Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Ermittlung Steuerhinterziehung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ermittlung Steuerhinterziehung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerstrafrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Meetz
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 18.08.2005
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 18.08.05, 05:47    Titel: Ermittlung Steuerhinterziehung Antworten mit Zitat

Hallo,

zwischen 2001 und 2003 soll ich Steuern hinterzogen haben . Ich hatte damals Waren importiert und der Lieferant aus Sri lanka hat wohl die Rechnungen unterfrankiert .

Zur Vorgeschichte - wir hatten einen anwaltlich , in Deutschland aufgesetzten Vertrag mit dem Lieferanten . Dieser sollte Originalware , sowie freiverkufliche Markenware liefern . Die Waren jedoch waren Flschungen . Wir erstatteten Anzeige gegen den Lieferanten , jedoch wurde diese nicht weiter verfolgt , da angeblich das Geburtsdatum des Lieferanten nicht vorlag ( wre ohne weiteres per Visa abzufragen gewesen ).
Derselbe Staatsanwalt nun mchte Anklage gegen mich stellen wegen angeblicher Steuerhinterziehung .

Die Waren wurden definitiv nicht weiter verkauft nach Feststellung der Tatsache , da diese Waren nicht rechtens waren . Der Vorwurf geht dahin , da ich in 61 Fllen eingefhrt haben soll - auch das stimmt nicht . Es gab auch Musterlieferungen von sogenannten Eigenentwrfen , welche zur weiteren Entwicklung zugeschickt wurden .

Bin ich haftbar , wenn der Lieferant einen anderen Wert zollrechtlich angibt ?


Inwieweit schtzt mich der Vertrag , da definitiv erklrt wurde , da nur legale Transaktionen statt finden sollen ?

Die Strafe an den Markenrechtsinhaber wurde beglichen ( Schaden ca. 100.000 Euro ).

Wie geht es weiter ....

Gru Justin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lerdmann
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.01.2006
Beitrge: 98
Wohnort: Osnabrck

BeitragVerfasst am: 20.01.06, 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Leider ist der Sachverhalt zu kurz um hierzu genaues zu sagen.
Welche Steuern sollen hinterzogen worden sein? Die Umsatzsetuer aus einem angeblichen Verkauf im Inland? Oder geht es um die Einfuhrumsatzsteuer. Im letzteren Fall ist zumindest im gewerblichen Bereich Steuerschuldner immer der Erwerber der Waren gem. 13b Abs. 2 UStG. Voraussetzung ist aber, dass der Vertragspartner seinen Firmensitz im Ausland hatte.

Hoffentlich hilft die Antwort ein bisschen weiter.
Viele Gre und viel Glck
LE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 6312
Wohnort: Mein Krbchen.

BeitragVerfasst am: 24.01.06, 00:03    Titel: Re: Ermittlung Steuerhinterziehung Antworten mit Zitat

Meetz hat folgendes geschrieben::

Hallo,

zwischen 2001 und 2003 soll ich Steuern hinterzogen haben .


Lesen Sie die Forenregeln. Es ist einfach unhflich und rcksichtslos, andere mit der Aufforderung zu belstigen eine Ordnungswidrigkeit zu begehen.

Meetz hat folgendes geschrieben::

Bin ich haftbar , wenn der Lieferant einen anderen Wert zollrechtlich angibt ?

Nicht fr sein Verhalten, aber Sie knnen vllig unabhngig davon haftbar sein fr Ihr eigens Tun oder Unterlassen. Fr mehr ist die Sache eh zu vage.

Meetz hat folgendes geschrieben::

Inwieweit schtzt mich der Vertrag , da definitiv erklrt wurde , da nur legale Transaktionen statt finden sollen ?


Absolut null. Solche "Legalittsdeklarationen sind vllig egal. Es kommt nicht darauf an, dass man das erklrt, sondern, dass es legal IST.

Fazit: Ob und inwieweit hier eine Steuerpflicht vorlag etc. sollte ein Experte unter voller Kenntnis der Details prfen.
_________________
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beinstrong
Gast





BeitragVerfasst am: 24.01.06, 09:16    Titel: Re: Ermittlung Steuerhinterziehung Antworten mit Zitat

questionable content hat folgendes geschrieben::
Lesen Sie die Forenregeln.

Lesen Sie das Datum des Postings. Das grenzt ja schon an Leichenfledderei. Winken
Nach oben
questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 6312
Wohnort: Mein Krbchen.

BeitragVerfasst am: 27.01.06, 08:26    Titel: Re: Ermittlung Steuerhinterziehung Antworten mit Zitat

beinstrong hat folgendes geschrieben::
questionable content hat folgendes geschrieben::
Lesen Sie die Forenregeln.

Lesen Sie das Datum des Postings. Das grenzt ja schon an Leichenfledderei. Winken


Womit Sie vllig Recht haben.

Mich nervt es dennoch, wenn inzwischen wieder die absolut berwiegende Mehrheit aller Fragesteller Ihre Posts derart gestaltet, dass man nur seine Zeit verschwenden und gar nicht mehr seris antworten kann...
_________________
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerstrafrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.