Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Stress mit der Wohnungsverwaltung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Stress mit der Wohnungsverwaltung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Mietrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Taribo
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.01.2009
Beitrge: 42

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 23:13    Titel: Stress mit der Wohnungsverwaltung Antworten mit Zitat

Eine Wohnungsverwaltung bernahm 2008 einige Neubaublcke eines insolventen Vermieter.

Mieter A hatte schon vorher Stress mit Mieter B. Mieter A schickte nun seine Lrmprotokolle an die neue Verwaltung. Bei einem Gesprch versprach die Verwaltung Mieter A zu helfen.

Nach einer gewissen Zeit bekam Mieter A von seiner Verwaltung eine Abmahnung. Mieter A wrde den Hausfrieden stren. Es wird im Wiederholungsfall mit einer fristlosen Kndigung gedroht.

Mieter A suchte das Gesprch mit der Verwaltung. Die Verwaltung htte Beschwerden mehrerer Mieter ber Mieter A bekommen. Daraufhin erfolgte dann die Abmahnung.

Allerdings mssten das die selben Mieter sein , die bei Mieter A auch die Protokolle unterschrieben die sich gegen Mieter B richteten.

Mieter B wird von der Verwaltung geschtzt oder Mieter B hat mehrere Personen getuscht inkl. die Verwaltung.

Die Verwaltung sagte Mieter A am Telefon "...dann ziehen Sie doch aus, wenn Sie Mieter B belstigt"

Mieter A ahnt nicht gutes fr die Zukunft. Irgendwann wird die fristlose Kndigung kommen, da Mieter B immer wieder eine Lgengeschichte dem Vermieter auftischen kann.

Sollte die fristlose Kndigung eintreffen, kann dann Mieter A etwas dagegen tun?
Ein sofortiger Auszug wird fast unmglich, da die Arge das letzte Wort haben wird und auch sich dagegen stellen wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herzog, Jrg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beitrge: 1108
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 23:32    Titel: Antworten mit Zitat

A kann der fristlosen Kndigung widersprechen, wenn die Grnde, die in der fristlosen Kndigung genannt werden, nicht zutreffen. Sollte der Vermieter V dann Rumungsklage erheben, sollte A sich ggf. ber einen Rechtsanwalt RA zur Wehr setzen und sich in dem Rechtsstreit substantiiert und unter Beweisantritt verteidigen. Kann V fr seine Behauptungen Beweis erbringen und hat A keine Erfolg versprechenden Gegenbeweismittel zur Verfgung, wird V wahrscheinlich mit seiner Klage Erfolg haben, auch wenn die ARGE nicht begeistert davon ist. Die ARGE hat jedenfalls grundstzlich keine Mglichkeiten, die Rumung zu verhindern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Taribo
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.01.2009
Beitrge: 42

BeitragVerfasst am: 27.03.09, 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr die Antwort.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Mietrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.