Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Brauche Hilfe bei Umbuchung einer Billigfluggesellschaft
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Brauche Hilfe bei Umbuchung einer Billigfluggesellschaft

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
micky1951
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beitrge: 7
Wohnort: Singen

BeitragVerfasst am: 23.04.05, 16:49    Titel: Brauche Hilfe bei Umbuchung einer Billigfluggesellschaft Antworten mit Zitat

Traurig Brauche unbedingt Hilfe bei einer Billigflugairlain. Und zwar haben wir im Monat Februar 2005 vier Flge gebucht und der Gesamtbetrag wurde bereits von unserem Konto abgebucht.

Nunmehr sind zwei Teilnehmer welche leider nicht mit knnen. Also die Flugtickets sind bezahlt und die Pltze mssten demnach vorhanden sein.

So nun knnen zwei nicht mit und wir wollten zwei andere Personen mitnehmen, man msste also nur noch die Tickets in den Namen ndern. Das dies nicht kostenlos ist ist mir klar. Aber nun kommt es ganz dicke denn die Fluggesellschaft will eine Umschreibegebhr von 155 pro Ticket, also insgesamt 310 . Selbst hat der Flug per Person 108,00 gekostet.

Was soll ich nun tun???

Fr eine Antwort wre ich dankbar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 23.04.05, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne die Allgemeinen Bedingungen der gebuchten Fluglinie nicht. Wenn aber in diesen die Umschreibegebhren so festgelegt sind, dann ist das gltig.

Grundstzlich: je gnstiger ein Tarif / Flug ist, desto strenger sind die Vorschriften bzgl. Umbuchung und Stornierung. Eben mit dem Vorteil, dafr sehr gnstig reisen zu knnen.

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
micky1951
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beitrge: 7
Wohnort: Singen

BeitragVerfasst am: 23.04.05, 18:50    Titel: Danke aber gegen die genannten AGB werde ich vorgehen Antworten mit Zitat

gegen die genannten AGB werde ich vorgehend, da diese berhaupt nichts ausdrckt und der Verbraucher nicht aufgeklrt wird.

Titulierung:

Eine bertragung auf eine andere Person ist grundstzlich mglich, aus technischen Grnden jedoch nur bis sptestens 2 Tage vor dem Abflug. Die Gebhren hierfr unterscheiden sich je nach Airline, betragen aber mindestens 25 pro Person.

Diese sollten wie folgt noch gendert werden:

Umschreibung 25 Euro pro Person zuzglich differenz des Tagespreises des jeweiligen Fluges.

Nun werde ich mich an die Wettbewerbszentrale und den Verbraucherschutz melden, dann sollen die Gebhren was andere in den AGB auch reinschreiben mssen genau aufgestellt werden. Und nicht was man mit mir macht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
micky1951
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beitrge: 7
Wohnort: Singen

BeitragVerfasst am: 23.04.05, 18:52    Titel: ist eine Pauschalreise mit der Fluggesellschaft Air-Berlin Antworten mit Zitat

also wie gesagt ist eine Pauschalreise mit Flug Air-Berlin und auch dort stehen nicht die Gebhren wie sie jetzt verlangt werden.
Der Reiseveranstalter verlangt nichts, dass Hotel auch nicht, nur Air-Berlin will pro
Ticket 155 Euro Gebhren aber nicht mit mir!

Keine eindeutigen AGB verstoen gegen das Wettbewerbsrecht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nce
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 963
Wohnort: Halle/Saale

BeitragVerfasst am: 25.04.05, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehme mal an, Ihr verwechselt die AGB des buchenden Reisebros mit den AGB Fluggesellschaft.

Ansonsten bitte ich darum, die Nutzungsbedingungen dieses Forums zu beachten.

Nils-Christian Engel
Moderator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
micky1951
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beitrge: 7
Wohnort: Singen

BeitragVerfasst am: 25.04.05, 14:53    Titel: Sorry Antworten mit Zitat

sollte ich hier irgendetwas gegen die Nutzungsbestimmungen geschrieben haben, so bitte ich dies zu entschuldigen bin neu und habe es bestimmt nicht mit Absicht getan.

Der Fall wird bearbeitet, da ich heute einen Anwalt eingeschaltet habe. Die Reise welche ich gebucht habe - die AGB - des Reiseveranstalters stimmen leider nicht, da dort steht das die Reise auf einen anderen Namen gendert werden kann und die schtzungsweise Kosten.

Bei Abschluss wussten wir nicht mit welcher Fluggesellschaft, also wird die Sachlage nun einmal vom Reiseveranstalter sowie der Fluggesellschaft geklrt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 25.04.05, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Also, das mit der Umbuchungsgebhr knnte so sein:

Ich habe in den Bedingungen der Air Berlin nachgelesen. Da steht, dass eine Namensnderung wie eine Umbuchung gehandhabt wird. Und bei Umbuchungen steht, dass man bei Umbuchung zum einen den neuen, zum Zeitpunkt der Umbuchung gltigen Tarif zahlen muss plus eine Umbuchungsgebhr.

Beispiel:
gebuchter Tarif: 100.--
gltig buchbarer Tarif zum Zeitpunkt der Umbuchung: 220.--

dann zahlt man als "Umbuchungsgebhr" die Differenz zwischen 100 und 220 = 120 plus 25 Umbuchungsgebhr, somit kostet ein Ticket dann 245.- Euro (anstelle ursprnglich 100)

Man hat also Pech, wenn sich just auf seiner gebuchten Strecke der Preis wesentlich erhht hat.

Aber grundstzlich sehe ich in den Formulierungen nichts konsumentenfeindliches oder Ungltiges.

Ich bin gespannt, wie dein Anwalt das sieht.
Schne Gre Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
micky1951
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beitrge: 7
Wohnort: Singen

BeitragVerfasst am: 25.04.05, 17:00    Titel: das steht in den Reisebedingungen des Reisebros!!! Antworten mit Zitat

Kann ich meine Reise umbuchen oder bertragen?Umbuchungen sind leider nicht mglich.

Eine bertragung auf eine andere Person ist grundstzlich mglich, aus
technischen Grnden jedoch nur bis sptestens 2 Tage vor Abflug. Die Gebhren hierfr unterscheiden sich je nach Airline, betragen aber mindestens 25 Euro pro Person.
Anwaltdiese Aussage ist nicht eindeutig und da htte ein Link mit den Gebhren der vorgesehenen Airline reingehrt. Diese AGB sind nach Aussage des Anwaltes
irrefhrend
jetzt warte ich einmal ab was sich tut, denn ich habe ja noch Zeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 26.04.05, 07:10    Titel: Antworten mit Zitat

Aha, habe ich bersehen: es handelt sich um einePauschalreise mit Flug von Air Berlin. Ich habe ja direkt bei Air Berlin nachgelesen.

Bei einer Pauschalreise gelten natrlich die Bedingungen des Reiseveranstalters. Aber auch in diesem Fall wren meine berlegungen richtig. Auch im Zusammenhang mit dem zweiten Passus, den du da schreibst:

...die Gebhren hierfr unterscheiden sich je nach Airline...
---> Airline ist Air Berlin
---> Air Berlin --> siehe mein frheres Posting

Dein Anwalt hat im Grunde Recht. Mein Einwand allerdings: wenn der Reiseveranstalter keine eindeutigen AGB's hat, dann treten an dessen Stelle die Paragraphen des BGB bzw. mglicherweise sogar jene der Befrderungsgesellschaft = Air Berlin. Der Kreis wrde sich wieder schliessen und die Gebhren blieben...

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
micky1951
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beitrge: 7
Wohnort: Singen

BeitragVerfasst am: 26.04.05, 07:52    Titel: abwarten und Tee trinken! Antworten mit Zitat

herzlichen Dank fr die Antwort.

werde wie gesagt erst einmal abwarten

so einfach glaube ich ist dies nicht

habe mit der www.wettbewerbszentrale.de gesprochen und so leicht kommt
man ungeschoren auch nicht weg, denn was hier Sache ist "Irrefhrung" am
Verbraucher!

wenn ich nheres erfahren habe, gebe ich an dieser Stelle Bescheid,
da ja auch alle Verbraucher hiervon betroffen sind, denn wer bucht eine
Reise und geht dann noch auf die Homepage der Airlaine um alles nachzulesen,
hier fehlt der besagte Link .

diese Entscheidung wird mit Sicherheit auch andere Betroffene interessieren,
denn so oft kommt es nicht vor das ein Flug umgeschrieben werden soll!

Habe zwar eine Reisercktrittsversicherung, aber diese tritt ja nur bei unerwarteter
schwerer Krankheit ein!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nce
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 963
Wohnort: Halle/Saale

BeitragVerfasst am: 26.04.05, 09:01    Titel: Re: Danke aber gegen die genannten AGB werde ich vorgehen Antworten mit Zitat

micky1951 hat folgendes geschrieben::
... Die Gebhren hierfr unterscheiden sich je nach Airline, betragen aber mindestens 25 pro Person. ...


micky1951 hat folgendes geschrieben::
Anwalt diese Aussage ist nicht eindeutig und da htte ein Link mit den Gebhren der vorgesehenen Airline reingehrt. Diese AGB sind nach Aussage des Anwaltes irrefhrend


Naja, "irrefhrend" - "unvollstndig" wre IMHO richtiger.

mosaik hat folgendes geschrieben::
wenn der Reiseveranstalter keine eindeutigen AGB's hat, dann treten an dessen Stelle die Paragraphen des BGB bzw. mglicherweise sogar jene der Befrderungsgesellschaft = Air Berlin. Der Kreis wrde sich wieder schliessen und die Gebhren blieben...


Genau, mit einer Einschrnkung: Das Problem scheint ja gerade zu sein, dass die AGB der Fluggesellschaft nicht wirksam einbezogen wurden. Sprich: Die von der Airline gewnschte Pauschalierung kann so nicht vorgenommen werden. Sprich: Evtl. Entschdigungen fr ihren Aufwand sind im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zu berechnen (BGB, wie Peter korrekt schreibt). Es ergibt sich also ein interessantes Gedankenspiel: Die Airline berechnet die Gebhren fr den Name-Change nicht nach der Pauschalierung in den AGB, sondern nach den tatschlich anfallenden Kosten Mit den Augen rollen Und das kann dann sogar teurer sein als in der AGB-Variante ... aber wie gesagt: nur ein Gedankenspiel.

Nils-Christian Engel
Moderator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.