Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Internetanbieter tritt zurck
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Internetanbieter tritt zurck

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
marioz
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 17.08.05, 10:34    Titel: Internetanbieter tritt zurck Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe am Monntag Abend ber einen Internetreiseanbieter eine Reise gebucht. Es wurde auf folgendes hingewiesen:

Buchungsinformationen
Die Zahlungsbedingungen werden wir mit Ihnen aus Sicherheitsgrnden telefonisch abstimmen.

Sie knnen jetzt ein verbindliche Reiseanmeldung vornehmen.
Wir setzen uns dann mit Ihnen zwecks Abstimmung der Zahlungsmodalitten in Verbindung.
Danach bekommen Sie die Reiseunterlagen direkt vom Veranstalter zugeschickt.



Auerdem erhielt ich eine Mail mit dem Betreff "Buchungsanfrage 1234...". In der Mail stand:


----------------------------------------------------------------------------
Online-Anfrage
----------------------------------------------------------------------------
Vielen Dank fr Ihre Buchungsanfrage.
----------------------------------------------------------------------------
Ihre Bearbeitungsnummer fr Rckfragen: 20050815233038




Nach der Buchung druckte ich mir eine Anmeldebesttigung aus auf der eine Auftragsnummer vermerkt war.

Die Buchung habe ich am Montag Abend durchgefhrt. Am Dienstag Abend 20 Uhr wurde das erste mal versucht bei mir anzurufen. Leider war ich um diese Uhrzeit nicht erreichbar. Auf der Anmeldebesttigung wurden die Geschftszeiten 9-18 Uhr genannt.

Nun hat mich heute morgen (Mi, 9:30) eine Sachbearbeiterin angerufen und mir telefonisch mitgeteilt, dass Sie die Reise nicht einbuchen konnte, da der Flug ausgebucht sei. Es gbe die Reise aber noch 300,- teurer. Das ist mir aber zuviel. Bisher habe ich nichts weiteres unternommen.

Ist das so rechtens was der Vermittler macht? Habe nicht verbindliche Reise gebucht? Ich komme mir ziemlich verarscht vor?

Was wrdet ihr tun?

Viele Gre,
Mario
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nce
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 963
Wohnort: Halle/Saale

BeitragVerfasst am: 17.08.05, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

In aller Regel ist es so, dass Du mit Deiner "Buchung" ein Angebot zum Abschluss eines Reisevertrages abgibst, das fr Dich verbindlich ist. Der Vermittler oder Veranstalter prft daraufhin die Verfgbarkeit und erklrt ggf. die Annahme Deines Vertragsangebots. Ist das Angebot nicht mehr verfgbar, unterbreitet er Dir blicherweise ein Neues, das mit dem ersten aber nicht identisch sein muss.

Prfe doch nochmal den Schriftverkehr und ggf. die AGB, sofern vorhanden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.