicht, ich schtze um doe 20-30 Jahre. Die Badewanne weist keine Risse .. vor, allerdings ist sie nicht glatt wie normale Badewannen sondern komplett rau - der Rand, sowie innen in der Wanne. Das sorgt dafr, dass sie sehr schnell schmutzig wird und vorallem, dass man sie nicht richtig sauber bekommt. Wenn mann sie z.B. mit dem normalen Lappen putzen will, bleiben die ganzen Fusseln vom Lappen hngen bzw. wird der Lappen regelrecht von der Wanne aufgerissen. An ein Baden in dieser Wanne ist gar nicht mehr zu denken, da es einfach unangenehm ist, da es wirklich sehr rau ist. Vom Vermieter kam dazu nur "Die Wanne ist ja sehr alt, da ist es klar, dass die sich abnutzt und rau wird." Die Badewanne an sich ist auch nur zum baden gedacht und nicht zum duschen. Das Badezimmer ist nur bis zur halben Hhe der Wand gefliest. Dadurch kann man keine Duschstange anbringen, da man dann im Stehen, mit dem Duschkopf in richtiger Hhe an der Wand, die ganze Tapete nassmachen wrde. Ein "Duschen" ist dann nur mglich wenn man aufpasst, dass man die Wand nicht aus Versehen nass macht und den Duschkopf die ganze Zeit in der Hand hllt.

Heute habe ich nochmal mit dem Vermieter telefoniert und ihn nochmals drauf angesprochen. Er meinte, dass er ber die Erneuerung der Badewanne nachdenkt, aber es ja so teuer wre bei seiner Firma (ca. 1500 Euro) und er dann die Miete erhht. Als ich meinte, dass man das auch billiger bei einer anderen Firma bekommen knnte, meinte er nur "Das soll ja vernnftig gemacht werden und nicht gepfuscht.". Dabei gibt es nicht nur diese eine Firma, die brigens nicht mal hier im Ort liegt, wodurch dann erhhte Anfahrtsgebhren fllig werden, die das ordentlich macht.

Dazu meine Fragen:

Muss er die Wanne aus den genannten Grnden ersetzen?
Kann er die Miete, wenn er die Wanne erneuert, dann einfach so erhhen?
Muss ich als Mieter evtl sogar etwas zuzahlen?


Ich habe noch ein anderes "Problem".

Im Badezimmer sind einige Fliesen gebrochen. Dies war ebenfalls schon beim Einzug. Es sind einmal die Fliesen direkt und an zwei verschiedenen Stellen im Bad die Fugen die gebrochen sind.

Ich habe hier einmal Bilder, weil es sich immer so schwer erklren lsst:

http://img515.imageshack.us/img515/6397/39389976.jpg Der Riss geht bis zumm Boden (siehe nchstes Bild)
http://img515.imageshack.us/img515/8798/28842690.jpg
und der zweite Riss im Bad, hier ist es auch fast ber die komplette Wand, allerdings nur die Fugen
http://img99.imageshack.us/img99/3250/54611418.jpg

Dazu meine Fragen:
Muss er die Fliesen erneuern?
Wenn er die gebrochenen Fliesen nich mehr zu kaufen findet, muss er die kompletten Fliesen im ganzen Bad erneuern? (Habe ich in einem anderen Forum gelesen)

Die Risse in den Fugen abzudichten ist ja kein Problem. Aber es knnte sich dort doch schon Schimmel gebildet haben, oder?


Wre schon, wenn schnell eine Antwort kommt Smilie Falls jemand noch weitere Bilder sehen mchte, einfach bescheid sagen. Nur kann ich die Wanne nciht fotografieren bzw. sieht man auf den Fotos nicht, dass sie rau ist Winken

Liebe Gre


Zuletzt bearbeitet von snyder am 27.03.09, 17:00, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Strider
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 11040

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

In beiden Fllen gilt wohl, dass dies der gemietete Zustand ist, daher ist der VM auch nur verpflichtet genau diesen Zustand zu erhalten. Sprich wenn die Wanne kaputt geht, msste er nur eine gleich alte Wanne einbauen. Wird er dann wohl nicht tun, aber zu mehr ist er halt nicht verpflichtet. Alles was ber eine Instandsetzung hinaus geht und unter Modernisierung fllt kann vom VM auf die Miete umgelegt werden mit 11% der Kosten p.A..

Achja, einen Anspruch auf eine Erneuerung nach ablauf einer Zeit X gibt es nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
snyder
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Strider hat folgendes geschrieben::
I11% der Kosten p.A...


Das heit er darf nur 11 % von Betrag auf die Miete aufschlagen? Was heit p.A.? Sehr glcklich

Der Vermieter hatte irgendwas von den 1500 Kosten (also komplett alles was da anfllt bei) auf 10 Jahre Miete gesagt, also knapp ber 10 pro Monat dann erhht. Kann das stimmen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ralph12345
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beitrge: 704
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage wre, ab wann der bestimmungsgeme Gebrauch der Wohnung beeintrchtigt ist. Die Mglichkeit dazuhat der Vermieter zu gewhrleisten, eine Wiederherstellung dieses Zustandes stellt keine Modernisierung dar. Wenn der VM meint, die Badewanne taugt nicht mehr zum baden, dann ist das wohl so weit, die zuerneuern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
snyder
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beitrge: 22

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

ralph12345 hat folgendes geschrieben::
Die Frage wre, ab wann der bestimmungsgeme Gebrauch der Wohnung beeintrchtigt ist. Die Mglichkeit dazuhat der Vermieter zu gewhrleisten, eine Wiederherstellung dieses Zustandes stellt keine Modernisierung dar. Wenn der VM meint, die Badewanne taugt nicht mehr zum baden, dann ist das wohl so weit, die zuerneuern.


Ich denke ja, dass es soweit ist. Ich meine, wenn man in einer Badewanne nicht mehr baden kann weil man sich, tschuldiguung, den A***** fast abschrft, und das richtige Duschen nicht mglich ist (wegen den halbhohen Fliesen) und es so sehr umstndlich ist zu duschen, dann ist es meiner Meinung nach natrlich so weit.

Ich habe den Vermieter auch drum gebeten sich das nochmal anzuschauen. Obwohl er das eigentlich schon wei wie die is...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
RM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beitrge: 4266
Wohnort: Halle (Saale)

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

snyder hat folgendes geschrieben::

Ich denke ja, dass es soweit ist. Ich meine, wenn man in einer Badewanne nicht mehr baden kann weil man sich, tschuldiguung, den A***** fast abschrft, und das richtige Duschen nicht mglich ist (wegen den halbhohen Fliesen) und es so sehr umstndlich ist zu duschen, dann ist es meiner Meinung nach natrlich so weit.


Strider hatte bereits zutreffend darauf hingewiesen, dass relevante Mastab der vertragsgeme Zustand ist und nicht der wunschgeme. Bestimmungsgem ist damit der Gebrauch einer Badewanne mit genau der Oberflche, die beim Vertragsabschluss vorhanden war. Weiter drfte vertragsgemer Zustand sein, dass ein Brauseschlauch an der Badewannenarmatur vorhanden ist. Dies ist nun keinesfalls eine Dusche und damit ist die Bemerkung, duschen wre wegen halbhoher Fliesen umstndlich, einfach nur berflssig.

Damit wir uns richtig verstehen: ob in einem konkreten Einzelfall ein Mangel und damit ein Instandsetzungsanspruch besteht, kann hier und aus der Entfernung niemand entscheiden. Fr die Annahme eines Mangels reicht es aber nun mal keinesfalls aus, dass irgendetwas dem Mieter nicht gefllt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susanne
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.10.2004
Beitrge: 2078
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

Der Fragesteller hat ja deutlich geschrieben:

Zitat:
Die Badewanne an sich ist auch nur zum baden gedacht und nicht zum duschen.


Offensichtlich versucht der Mieter mit Duschen auszuweichen, da Baden nicht mehr mglich ist. Weiterhin beschreibt der Fragesteller sehr gut, dass der blicherweise vorhandene Emailleberzug der Badewanne weg ist. Das mag zwar der vertragsgemsse Zustand sein, allerdings ist eine Badewanne nicht erst dann kaputt, wenn sie kein Wasser mehr hlt ?!
_________________
Gre
Susanne


Das Gute gehrt in die Mitte sprach der Teufel und setzte sich zwischen die Anwlte [Shakespeare (Heinrich IV, 6. Akt)]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Strider
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 11040

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

snyder hat folgendes geschrieben::
Das heit er darf nur 11 % von Betrag auf die Miete aufschlagen? Was heit p.A.? Sehr glcklich

Der Vermieter hatte irgendwas von den 1500 Kosten (also komplett alles was da anfllt bei) auf 10 Jahre Miete gesagt, also knapp ber 10 pro Monat dann erhht. Kann das stimmen?


p.A. heisst per Anno, also pro Jahr.

Wenn der VM 1500,- Euro Kosten hat darf er davon 11% pro Jahr auf die Miete aufschlagen, was, wenn ich mich nicht verrechnet habe, 13,75 Euro im Monat mehr Miete bedeutet und das solange bis der Mietvertrag beendet ist. Es spielt dabei keine Rolle das irgendwann die Kosten wieder drin sind, denn der Mieter muss ja auch weiterhin Miete zahlen, wenn der VM die Wohnung abbezahlt hat Winken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DMC
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.07.2005
Beitrge: 166
Wohnort: Schwaben

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

snyder hat folgendes geschrieben::
Ich habe hier einmal Bilder, weil es sich immer so schwer erklren lsst:

Nach meinem Dafrhalten hilft hier nur noch die groe HILTI

snyder hat folgendes geschrieben::
Dies war ebenfalls schon beim Einzug

Solange immer noch jeden Morgen ein Dummer aufsteht, knnen auch weiterhin Bruchbuden in diesem Zustand vermietet werden.

snyder hat folgendes geschrieben::
Es sind einmal die Fliesen direkt und an zwei verschiedenen Stellen im Bad die Fugen die gebrochen sind.

So etwas sollte man direkt bei resp. unmittelbar nech dem Einzug als Mangel anzeigen.

Zitat:
Er meinte, dass er ber die Erneuerung der Badewanne nachdenkt

Es gibt Mglichkeiten, die Wanne neu zu beschichten, was einer neuen Wanne in Bezug auf Nutzbarkeit und Optik etwa gleich kme, jedoch dem wirtschaflichen Verhltnis zwischen Kosten und Nutzen nher kme. Darber knnte man sich mal im Fachhandel informieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pragmatiker
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.07.2007
Beitrge: 1047

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="DMC"]
snyder hat folgendes geschrieben::
snyder hat folgendes geschrieben::
Dies war ebenfalls schon beim Einzug

Solange immer noch jeden Morgen ein Dummer aufsteht, knnen auch weiterhin Bruchbuden in diesem Zustand vermietet werden.


selber denken hilft oft weiter...
wer glaubt, fr nen appel und ein ei gbe es palste zu mieten, der glaubt auch an den osterhasen.
immer noch gilt vertragsfreiheit. der TE hat hier klar geschrieben, das die wanne und das bad schon bei einzug so aussahen. von irgendwelchen zusagen des vermieters, das zu ndern hat er nichts geschrieben. also ist davon auszugehen, das die bilder den vertragsgemen zustand darstellen.
merke: wir leben in einem freien land, in dem man frei vertrge schlieen kann und zu frei aushandelbaren bedingungen. wer sich einen stall anmieten will, kann das tun, wer sich einen palast anmieten will, kan das auch tun. letzlich spiegelt der mietzins in der regel auch den zustand der angemieteten sache wieder.
der mieter kann auch hingehen, und zB dem vermieter vorschlagen, ein neues bad zu zahlen oder sich daran zu beteiligen. alles nicht verboten.
_________________
Ich freue mich ber Eure ehrlichen Bewertungen (einfach auf den grnen Punkt unter meinem Benutzernamen klicken und los gehts)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DMC
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.07.2005
Beitrge: 166
Wohnort: Schwaben

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

pragmatiker hat folgendes geschrieben::
merke: wir leben in einem freien land, in dem man frei vertrge schlieen kann und zu frei aushandelbaren bedingungen.

Habe ich nie abgestritten. Nur: Ich setze meinen Ar*** da nicht rein.

Im Umkehrschluss wre es mir auch zu peinlich, so etwas zu vermieten. Jedenfalls nicht zu Wohnzwecken.

Gru
DMC (Vermieter + Mieter)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pcwilli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beitrge: 4139
Wohnort: Hattingen

BeitragVerfasst am: 30.03.09, 15:59    Titel: Re: Muss Vermieter Bad erneuern, wenn abgenutzt (raue Wanne) Antworten mit Zitat

snyder hat folgendes geschrieben::
Hallo.

Ich wohne seit fast einem Jahr als Mieter in einer Wohnung.


Nach fast einem Jahr Wohnzeit wrde ich sagen das sich der Zustand verschlimmert hat und nicht mehr so wie angemietet ist.
Daher kann und wrde ich nicht sagen das dies ein angemieteter Zustand ist.

Der Mieter knnte jetzt hingehen und mit einem Anwalt fr Mietrecht eine Mietminderung durchfhren,
Die Badewanne ist unzumutbar stark aufgerauht. Mieter drfen die Miete um 3% krzen (AG Gronau, aus WM 1991, S. 262).
Aber ob dies was bringt ist in Frage gestellt.

Ich wrde als erstes dem Vermieter eine Schadensmeldung schriftlich berreichen und fragen wie man weiter verfahren will.
Vielleicht behebt der Vermieter ohne zu murren den Schaden und alles ist Gut oder man sagt dem Anwalt er soll eine Mietminderung durchfhren und sich um alles weitere kmmern.
_________________
Zerstreutheit ist ein Zeichen von Klugheit und Gte. Dumme und boshafte Menschen sind immer geistesgegenwrtig. (Zitat von Charles Joseph Frst von Ligne)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Mietrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.