Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - "Eingabefehler" in der Hotelbuchung seitens des An
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

"Eingabefehler" in der Hotelbuchung seitens des An

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
christina777
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 23.08.05, 13:51    Titel: "Eingabefehler" in der Hotelbuchung seitens des An Antworten mit Zitat

Liebe Leute!

Bitte um einen Rat! Mein Mann und ich haben im Juli ein Doppelzimmer in einem 4* Hotel in Thailand fr Februar 2006 gebucht - eine Special-Rate um 3 Euro pro Zimmer und Nacht. Es wurde auch gleich eine Besttigung ber die verbindliche Buchung zugeschickt. Nun bekamen wir von diesem sonst serisen deutschen Online-Anbieter ein Email, demzufolge es sich um einen Eingabefehler seinerseits handelte; der Preis wurde in einer falschen Whrung besttigt (Baht statt Euro) und unsere Buchung storniert.

Dieser Preis sei "aus wirtschaftlicher Sicht gnzlich
unrealistisch" gewesen und der Anbieter msse dies in bereinstimmung mit der hchstrichterlichen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes anfechten". "Ihre Buchung ist daher aufgehoben, zumal Ihnen die falsche Preisangabe offensichtlich sein musste."

Ich wei, da es zwar sehr gnstig gewesen wre, in Zeiten wie diesen (wo Flugtickets um 1 Euro verkauft werden) jedoch keineswegs unrealistisch...

Was kann ich tun?

Fr jeden Tipp wre ich Euch sehr, sehr dankbar! Vielen herzlichen Dank im voraus!

Lg
Christina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Linus Cornell
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.01.2005
Beitrge: 493
Wohnort: im hohen Norden

BeitragVerfasst am: 23.08.05, 14:55    Titel: Re: "Eingabefehler" in der Hotelbuchung seitens de Antworten mit Zitat

christina777 hat folgendes geschrieben::
Liebe Leute!

Bitte um einen Rat! Mein Mann und ich haben im Juli ein Doppelzimmer in einem 4* Hotel in Thailand fr Februar 2006 gebucht - eine Special-Rate um 3 Euro pro Zimmer und Nacht. Es wurde auch gleich eine Besttigung ber die verbindliche Buchung zugeschickt. Nun bekamen wir von diesem sonst serisen deutschen Online-Anbieter ein Email, demzufolge es sich um einen Eingabefehler seinerseits handelte; der Preis wurde in einer falschen Whrung besttigt (Baht statt Euro) und unsere Buchung storniert.

Dieser Preis sei "aus wirtschaftlicher Sicht gnzlich
unrealistisch" gewesen und der Anbieter msse dies in bereinstimmung mit der hchstrichterlichen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes anfechten". "Ihre Buchung ist daher aufgehoben, zumal Ihnen die falsche Preisangabe offensichtlich sein musste."

Ich wei, da es zwar sehr gnstig gewesen wre, in Zeiten wie diesen (wo Flugtickets um 1 Euro verkauft werden) jedoch keineswegs unrealistisch...



Was kann ich tun?

Fr jeden Tipp wre ich Euch sehr, sehr dankbar! Vielen herzlichen Dank im voraus!

Lg
Christina


Nehmen Sie sich den Katalog vor und suchen sich eine andere hbsche Reise aus.
Es gibt sicher auch andere gnstige Angebote.

Alternativ dazu knnten Sie sich den Foren Knigge durchlesen (http://www.recht.de/phpbb/kb.php?mode=article&k=6) oder die Suchfunktion bemhen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 23.08.05, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt dazu bereits Urteile, die solche Geschfte tatschlich auflsen. Wenn es nmlich dem blichen Verkehrsgebrauch widerspricht, also unblich im Preis ist, hat man damit zu rechnen, dass es sich um einen Fehler handeln kann.

Das Argument, es gbe ja auch Flge um einen Euro, wird auch nicht ganz greifen. Denn auf dem Hotelsektor gibt es dererlei Angebote bisher nur in extremen Ausnahmefllen. Zumal es sich hier dem Posting nach ja um ein seris geltendes Unternehmen gehandelt hatte.

Ich denke, hier einen Prozess auf Einhaltung des versprochenen Vertrags zu klagen, wird wohl bld ausgehen.

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
christina777
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 24.08.05, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Peter!

Vielen lieben Dank fr Deine kompetente Antwort!
Dann werde ich mich wohl von einem gnstigen Traumurlaub verabschieden mssen. Es ist schade, denn ich selbst bin in einer renommierten Fluglinie ttig, und wir mssen unseren Kunden - auch falls es sich um einen "Eingabefehler" unsererseits handelt - sehr wohl die Tickets zum zugesagten Preis geben...

Nochmals - vielen lieben Dank!

Lieben Gru
Assia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.