Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Tot oder lebendig?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Tot oder lebendig?
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Fahndungsforum
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sternenstaub752
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beitrge: 29

BeitragVerfasst am: 29.03.05, 18:47    Titel: Tot oder lebendig? Antworten mit Zitat

Wie kann man heraus finden ob ein Mensch noch lebt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DMuck
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2004
Beitrge: 1537

BeitragVerfasst am: 29.03.05, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Am einfachsten am Geruch natrlich.
Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uber-Pea
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.12.2004
Beitrge: 1089

BeitragVerfasst am: 29.03.05, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

naja ob er noch lebt kannst du recht schnell merken wenn kein Puls mehr da ist, wenn sich schon die Maden ber ihn hermachen ist er wohl auch tot.
Allerdings heist kein Puls nicht nicht reanimierbar, im Erste Hilfe Kurs lernt man einiges darber denke ich.
_________________
A wise fool speaks because he has something to say. A fool speaks because he has to say something. A wise fool is silent because there is nothing to say. A fool is silent because he has nothing to say.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 7763

BeitragVerfasst am: 29.03.05, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Stich dem Krper mitten ins Herz und dann ruf die Polizei. Lautet die Anklage auf Mord, dann war die Person am Leben. Lautet die Anklage auf Leichenschndung, dann war die Person schon tot.
Vorteile dieses Verfahrens:
1) Du hast es schriftlich, wie der ZUstand der Person war.
2) Nach der Bahandlung hat die Person einen definierten Zustand, d.h. auch in Zukunft gibt es keine Unklarheit ber den Zustand der Person.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DMuck
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2004
Beitrge: 1537

BeitragVerfasst am: 29.03.05, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Richard Gecko hat folgendes geschrieben::
Stich dem Krper mitten ins Herz und dann ruf die Polizei. Lautet die Anklage auf Mord, dann war die Person am Leben. Lautet die Anklage auf Leichenschndung, dann war die Person schon tot.
Vorteile dieses Verfahrens:
1) Du hast es schriftlich, wie der ZUstand der Person war.
2) Nach der Bahandlung hat die Person einen definierten Zustand, d.h. auch in Zukunft gibt es keine Unklarheit ber den Zustand der Person.


Boah, 26 StGB !!!
Sehr bse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sternenstaub752
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beitrge: 29

BeitragVerfasst am: 30.03.05, 07:31    Titel: Herzlichen Dank Antworten mit Zitat

Meine Frage war ernst gemeint und da ich diesen Menschen nicht greifbar hab, kann ich ihm weder ins Herz stechen, noch seinen Puls fhlen und die ganzen anderen "netten" Ratschlge.
Ich dachte ich bekomme hier Hilfe, aber scheinbar ist das hier der vllig falsche Ort um Fragen zustellen die einem am Herzen liegen.
Ich wnsche niemanden die Situation in der ich bin und schon gar nicht diese Art von "helfenden Mitmenschen".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uiffi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.03.2005
Beitrge: 155

BeitragVerfasst am: 30.03.05, 07:49    Titel: Antworten mit Zitat

Geschockt sternenstaub... nun mal langsam!

erstens kann keiner wissen in welcher lage du dich befindest aber ich denke eine vermisstenanzeige bei der polizei wre nicht die schlechteste idee

hintergrund jeder erwachsene kann im rahmen der gesetze machen was er will und somit auch verreisen wohin er will und ist auch nicht unbedingt verpflichtet sich abzumelden (ausnahmen z.b. unterhaltspflicht bei lngerer abwesenheit)

gre
uiffi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karolus
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.01.2005
Beitrge: 30
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 24.05.05, 06:23    Titel: Hilfeversuch Antworten mit Zitat

Mir fallen ein paar Mglichkeiten ein:

a) Anfrage beim Einwohnermeldeamt, wo er zuletzt gemeldet war.

b) Anfrage beim Geburtsstandesamt, dorthin wird alles (Ehe, Scheidung, verschollen, Tod)
gemeldet

c) Anfrage beim Rentenversicherungstrger (drfte schwieirig fr Privatpersonen sein), aber die wissen das auch

d) wenn nichts hilft, einen Privatdetektiv beauftragen. Ist aber teuer.


Viel Erfolg!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Graf1962
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beitrge: 4
Wohnort: Wolfsburg

BeitragVerfasst am: 27.05.05, 15:09    Titel: tot oder lebendig Antworten mit Zitat

tja zu der frage kann man einiges schreiben! es gibt sichere und unsichere todeszeichen - beim sklett hingegen hat sich das problem mit der reanimation erledigt.
aber ich denke, die frage ist eine andere - und zwar ob eine gewisse person, die man aus den augen verloren hat - noch unter den lebenden ist! hier macht der datenschutz ein problem, da behrden keine auskunft geben drfen! anders ist es, wenn eine vermitenanzeige erstattet sind - im verwaltungsverfahren wird alles gerpft - adressat, anzeigeerstatter pp.! dieso mglichkeit ist eine mit der wenigen, um festzustellen, ob der "betreffende" noch unter uns lebenden ist.

exzellenter Gru

Graf1962
_________________
Ich bin gespannt, wann mal wieder nach der Rechtslehre von "Hans Kelsen" (ster. Staatsrechtswissenschaftler) verfahren werden kann - und man mal wieder auf den Boden einer bersichtlich und einfachen Rechtslehre zurckkehrt...!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
mastercut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.05.2005
Beitrge: 2202

BeitragVerfasst am: 20.06.05, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn genug Zeit vergangen ist, ttet auch der Staat.... Geschockt

Naja ok, zumindest auf dem Papier. Nach dem Verschollenengesetz kann man eine vermisste Person je nach Art des Verschwindens frher oder spter fr tot erklren lassen (wenns denn darauf ankommt).

Gru
mc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.01.2005
Beitrge: 7499
Wohnort: PC

BeitragVerfasst am: 20.06.05, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Naja ok, zumindest auf dem Papier. Nach dem Verschollenengesetz kann man eine vermisste Person je nach Art des Verschwindens frher oder spter fr tot erklren lassen (wenns denn darauf ankommt).

Sollte der Tote dann unverhoft wiederlebendig auftauchen wie sieht das eigentlich mit dem Erbe aus? Wird dann komplett rckabgewickelt? Was ist wenn die Kohle wech ist? Haftet dann der Staat (der hat ja schliesslich denjenigen fr tot erklrt) wenns bei dem Erben nichts zu holen gibt?
Was hat das noch fr Konsequenzen wenn man offiziel tot ist? Gelten dann so lange es nicht widerrufen wurde andere Gesetze/Rechte fr den offiziell Toten (zumindest so lange er offiziel tot ist)?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mastercut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.05.2005
Beitrge: 2202

BeitragVerfasst am: 20.06.05, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

windalf hat folgendes geschrieben::

Sollte der Tote dann unverhoft wiederlebendig auftauchen wie sieht das eigentlich mit dem Erbe aus? Wird dann komplett rckabgewickelt? Was ist wenn die Kohle wech ist? Haftet dann der Staat (der hat ja schliesslich denjenigen fr tot erklrt) wenns bei dem Erben nichts zu holen gibt?
Was hat das noch fr Konsequenzen wenn man offiziel tot ist? Gelten dann so lange es nicht widerrufen wurde andere Gesetze/Rechte fr den offiziell Toten (zumindest so lange er offiziel tot ist)?


Hm, die Gesetze der Toten... Hrt sich nach einem billigen Roman-Titel an. Vielleicht wre das auch eine Idee fr eine neue Foren-Rubrik?

Hat auf jeden Fall geringe praktische Relevanz, da die Zeitrume wirklich sehr gro sind. Auer man ist nachweislich auf hoher See verschollen, da sinds (glaube ich) nur drei Jahre (oder sechs Monate?). Bin zu faul zum Nachschauen jetzt..... Cool

Obwohl, bei so manchen Angehrigen der Tsunami-Opfer knnte das ja doch leider ein aktuelles Thema sein. Dort wurden ja auch viele nicht mehr gefunden. Ohne eine offizielle Todeserklrung stellen sich aber bestimmt manche Lebensversicherungen quer, obwohl die Hinterbliebenen bestimmt dringend dieses Geld bruchten. Auch erbrechtliche Probleme werden sich dort ergeben.
Ist nur ne Vermutung, aber hat schon jemand in diesem Zusammenhang von dieser Problematik gehrt?

Gru
mc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mano
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2004
Beitrge: 2664

BeitragVerfasst am: 22.07.05, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

tja, mit dem Skelett ist das so eine Sache.

Den Zahnarzt freut es ...Ihr Gebiss ist klasse aber das Zahnfleisch, das Zahnfleisch. Lachen ...

Mano
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DIDDIRO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.08.2005
Beitrge: 207
Wohnort: ja

BeitragVerfasst am: 20.08.05, 13:33    Titel: relativ einfach Antworten mit Zitat

festzustellen. Idee Idee

schick ihm einen Strafzettel ber Geschw.bertretung in Radar-Abzock-Falle Mit den Augen rollen

rgert sich die Leiche nicht, ist sie echt tot Pfeil
rgert sie sich nur leicht, ist sie bald tot usw.

m.f.G.
diddiro
_________________
nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
m.f.G. diddiro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sdhp
Interessierter


Anmeldungsdatum: 14.09.2005
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 15.09.05, 06:33    Titel: Antworten mit Zitat

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Fahndungsforum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.