Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Karten-Urheberrechte verletzt als Freier Mitarbeiter
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Karten-Urheberrechte verletzt als Freier Mitarbeiter

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Till
Gast





BeitragVerfasst am: 17.10.04, 14:07    Titel: Karten-Urheberrechte verletzt als Freier Mitarbeiter Antworten mit Zitat

Ich habe eine dringende Frage:

Ich arbeite seit einigen Jahren als freier Mitarbeiter fr eine IT-Firma. Und zwar erstelle ich Webseiten fr kleinen Unternehmen. Diese Auftrge gehen allerdings direkt an die Firma und ich arbeite sie nur aus (ich habe kein schriftrliches Arbeitsferhltnis mit dem Arbeitgebeber). D.h. smtlicher Rechnungs- und Zahlungsverkehr geht ber meinen Arbeitgeber fr den ich arbeite.

Nun habe ich damals urheberrechtlich geschtztes Kartenmaterial auf Kundenseiten verwendet und war mir dessen nicht bewusst und mein Arbeitgeber hat sich die Seiten wohl entweder gar nicht oder nur superflchtig angeschaut, denn sonst htte er mich damals darauf aufmerksam gemacht, da er nmlich bescheid wusste, das die Rechte bei Eurocities liegen und das OKAY zur Verffentlichung gegeben.

Nun meine Frage: Ich habe weder eine schriftliche Vereinbarung wer in solchen oder hnlichen Fllen haften (Kunde, ich oder mein Arbeitgeber) und wei nun nicht, wie es im Ernstfall aussehen wrde, wenn alles auf mich geschoben wird. Wie gesagt, weder die Domains, noch im Impressum oder sonst wo werde ich erwhnt, nur mein Arbeitgeber und der Kunde.
Nach oben
Gastx
Gast





BeitragVerfasst am: 17.10.04, 14:26    Titel: Re: Karten-Urheberrechte verletzt als Freier Mitarbeiter Antworten mit Zitat

Der Rechteinhaber wird sich an den Kunden wenden, dieser an die IT-Firma, und diese sich an dich. Jeweils mit der Forderung nach Schadensersatz, bei kleinen Landkarten meistens so um die 800 Euro.

Du schreibst einmal "freier Mitarbeiter" und dann wieder "Arbeitgeber". Anscheinend weit du nicht genau ob du Unternehmer oder Angestellter bist. Davon kann es abhngen, ob du fr deine Arbeit voll haftest oder nur mit dem "Idioten-Rabatt" der Arbeitnehmerhaftung. Da es allerdings kaum mglich ist, versehentlich fremdes Kartenmaterial zu verwenden, knnte auch bei einem Arbeitnehmer Vorsatz unterstellt werden.
Nach oben
Till
Gast





BeitragVerfasst am: 17.10.04, 15:09    Titel: Re: Karten-Urheberrechte verletzt als Freier Mitarbeiter Antworten mit Zitat

Ich habe damals einfach nicht weiter drber nachgedacht und war noch recht "frisch" auf dem Gebiet mit ~17 Jahren.

Die Sache sieht nocheinmal im Klartext so aus:

Ich habe kein schriftliches Arbeitsverhltnis mit meinem "Arbeitgeber" und bin demzufolge weder versichert noch haben wir schriftliche Vereinbarungen fr solche Flle getroffen, we rdie Haftung bernimmt. Bezahlt werde ich pauschal nach Aufwand, sprich Anzahl der Seiten in einem Web-Projekt.

Ich arbeite immer von daheim und meist kommen die Aufgaben per eMail. Rechnung, Bezahlung, Server/Webspace etc. luft alles ber meinen "Arbeitgeber" der auch die Auftrge an Land zieht. Der Kunde zahlt niemals an mich, sondern schliet den Kaufvertrag/Hosting-Vertrag mit meinem "Arbeitgeber" ab.
Nach oben
Gastx
Gast





BeitragVerfasst am: 17.10.04, 15:34    Titel: Re: Karten-Urheberrechte verletzt als Freier Mitarbeiter Antworten mit Zitat

Jedenfalls solltest du dafr sorgen, da die Karten sofort von den Internetseiten verschwinden. Es gibt eine Firma die auf die Suche und Verfolgung spezialisiert ist, deshalb ist die Gefahr entdeckt zu werden recht hoch. Siehe hier:

http://www.geka-online.de/ziele.html

Auf der sicheren Seite bist du mit der Lschung aber nicht, da der Versto bereits begangen wurde. Wenn der Verlag davon erfhrt, wird er trotzdem Forderungen stellen. Wer dann meint man knne ihm nichts mehr beweisen, riskiert hohe Zusatzkosten.

Nur mal am Rande: du weit, da bei jedem Foto ebenfalls die Genehmigung des Fotografen (und ggf. der abgebildeten Person) ntig ist, und zwar speziell die Genehmigung fr diese eine Verffentlichung? Auch die Verwendung von Bildern aus Drucksachen des Kunden kann teuer werden.
Nach oben
Till
Gast





BeitragVerfasst am: 17.10.04, 15:48    Titel: Re: Karten-Urheberrechte verletzt als Freier Mitarbeiter Antworten mit Zitat

die Rechtslage ist mir ja nun bekannt, ich will nur wissen wie ICH mich eventuell schtzen kann, mein Arbeitgeber ist zwar ein sehr kollegialer Typ, aber ich einfach nur wissen wie und fr wass ich belangt werden kann bzw. ob berhaupt, da ja u.a. kein schriftliches Arbeitsverhltnis - meine Arbeit wurde ja nicht einmal begutachtet hat, sonst wren die Karten aufgefallen und die betreffenden Seiten wren nie so online gegangen.

Die Karten sind natrlich sofort gelscht worden.
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.