Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Wie weit geht Religionsfreiheit?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wie weit geht Religionsfreiheit?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SchachTell
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.10.2005
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 05.11.05, 13:09    Titel: Scientology Volunteer Ministers Antworten mit Zitat

Wintermute* hat folgendes geschrieben::
Ich denke, dass Religion insgesamt absolut reine Privatsache zu sein hat.

... < snip

Aber vor allem msste man ihre Rechte eben erst mal auf ganz normales, unprivilegiertes Ma zurckschneiden. Nmlich auf das reine und pure Recht zur freien Meinungsuerung, das jedem Brger zusteht.
Weg von den diversen Sonderrechten und Privilegien, die derzeit noch die Religionsfreiheit jedem garantiert, der sich und seine kruden Vorstellungen zur Unterdrckung anderer Menschen als Religionsausbung tarnt.



Danke fr den interessanten Beitrag.

Wer knnte den Rechte auf ein unpriviligiertes Ma zurckschneiden.?
Die freie Meinungsuerung ist nicht nur ein hufiges Argument der Presse, sondern auch von Unterdrckern an denen Kritik gebt wird.

Wer will denn bspw "religise" Aktivisten im Einsatz in der Katastrophenhilfe ihre besten Absichtten absprechen? Die Presse tut soetwas nicht. !?

Betrachtet man was Scientologys Volunteer Ministers nach den Katastrophen in New York Ground Zero 2001, Beslan 2004, Amoklauf von Erfurt 2002, Flugzeug-Absturz 2002 am Bodensee, Elbe-Hochwasser Sommer 2002, Tsunami Regionen 2004
und krzlich in London, Louisiana, Mississippi, an "Werbefeldzge" gestartet haben, steigt sicher nicht nur mir die Wut in den Bauch.

Die Mglichkeit sich hierzu ffendlich in einem groen Umfeld zu Wort zu melden habe ich nicht.


Promminte Anhnger von Sekten haben bessere Chancen sich ffendlich zu Wort zu melden.

"Wenn es Tom Cruise glcklich macht, kann er auch Schildkrten anbeten, das wre mir egal. Und so sollte es jeder sehen."
Madonna, Beschftigung mit der Kabbalah-Sekte, zur Kritik an Cruise wegen der Scientology Anhngerschaft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
@migo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beitrge: 2271
Wohnort: im Lndle

BeitragVerfasst am: 08.11.05, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn unsere Grovter damals gewut htten, was fr Probleme die "Religionsfreiheit" verursachen kann, wre die Definition bestimmt anders ausgefallen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maxima
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 24.11.05, 18:49    Titel: missbrauch der Religionsfreiheit Antworten mit Zitat

Hallo,
fr mich gibt es einen einen ganz grundstzlichen Unterschied zwischen dem Glauben, der nach innen gerichtet ist, und dem Handeln nach auen.
Ich kann einer Religion nicht verbieten zu glauben, das Frauen minderwertig sind, aber die Frage ist doch, ob ein entsprechendes Handeln nach auen nicht den Schutz der Religionsfreiheit durch das Grundgesetz verwirkt.

Ich halte nicht die Ansichten der Anhnger Billy Grahams fr gefhrlich sondern die Verquickung religiser Institutionen mit staatlichen Aufgaben, wie es in Amerika geschieht.

In Deutschland kann das genau so passieren, weil wir auch noch eine viel zu enge Verbindung von kirchlichen Institutionen mit staatlichen Aufgaben haben. z.B. so etwas wie eine Caritas, die unter Machthoheit der kk steht, aber von Steuergeldern finanziert wird.
Meiner Meinung nach steht die kk, mit ihrer Diskriminierung von Frauen absolut kontrr zum Grundgesetz. Ein so berbordernder Verein wie eine katholische Kirche kann doch nicht als Tendenzbetrieb angesehen werden.
Mich wrde einmal interessieren, ob es irgend eine Mglichkeit gibt, gegen die kk eine Verfassungsklage wegen Missbrauch der Religionsfreiheit anzustrengen.
Dach ich vom Recht so viel Ahnung habe wie vom Affenmelken wre ich sehr dankbar fr eine kurze Einschtzung zu dieser Frage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.