Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Stornogebhren Charter-Fluglinie
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Stornogebhren Charter-Fluglinie

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alete
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 26.05.05, 17:21    Titel: Stornogebhren Charter-Fluglinie Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe folgende Frage:

Ich habe bei einem Reiseveranstalter Anfang des Jahres eine Reise fr Juni/Juli 2005 gebucht mit folgenden Leistungen:
Hin-/Rckflug mit Charter Whitehorse, Yukon
Allrad-Truck-Camper bei CMH, Whitehorse

Anfang Mai teilte das Reisebro mit, da CMH pleite gegangen sei, und wir auf einen anderen Vermieter ein anderes Fahrzeug (Motorhome) umgebucht worden seien.

Mit diesem Fahrzeug ist es aber nicht mglich, die von uns geplante und vorbereitete Route zu fahren. Bei Buchung bekamen wir den unbedingten Rat, einen 4WD zu buchen, ein Wohnmobil wre nicht geeignet.
Nun wurde uns aber als Ersatz, weil's so kurz vor Abflug keine anderen PIck Ups mehr gibt, das Wohnmobil als "geeignet" "verkauft". Wir haben das Wohnmobil abgelehnt.

Vor einer Woche wurden wir informiert, da fr die Stornierung des Fluges Stornogebhren in Hhe von 20% anfallen wrden.

Ist das rechtlich denn in Ordnung?
Ist das Reisebro nicht durch entsprechende Versicherungen abgesichert?
Mssen wir die Stornogebhren fr den Flug tragen, obwohl ein wesentlicher Teil unserer Buchung nicht mehr erfllt werden kann?

Eine baldige Antwort wre nett und wrde mir sehr weiterhelfen.

Alete
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 27.05.05, 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn beide Leistungen - Flug und Fahrzeug - nicht als Pauschalleistung gebucht wurde, sondern als zwei getrennte Leistungen, ist eine Stornogebhr mal grundstzlich betrachtet, rechtens.

Denn ein Veranstalter muss nicht wissen, welche berlegungen hinter der Wahl des Fahrzeuges liegen. Er verkauft Auto plus Flug.

Soweit einmal die meiner Meinung richtige Rechtslage.

Natrlich meine ich, dass in diesem Fall - Pleite eines vom Veranstalter ausgewhlten Partners - der Veranstalter Kulanz zeigen sollte. Schlielich hat ja nicht der Kunde von sich aus stornieren wollen, sondern die Leistung wurde verndert.

Vielleicht hilft ein direktes Gesprch beim Veranstalter.

Schne Gre
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.