Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - einige fragen zu sicherheitskopien
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

einige fragen zu sicherheitskopien

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Loogie
Gast





BeitragVerfasst am: 15.09.04, 22:13    Titel: einige fragen zu sicherheitskopien Antworten mit Zitat

hallo, ich habe einige fragen zu sicherheitskopien:

1: ist es richtig, dass man sich nicht von mehrern originalcds einen sampler zusammenbrennen darf. beispielsweise eine mp3 cd?

2: ist es richtig dass raubkopieren in deutschland (oder leute die - wenn es strafbar ist - originalcds zu einem sampler zusammenspielen) eine pauschalstrafe von 5000 zahlen mssen, wenn sie erwischt werden?

3: darf die polizei, wenn sie bei einer ganz normalen autokontrolle eine gebrannte cd im auto findet, wegen gefahr im verzuge das haus des autobesitzers durchsuchen?


danke fr die antworten, loogie
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 15.09.04, 22:35    Titel: Re: einige fragen zu sicherheitskopien Antworten mit Zitat

1. ja wenn kein Brennschutz drauf ist. Falls einer drauf ist nein. Ab dem 1. Oktober????? mssen jedoch alle CDs im Handel unbersehbar gekennzeichnet sein.
Alternative:
DRM (wie ich dieses Wort hasse) bers Inet kaufen und mit Programm das ca. 17 kostet (mal bei heise reinschaun da war vor kurzem ein Bericht) in mp3s umwandeln. Oder auf CD brennen und diese CDs dann als mp3s einlesen (das is sogar noch legaler).
Oder Lieder ausm Inet Radiostream aufnehmen (die beste Methode dann bekommen diese DRM Kerle wenigstens kein Geld fr diesen proprietren Dreck)

2. nein

3. wenn du sagst du has das Zeug legal ausm Inet sicher nicht. Wollen die die gebrannte CD einkassieren sagen dass du den Titel dank DRM nur 3x auf CD brennen kannst und du jetzt bitte Dienstausweise blah blah sehn willst und eine schriftliche Erklrung warum sie das mitnhemen und was sie genau mitnehmen.
Verweigern sie das nicht rausrcken.
Wenden die dann Gewalt an Dienstaufsichtsbeschwerden usw.
Auf jeden Fall wenn sie auch nur eine CD mitnehmen sofort zum Anwalt gehen und dagegen klagen.
Wre ja noch schner wenn sich die Polizei am legal erworbenen Eigentum der Brger vergreifen knnte!
Aber sptestens wenn es an dieses Schriftsatz geht den du fordest geben sie klein bei. Ich hab ca. 30 gebrannte CDs im Auto die ich alle legal habe und provokant auslege fr die Herrn in Grn. Bisher gabs aber bis auf einige mehr oder weniger gebrllte Unterhaltungen deswegen nichts!
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 15.09.04, 23:00    Titel: Re: einige fragen zu sicherheitskopien Antworten mit Zitat

Interessant wie auf vllig abstruse Fragen auch noch versucht wird sinnvoll zu antworten.

Punkt 2 und 3 sind totaler Schwachsinn, ber 2 mssen wir nicht reden, totaler Unfug aber Punkt 3 ist geil, welche Gefahr bitte soll von einer CD ausgehen ?????? Knnten mehrere CDs zu Hause liegen und die knnten z.B. jederzeit einfach anfangen zu brennen oder ein Attentat auf den Bundesprsidenten planen, oder ein Flugzeug zum Absturz bringen?

Bursche, sei Dir ber eins im Klaren, die Polizei hat besseres zu tun als irgendwelchen Jungs wie Dir die Bude auf den Kopf zu stellen... wegen so einem Schei wie einer gebrannten CD
Nach oben
Michael A. Schaffrath
Gast





BeitragVerfasst am: 16.09.04, 10:38    Titel: Re: einige fragen zu sicherheitskopien Antworten mit Zitat

Anonymous hat folgendes geschrieben::
und du jetzt bitte Dienstausweise blah blah sehn willst und eine schriftliche Erklrung warum sie das mitnhemen und was sie genau mitnehmen.
Verweigern sie das nicht rausrcken.
Wenden die dann Gewalt an Dienstaufsichtsbeschwerden usw.


Keine wirklich sinnvollen Tips. Mit den Augen rollen

Erstens besteht kein Anspruch auf eine "schriftliche Erklrung warum sie das mitnhemen".
Worauf man Anspruch hat, ist eine schriftliche Aufstellung der beschlagnahmten Gegenstnde. Diese bekommt man problemlos auf der Wache.

"Nicht rausrcken" ist ebenfalls in dieser Allgemeinheit nicht angeraten.
Man sollte der Beschlagnahme widersprechen und dies zu Protokoll nehmen lassen.

Eine physische Verweigerung ist einerseits unklug, andererseits auch vllig zwecklos.
Im ungnstigsten Fall hat man dann eine Anzeige wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt am Hals, wohingegen die Dienstaufsichtsbeschwerde im Sande verluft - weil eine krperlich verweigerte Diensthandlung die Beamten nun mal zu "Gewalt"-Anwendung berechtigt.
Nach oben
Loogie
Gast





BeitragVerfasst am: 16.09.04, 15:10    Titel: Re: einige fragen zu sicherheitskopien Antworten mit Zitat

Zitat:
Punkt 2 und 3 sind totaler Schwachsinn, ber 2 mssen wir nicht reden, totaler Unfug aber Punkt 3 ist geil, welche Gefahr bitte soll von einer CD ausgehen ?????? Knnten mehrere CDs zu Hause liegen und die knnten z.B. jederzeit einfach anfangen zu brennen oder ein Attentat auf den Bundesprsidenten planen, oder ein Flugzeug zum Absturz bringen?

Bursche, sei Dir ber eins im Klaren, die Polizei hat besseres zu tun als irgendwelchen Jungs wie Dir die Bude auf den Kopf zu stellen... wegen so einem Schei wie einer gebrannten CD



hab nur die story von einer guten freundin gehrt, dass die bullen bei ihrem cousin cds im auto gefunden haben, dann gleich zu ihm nach hause sind, die wohnung durchsucht haben (und auch einiges gefunden haben). 5000 pauschalstrafe und eine bewehrungsstrafe soll er bekommen haben. in wieweit das stimmt!??! keine ahnung

und ob die bullen nichts besseres zutun haben?! auch keine ahnung. aber ich wohn nicht in einer grostadt. und so spannend ist der alltag von den bullen dann auch wieder nicht.
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 16.09.04, 15:36    Titel: Re: einige fragen zu sicherheitskopien Antworten mit Zitat

Hallo, ich bins wieder.
Geschichten wie Du sie erzhlst/erzhlt bekommst klingen sowieso nach "Tarantel in der Jukka-Palme" ...

Man mu unterscheiden, den Kopierer wie Dich und mich, der sich die CD vom Kumpel ausleiht und brennt und den, der Kopien erzeugt und sie dann verticken will. Wenn die Polizei bei Dir im Auto 10 Office-CDs mit Cover und drum und dran findet, dann kann/wird es zur Hausdurchsuchung kommen.

In diesen Bereich wird soviel Mist geschrieben und vor Allem erzhlt, das ist wirklich unglaublich. Z.B von staatlich gefrderten Ich-AGs, deren Aufgabe es sei Privat-Kopierer zu finden ... unfabarer Quatsch.
Der Musikindustrie scheint es recht zu sein, es ist gut wenn alle Angst haben. Die Privat-Kopie ist die Grte Bedrohung der Demokratie seit der RAF. El Qaida ist ein Hosenpups dagegen ... Winken
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.