Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Reverse Charge Frage
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Reverse Charge Frage

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Ausland: Steuer und Immobilien
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DanyX
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 22.06.05, 12:14    Titel: Reverse Charge Frage Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich habe eine Frage zur Reverse Charge Regelung bei Software Entwicklung fr Kunden in der EU. Es wre toll wenn mir ein(e) Fachmann/Fachfrau hier kurz besttigen knnte ob meine Annahmen so richtig sind und meine Frage am Schluss beantworten knnte.

Soweit ich mich inzwischen erkundigt habe, ist die Entwicklung von Individualsoftware und deren bermittlung auf elektronischem Weg an den Auftraggeber eine sonstige Leistung im Sinne des 3a Abs. 3 und 4 UStG. Diese Leistungen sind am Ort des Leistungsempfngers steuerbar. Dazu wird eine Rechnung ohne deutsche UST gestellt (mit dem Verweis auf die reverse charge Regelung), der Leistungsempfnger trgt die Steuerlast fr die UST in seinem jeweiligen Land und kann sie dort meist als Vorsteuer wieder abziehen.

Die Frage, falls das bis jetzt alles richtig ist: Gibt es irgendwelche Vorschriften fr die Rechnung? Ich wrde meine UST-ID angeben sowie einen Hinweis auf die reverse charge Regelung - muss auch auch die UST-ID des Kunden auf der Rechnung stehen?

Vielen Dank schon mal,
Daniel Bachler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Riki
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 22.06.05, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Daniel,

Du musst auf der Rechnung den Vermerk machen, dass die Leistung gem 3a Abs. 3 i.V. mit Abs. 4 Nr. 3 UStG in Deutschland nicht steuerbar ist, da sich der Leistungsort am Sitz des Empfngers im Ausland befindet und natrlich Deine USt-Identnummer.
Nach deutschem Recht ist - wenigstens bisher - die Angabe der USt-Identnummer des Leistungsempfngers nicht erforderlich, doch kann dies nach dem USt-Recht des Leistungsempfngers der Fall sein (z.B. sterreich).

Gru

Riki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DanyX
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 22.06.05, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

Alles Klar. Vielen Dank fr die prompte Antwort!

Gru,
Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Ausland: Steuer und Immobilien Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.