Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Stornierung (2 mal 3er Zimmer, einer storniert)!
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Stornierung (2 mal 3er Zimmer, einer storniert)!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
benny22
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 22.06.05, 14:58    Titel: Stornierung (2 mal 3er Zimmer, einer storniert)! Antworten mit Zitat

Hallo! Mein freund hat eine Reise im Reisbro nach Mallorca fr 6 Personen gebucht Antritt ist am 9.8.2005. Es wurden also 2 3er Apartments gebucht. Reiseveranstalter ist Pieeep. So ich will jetzt nicht mehr mitfahren, und habe beim reisebro bereits vor 2-3 Wochen angerufen das ich Stornieren lassen will. Haben die vom Reisebro gesagt, kein Problem, das kostet 118 Stornogebhren. Ok damit hab ich mich abgefunden, da ich keinen Grund hab der durch die Reisercktrittskostenversicherung abgedeckt wird.

So vor 3 Wochen sagten sie mir, kannst dir ruhig zeit lassen bis 8-9 Juli, da bis 31 Tage vorher es 20% kostet. Ok ich dann heute wieder angerufen, sagt die mir auf einmal vom reisebro, ja knnte sein das das Hotel sich querstellt weil es ausgebucht ist, und wenn jetzt einer aus dem 3er Apartment rausgeht, dann sind ja nur noch 2 da drin, und da sie dann nur noch 2 auf dem 3er Zimmer haben knnte es sein das sie von mir den vollen Betrag wollen. Ich sollte also lieber ne Ersatzperson finden (die find ich aber nicht ).

So, in den AGBs von Pieeep steht folgendes:
Unser pauschalierter Anspruch auf Rcktrittsgebhren betrgt
a) bei Flugreisen und Hotelbuchungen mit /ohne Befrderung i. d. R. pro Person bis zum 31. Tag vor Reiseantritt 20%, ab dem 30. Tag vor Reiseantritt 25%, ab dem 22. Tag vor Reiseantritt 35%, ab dem 15. Tag vor Reiseantritt 50%, ab dem 8. Tag vor Reiseantritt 65%, ab dem 2. Tag vor Reiseantritt bis zum Tag des Reiseantritts oder bei Nichtantritt der Reise 80% des Reisepreises


So, wenn das da steht knnen die mir doch nicht einfach sagen, ja ist ausgebucht deshalb kostets jetzt den vollen Preis. Was sagt ihr dazu?? Bitte helft mir!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
benny22
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 22.06.05, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

oder mal anders gefragt:

Darf der Stornosatz hher sein als der pauschalisierte Stornosatz aus den AGBs. Knnt ihr mal schnell antworten denn morgen soll das geklrt werden, weiss echt nicht was ich machen soll Traurig

Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 23.06.05, 07:06    Titel: Antworten mit Zitat

Da kennt sich dein Reisebro aber net wirklich aus.

Stornogebhren stellen die pauschale Entschdigung fr den Reiseveranstalter dar.

Gebucht ein 3er App.
einer storniert
dann sind die Stornogebhren eben zur Abdeckung der Mehrkosten fr Veranstalter und App.Anbieter

Anders herum: der Veranstalter msste in seinen Bedingungen sinngemss anfhren:
... ist ein 3-er App. gebucht und mssen eine oder zwei Personen stornieren, so fallen nicht nur die Stornogebhren an, sondern gleichzeitig die Mehrkosten auf die Umbuchung eines 2er bzw. 1er App.

Abers so:...Stornogebhren ... pro Person... und nix von Mehrkosten.

Ich kenne natrlich diese Debatten auch mit dem Veranstalter, der dann meint: ja das ist ja eine Umbuchung... ist es nicht. Es ist und bleibt eine Stornierung einer bestehenden Buchung. Was dann der Veranstalter damit macht, ist seine Sache.


Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
benny22
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 23.06.05, 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr die Antwort, das hrt sich ja gut an! Smilie

Eine Frage htte ich aber noch. Sie hat gesagt, wenn sie sich nicht querstellen wrden, wrde es 28 fr die beiden Personen kosten die dann nur noch zu zweit im 3er Zimmer liegen wrden. Ist das rechtmssig?? Und mssen diese 2 diese 28 bezahlen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Soweitweg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.03.2005
Beitrge: 190

BeitragVerfasst am: 24.06.05, 02:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hm ... der Freund hat die Zimmer gebucht, 2 Zimmer fr jeweils 3 Personen. Jetzt will eine der insgesamt 6 Personen nicht mit und will gegenber dem Veranstalter stornieren. Aber in welchem Rechtsverhltnis steht die rcktrittswillige Person berhaupt mit dem Veranstalter? Gebucht hat schlielich der Freund.

Ich denke, dass dann auch nur der Freund stornieren kann. Er msste also mindestens ein 3er Zimmer absagen, nicht aber lediglich einen Teil davon.

Oder sehe ich das wirklich falsch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 24.06.05, 07:09    Titel: Antworten mit Zitat

@Soweitweg --> nein, da ist die rechtliche Stellung klar: bucht einer im Namen von mehreren Personen und es ist erkennbar, dass die buchende Person in keinem verwandtschaftlichen Verhltnis steht, so kann jeder einzelne rechtlich handeln. Das geht soweit, dass im Weigerungsfall der Bezahlung einzelner Teilnehmer der Veranstalter sich mit jedem einzelnen auseinander setzen msste.

Von daher kein Problem.

Das, was dann @benny22 anspricht, kenne ich aus der Praxis: das Reisebro meint, man msse dann die Differenz einer Dreier- zu einer Zweier-Belegung aufzahlen. Aber auch das ist rechtlich nicht in Ordnung. Denn genau dazu verlangt ein Reisebro die (pauschalierte) Stornogebhr.

Man stelle sich folgende Situation vor:
Ein Ehepaar bucht
einer der beiden storniert drei Tage vor Abreise
85 Prozent Stornogebhr
und der Reiseveranstalter meint dann, er msse aber jetzt noch den Einzelzimmerzuschlag kassieren --> ??? --> bei 85 % kassierten Gebhren?

Dass es auch nur 10 % sein knnen, ist das Risiko des Reiseveranstalters.

Drei einzelne Personen betreten ein Reisebro. Sie entschliessen sich, gemeinsam ein Appartement fr drei Personen zu buchen. Jeder fr sich erhlt eine Buchungsbesttigung ber ein Drittel des Reisepreises. Einer von den drei storniert seine einige Buchungsbesttigung und bezahlt dafr Stornogebhren. Was interessiert die beiden anderen, dass nun einer weniger reist? Soll doch der Reiseveranstalter sich mit der dritten Person das ausmachen.

Hat er. Mit der Forderung seiner Stornogebhr. Punkt.

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.