Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Steuerprfung - fehlerhafte Buchfhrung?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Steuerprfung - fehlerhafte Buchfhrung?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerstrafrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Konstantin
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 04.05.2005
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 04.05.05, 17:28    Titel: Steuerprfung - fehlerhafte Buchfhrung? Antworten mit Zitat

In rund fnf Wochen erwartet mich eine Steuerprfung ber die Jahre 2000 bis 2003. Diese erfolgt, da bei meinem damaligen Hauptkunden (ich bin freiberuflich ttig) eben dieser Zeitraum geprft worden ist. Nun soll geschaut werden, ob ich die entsprechend in Rechnung gestellten Betrge auch in meinen Steuererklrungen angegeben habe.

Diesbezglich habe ich eigentlich ein reines Gewissen - es ist jedoch so, dass ich bei der Sichtung der Unterlagen in den letzten beiden Tagen festgestellt habe, dass ich zwar alle Rechnungen angegeben habe, dieses manchmal aber einen Monat spter getan habe. Beispielsweise habe ich im Mrz eine Rechnung gestellt, diese wurde im April berwiesen und dann taucht sie erst in meinem Unterlagen zum Mai auf.
Das kommt daher, dass ich die Rechnungen natrlich immer erst dann "eingerechnet" habe, wenn ich gesehen habe, dass das Geld auf meinem Konto eingegangen ist.

Fr den Kunden habe ich ber die Jahre monatlich immer den gleichen Betrag berechnet, so dass ich in der Gesamtheit schon alle Rechnungen ordnungsgem erfasst bzw. angegeben habe - aber es kommt halt manchmal zu Verschiebungen.

Durch die etwas chaotische Buchhaltung des Kunden wird die Sache noch verstrkt: Viele berweisen enthalten keinen Hinweis auf die genaue Rechnung - da ist nur der entsprechende Betrag zu sehen (der aber ja ohnehin immer fix war).

Ich kann nun berhaupt nicht abschtzen, wie "schlimm" es ist (oder gar strafrechtlich relevant), dass beispielsweise in einem Quartal nur zwei Rechnungen angegeben worden sind, im darauffolgenden dann aber dafr vier.
Fr die Jahre 2000 und 2001 wurden die Steuern jhrlich, 2002 quartalsweise und 2003 dann monatlich abgegeben.

Ich hoffe, die Sachlage ist einigermaen verstndlich.
Kann mir jemand helfen, das Wirrwarr zu durchschauen und die relevanten Punkte zu erkennen? Ich bin in Steuerdingen berhaupt nicht begabt und habe daher auch einen Steuerberater, bei dem auch die Prfung stattfinden wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
memo1981
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.06.2005
Beitrge: 57
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: 23.06.05, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

theoretisch natrliche wie selbst erkannt chaotisch, jedoch wird die Prfung von einem MENSCHEN durchgefhrt. Der hat schon weit schlimmeres erlebt als deinen Fall. Also locker bleiben, ausser einer kleinen geldstrafe wird wahrscheinlich nichtspassieren...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 6312
Wohnort: Mein Krbchen.

BeitragVerfasst am: 23.06.05, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

memo1981 hat folgendes geschrieben::
theoretisch natrliche wie selbst erkannt chaotisch, jedoch wird die Prfung von einem MENSCHEN durchgefhrt. Der hat schon weit schlimmeres erlebt als deinen Fall. Also locker bleiben, ausser einer kleinen geldstrafe wird wahrscheinlich nichtspassieren...


Blanke Zustimmung.

Man knnte hier wild theoretisieren, aber praktisch ist das eher Pillepalle, solange keine Methode erkennbar wird, um sich Vorteile zu erschleichen, sondern nur ein bisschen menschliches Chaos. Sie haben keinen Steuerberater?
_________________
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 24.06.05, 08:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ausserdem sind Sie bei der Prfung ja selbst anwesend und knnen das dem Prfer ja genauso erklren, wie uns hier ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 26.08.05, 08:28    Titel: Antworten mit Zitat

cialis - http://www.bestrxpills.com
Nach oben
showbee
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.01.2005
Beitrge: 1524
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26.08.05, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

memo1981 hat folgendes geschrieben::
Also locker bleiben, ausser einer kleinen geldstrafe wird wahrscheinlich nichtspassieren...


hi,

ich denke nicht, dass hier irgendwelche "strafen" kommen. hchstens der fingerzeig vom prfer, in zukunft darauf besser zu achten. der hat wirklich besseres zu tun und wenn er kein "mehrergebnis" erprfen kann, ist der mitunter schneller wieder weg als der kaffee kalt ist...

gruss vom

showbee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
manfred123
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beitrge: 238

BeitragVerfasst am: 01.09.05, 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Da die Steuerprfung bereits 3 Monate her ist erbrigen sich weitere Kommentare..........

MfG
Manfred
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 01.09.05, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

manfred123 hat folgendes geschrieben::
Da die Steuerprfung bereits 3 Monate her ist erbrigen sich weitere Kommentare..........

MfG
Manfred
Mr. Green
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerstrafrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.