Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Hotelberbuchung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hotelberbuchung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zoernchen
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 28.07.05, 06:33    Titel: Hotelberbuchung Antworten mit Zitat

Hallo,

wir sind diese Jahr ber (Wortsperre: Firma) nach Tunesien geflogen 2 Erwachsene mit kleinkind. Kamen ca. 23 Uhr an - fr sie wurde hier nciht gebucht. Toll dachten wir, wir wurden mitten in der Nacht mit einem Kleinkind (2) in ein anderes Hotel verfrachten was wir nie im leben gebucht htten Hochhausbunker, Discolrm bis 3 Uhr. Wir bekamen sogar einlaminierte Allinklusive karten-sodass der Verdacht aufkam-das das alles geplant war. Amnchten Morgen zur Reiseleitung und da standen nochmal 30 Familien auch berbucht und von letzter Woche ebenfalls nochmal 30 Familien. Das geht doch nciht das die soviel berbuchen. Jedenfalls htte sie uns das noch vor abflug aus berlin sagen knnen, dann htten wir den Urlaub nciht angetreten. Auch bekamen wir kein Rckflug den wir sofort verlangten.
Nchsten Tag noch ein neues Hotel genau am Fluhafen in einem anderen Ort - unser Kind schlief den ganzen Urlaub ber nicht wegen dem nicht gebuchten Fluglrm.
Da unser Urlaub nur eine Woche - kam keine Erholung zustande und wir gaben auch noch viel mehr geld aus, weil wir ja nicht in unserem geplanten Ort waren und in der Nhe aber alles im vornerein geplant haben, das neue Hotel war kein Ai sonder HP+ usw.....
Wir schrieben eine Beschwerde und sie wollten nur 150 euro zahlen, was nciht einmal 10 % vorm reisepreis entsprechen wrde. Mein Partner schreib ncoh ein Brief und nun warten wir auf Antwort.

Kann uns jemand sagen was und wirklich zustehen wrde. Ob sich ein Anwalt lohnt, wenn die bei der Summe bleiben. Fr uns war das kein Urlaub-sondern eher stress und schlaflosigkeit.

Fr viele Antworten wre ich dankbar.

LG Conny
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klabautermann
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 16.06.2005
Beitrge: 865

BeitragVerfasst am: 28.07.05, 11:15    Titel: Antworten mit Zitat

Da gab es neulich mal ein Urteil, wonach man ein anderes als das gebuchte Hotel nicht zu akzeptieren braucht.

Habe aber vergessen, wo das stand.

Weniger als 10 % bei dem rger drfte unrealistisch wenig sein, wrde da auf jeden Fall klagen.
_________________
Als der Herrgott dereinst die Arbeitszeit der Pharmareferenten mit deren Einkommen verglich,
wandte er sich ab und weinte bitterlich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zoernchen
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 28.07.05, 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

tja wir haben auch noch dazu unverzglich um Rckflug gebeten, da wir das auch fr geplanten betrug halten-da es soviele personen waren.

Die ersatzhotels entsprachen nichteinmal dem von uns gebuchten Hotel.


LG Conny
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klabautermann
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 16.06.2005
Beitrge: 865

BeitragVerfasst am: 28.07.05, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Ersatzhotels schlechter sind, kann man auch mal hingehen und sich Rckflge selber kaufen und die Kosten dann mit dem Veranstalter abrechnen.

Das Ganze natrlich nur nach vorheriger, am besten schriftlicher Reklamation bei der Reiseleitung vor Ort und angemessener Fristsetzung, fr Abhilfe zu sorgen.

Frher mute man ein gleichwertiges oder besseres Hotel als Ersatz akzeptieren, das ist heute nicht mehr so, wer "Eva" bucht braucht "Adam" nicht zu nehmen, sei der auch noch so toll.

Ich hoffe, Ihr habt Eure Reklamation schn dokumentiert.

Dann sollte dem Gang zum Anwalt und wenn der Veranstalter nicht zahlt, zum Gericht nichts im Wege stehen.
_________________
Als der Herrgott dereinst die Arbeitszeit der Pharmareferenten mit deren Einkommen verglich,
wandte er sich ab und weinte bitterlich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
nce
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 963
Wohnort: Halle/Saale

BeitragVerfasst am: 28.07.05, 11:39    Titel: Re: Hotelberbuchung Antworten mit Zitat

zoernchen hat folgendes geschrieben::
Kann uns jemand sagen was und wirklich zustehen wrde. Ob sich ein Anwalt lohnt, wenn die bei der Summe bleiben. Fr uns war das kein Urlaub-sondern eher stress und schlaflosigkeit.

Fr viele Antworten wre ich dankbar.


Ob sich der Anwalt lohnt, ist z.B. eine Frage des Reisepreises und der Erfolgsaussichten einer evtl. Klage. Ich wrde Euch auf jeden Fall empfehlen, eine anwaltliche Beratung in Anspruch zu nehmen - was Euch nmlich zustehen knnte und wie Eure Chancen sind, kann man ausschlielich dann beurteilen, wenn man alle Reisedokumente vor Augen hat.

Nebenbei: "viele" Antworten sind nicht unbedingt "gute" Antworten Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 28.07.05, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

de facto gibt es natrlich eine korrekte rechtliche Vorgangsweise fr solche Flle - nur, welche Kunde, der sich gerade mal auf seinen Urlaub freut, weiss das schon? :

Wenn man bei Ankunft erfhrt, dass
a) das gebuchte Hotel berbucht ist
b) die Alternative nicht im selben Urlaubsort/-bucht liegt und
c) auch vom Standard her nicht entspricht

kann man auf sofortigen Rcktransport bestehen. Dies muss man bei der Reiseleitung unmissverstndlich klar machen.

Kann der Veranstalter diesem Wunsch
a) nach gleichwertigem Ersatz im gebuchten Urlaubsort
b) und/oder einem sofortigen Heimflug nicht nachkommen

hat der Kunde zwei Alternativen:
a) sich auf eigene Kosten einen Heimflug organisieren, deren Kosten er aber hchstwahrscheinlich nur auf dem Klagsweg wieder bekommen wird
b) er bleibt mangels Heimflugmglichkeit so lange, bis es eine Transportmglichkeit gibt und verlangt dann aber den vollen Reisepreis zurck - dazu gibt es eindeutige Urteile.

Voraussetzungen sind wie gesagt, tatschlich gravierende Abweichungen zur ursprnglichen Buchung. Die Krux an der Sache ist, dass das jeweils Richter entscheiden, was da als gravierend in der Trkei, in Tunesien oder auf den Malediven gilt. Daher ist mit dem selbst-Heimreisen immer a bisserl vorsichtig umzugehen.

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
zoernchen
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 29.07.05, 05:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

danke erstmal fr die ANtworten.

Peter-Mosaik:

wir haben ausdrcklich nach einem Rckpflug verlangt mit der Antwort, da mssen sie sich selnst drum kmmern und damit haben sie den Vertrag gebrochen. Um natrlich die fehler unserer Seite auszuschliessen taten wir dies nicht. Einen Rckflug knne sie nicht organisieren - somit war das ein sogenannter Zwangsaufenthalt fr uns.

Wir haben noch vor Ort ein schreiben bekommen, wo enthalten war:kein sofortiger Rckflug mglich und das das Hotel nciht unserem gebuchten entsprach.

kannst du einen guten Anwalt hinsichtlich Reiserecht empfehlen? Wir kommen aus Berlin. Kannst du mir mit den Urteilen weiterhelfen, die 100 % des Reisepreises wie in unserem Falle zurckbekommen haben??? vielen Dank

LG Conny
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 29.07.05, 08:34    Titel: Antworten mit Zitat

Da ich in sterreich, Salzburg, zu Hause bin, kann ich leider nicht mit einer Reiserechtsanwalts-Empfehlung in Berlin weiter helfen. Aber im Google mit "Reiserecht Anwalt Berlin" kommen ein paar gute Antwort wie z. B.
http://www.anwalt-suchservice.de/htm/anwalt_reiserecht_berlin.html

Bzgl. Urteile muss ich auf Suche gehen... sollte ich am Wochenende fndig werden, schreibe ich hier wieder.

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
zoernchen
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 29.07.05, 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

allo peter,

vielen Dank fr deine Mhe - dann werde ich Montag mal reinschauen.

Ein schnes WE wnsche ich dir!

LG conny
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.