Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Handwerker lsst Problem nicht, Rechnung bereits bezahlt.
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Handwerker lsst Problem nicht, Rechnung bereits bezahlt.

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
informationscout
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.02.2006
Beitrge: 74

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 11:39    Titel: Handwerker lsst Problem nicht, Rechnung bereits bezahlt. Antworten mit Zitat

Hallo,

angenommen ein Unternehmen wird zur Hilfe gerufen, weil die Gastherme kein Warmwasser mehr liefert. Therme springt nicht an, etc... .
Nach der Arbeit geht der Handwerker, die Rechnung wird an das Unternehmen bezahlt, 2 Tage spter, dasselbe alte Problem wieder, also das Problem wurde letztendlich vom Handwerksunternehmen nicht gelst.

Was htte man in diesem Fall fr einer rechtliche Grundlage, den Handwerker nochmal zu sich zu bitten, damit er wieder versuchen kann es erneut zu reparieren, aber ohne das weitere Kosten anfallen.
Oder msste das Handwerksunternehemen, wenn es die Therme nicht reparieren kann, dann den bereits gezahlten Betrag sogar erstatten?

MfG

Frage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beitrge: 2888

BeitragVerfasst am: 28.03.09, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Es liegt ein Werkvertrag vor.

BGB 634 Rechte des Bestellers bei Mngeln
Ist das Werk mangelhaft, kann der Besteller, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist,
1.nach 635 Nacherfllung verlangen,
2.nach 637 den Mangel selbst beseitigen und Ersatz der erforderlichen Aufwendungen verlangen,
3.nach den 636, 323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurcktreten oder nach 638 die Vergtung mindern und
4.nach den 636, 280, 281, 283 und 311a Schadensersatz oder nach 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.

BGB 635 Nacherfllung
(1) Verlangt der Besteller Nacherfllung, so kann der Unternehmer nach seiner Wahl den Mangel beseitigen oder ein neues Werk herstellen.
(2) Der Unternehmer hat die zum Zwecke der Nacherfllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen.
(3) Der Unternehmer kann die Nacherfllung unbeschadet des 275 Abs. 2 und 3 verweigern, wenn sie nur mit unverhltnismigen Kosten mglich ist.
(4) Stellt der Unternehmer ein neues Werk her, so kann er vom Besteller Rckgewhr des mangelhaften Werks nach Magabe der 346 bis 348 verlangen.
_________________
Helpdesk: "Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?"

Kundin: "Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.