Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Bewhrungszeit
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bewhrungszeit

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Olidata
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2009
Beitrge: 87

BeitragVerfasst am: 29.03.09, 20:35    Titel: Bewhrungszeit Antworten mit Zitat

Mal angenommen jemand verstot gegen die Bewhrung in Form einer einschlgigen Tat.

Die Staatsanwaltschaft beantragt den Widerruf der Bewhrung.

Das Gericht wird die Bewhrung aber nicht widerrufen.

Jetzt steht im Gesetz:

Das Gericht sieht jedoch von dem Widerruf ab, wenn es ausreicht,
weitere Auflagen oder Weisungen zu erteilen, namentlich den Verurteilten einem Bewhrungshelfer zu unterstellen, oder
die Bewhrungs- oder Unterstellungszeit zu verlngern.


Hinter jedem Wort steht da "oder"

Kann das Gericht die Bewhrung verlngern und gleichzeitig einen Helfer beiordnen, oder geht nur immer eines, weil so wie es in dem steht sieht es so aus als wenn immer nur eins geht.

Ist das eigentlich normal das die Staatsanwaltschaft bei einem Versto einen Antrag auf Widerruf immer stellt? Ich meine es knnte ja mit dem Gericht erstmal sich unterhalten und dann entscheiden ob es einen Antrag rausschickt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 29.03.09, 20:48    Titel: Re: Bewhrungszeit Antworten mit Zitat

Olidata hat folgendes geschrieben::
Hinter jedem Wort steht da "oder"

Kann das Gericht die Bewhrung verlngern und gleichzeitig einen Helfer beiordnen, oder geht nur immer eines, weil so wie es in dem steht sieht es so aus als wenn immer nur eins geht.

Ich wrde es so verstehen, dass das "namentlich" einem "zum Beispiel" entspricht und danach eine nicht abgeschlossene Aufzhlung folgt.
Entsprechend wre das Gericht nicht nur zur Vornahme einer Sache berechtigt.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!


Zuletzt bearbeitet von Gammaflyer am 29.03.09, 21:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olidata
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.03.2009
Beitrge: 87

BeitragVerfasst am: 29.03.09, 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ja sehe ich eigentlich auch so, weil bei einigen Leuten wird die Verlngerung alleine nichts ntzen und da ist es sinvoll einen Bewhrungshelfer weiter zu beauftragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 29.03.09, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Olidata hat folgendes geschrieben::
Ja sehe ich eigentlich auch so, weil bei einigen Leuten wird die Verlngerung alleine nichts ntzen und da ist es sinvoll einen Bewhrungshelfer weiter zu beauftragen.

Auerdem ist ja schon von Auflagen bzw. Weisungen die Rede.

Aber soviel jetzt erstmal nur zur wrtlichen Deutung. Vielleicht uert sich ja noch jemand der Ahnung davon hat. Mein Wissen u. Literatur geben dazu nichts her.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.