Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - DRINGEND! Drfen eltern ausbildungsgehalt einbehalten ?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

DRINGEND! Drfen eltern ausbildungsgehalt einbehalten ?
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BlackMagic
Gast





BeitragVerfasst am: 20.10.04, 15:46    Titel: DRINGEND! Drfen eltern ausbildungsgehalt einbehalten ? Antworten mit Zitat

Hallo
drfen die eltern das ausbildungsgehalt einbehalten mit der begrndung ich gebe es fr unntige sachen aus ???
danke euch Winken
Nach oben
Snorkkkkk
Gast





BeitragVerfasst am: 20.10.04, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Typische Juristenantwort:
Das kommt drauf an - z.B. wie alt Sie sind!
Nach oben
BlackMagic
Gast





BeitragVerfasst am: 20.10.04, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

sorry hab ich vergessen
also ich bin 16 werde bald 17 und gebe das geld halt hauptschlich fr party etc aus ...
danke
Nach oben
Gastx
Gast





BeitragVerfasst am: 20.10.04, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

BlackMagic hat folgendes geschrieben::
sorry hab ich vergessen
also ich bin 16 werde bald 17 und gebe das geld halt hauptschlich fr party etc aus ...
danke


Die Eltern verwalten das Geld fr dich, bis du 18 bist. Wenn du noch bei ihnen wohnst, knnen sie natrlich einen angemessenen Teil ganz einbehalten fr Essen, Miete, Heizung usw.
Nach oben
BlackMagic
Gast





BeitragVerfasst am: 20.10.04, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

mhm
aber die drfen nicht ca. 90 % einfach einbehalten
oder?
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 20.10.04, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Doch, drfen sie (natrl. nur verwalten, nicht ausgeben) --> 1626(1) BGB.

Weiterhin bist du verpflichtet, im Haushalt mitzuhelfen --> 1619 BGB.

Von dieser Pflicht kannst Du Dich aber auch freikaufen --> 1620 BGB.

Zu diesem Zweck knnen Deine Eltern einen angemessenen Teil Deines Einkommens verwenden. Es kommt dabei allerdings auch noch darauf an, ob sie noch Kindergeld fr Dich bekommen. Falls ja, sollte es -wenn berhaupt- nur ein geringer Teil sein. Bei unberwindlichen Meinungsverschiedenheiten mu das Familiengericht angerufen werden.
Nach oben
auaox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.10.2004
Beitrge: 117
Wohnort: Bad Wildungen

BeitragVerfasst am: 20.10.04, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

BlackMagic hat folgendes geschrieben::
mhm
aber die drfen nicht ca. 90 % einfach einbehalten
oder?

Sofern die 10 % dem gngigen Taschengeldsatz entsprechen. Allerdings muss der Rest - ebenso wie das Kindergeld - nachweislich fr Dein Wohl verwendet werden.
_________________
Ich bin nicht befugt, verbindliche Rechtsausknfte zu erteilen. Alle meine Postings geben nur meine allgemeine persnliche Meinung zum Thema wieder. Wenn Sie Rechtsrat bentigen, wenden Sie sich bitte an eine dafr berechtigte Person.
- auaox -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
rosenlady
Gast





BeitragVerfasst am: 21.10.04, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Halli,hallo,
als ich mit 16 Jahren in die Lehre kam (das hie damals noch so), haben meine Eltern von meinem Lehrlingsgehalt 25% bekommen; das entsprach 50.-DM. Ich bekam im ersten Jahr nmlich grade mal knapp 200.-DM. Ich habe das mit meinen Eltern zusammen so festgelegt und akzeptiert. Mit dem Rest Geld durfte ich machen, was ich wollte. Auch ich habe das Gels nicht gehortet sondern fr Sachen ausgegeben, die mir wichtig SCHIENEN. Heute wei ich, dass ich das Geld besser mal zu einem gewissen Teil gespart htte. Aber meine Eltern haben mir grundstzlich nicht reingeredet weil sie auf dem Standpunkt waren: ich muss selber lernen mit Geld umzugehen. Das halte ich heute mit meinen eigenen Kinder auch so. Sie sind zwischen 15 und 22 Jahre alt und verdienen z.T. schon eigenes Geld. Auch sie geben freiwillig ab (ca. 25%) und sind damit vollkommen zufrieden.
Nach oben
flip
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 442

BeitragVerfasst am: 22.10.04, 08:03    Titel: Antworten mit Zitat

rosenlady hat folgendes geschrieben::
Halli,hallo,
als ich mit 16 Jahren in die Lehre kam (das hie damals noch so), haben meine Eltern von meinem Lehrlingsgehalt 25% bekommen; das entsprach 50.-DM. Ich bekam im ersten Jahr nmlich grade mal knapp 200.-DM. Ich habe das mit meinen Eltern zusammen so festgelegt und akzeptiert. Mit dem Rest Geld durfte ich machen, was ich wollte. Auch ich habe das Gels nicht gehortet sondern fr Sachen ausgegeben, die mir wichtig SCHIENEN. Heute wei ich, dass ich das Geld besser mal zu einem gewissen Teil gespart htte. Aber meine Eltern haben mir grundstzlich nicht reingeredet weil sie auf dem Standpunkt waren: ich muss selber lernen mit Geld umzugehen. Das halte ich heute mit meinen eigenen Kinder auch so. Sie sind zwischen 15 und 22 Jahre alt und verdienen z.T. schon eigenes Geld. Auch sie geben freiwillig ab (ca. 25%) und sind damit vollkommen zufrieden.


hmm ich bin 19 ... wenn ich 25% abgebe ... 350 euro im monat ... ehm ne ganz sicher net :)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rosenlady
Gast





BeitragVerfasst am: 23.10.04, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, Flip
wo ist das Problem?? Von 1400.- Euro seiner Mutter 350.- Euro abgeben fr das, was sie alles so macht (kochen,waschen,bgeln usw.)? Geschockt Ist das wirklich SO SCHRECKLICH??? Und den Rest kannst du doch fr dich behalten- sparen auf eine Wohnung, Auto o.. oder einfach nur frs Vergngen. Smilie Frage doch mal deine Mutter, wieviel Miete,Strom usw. ausmachen fr den Wohnraum,den du beanspruchst. Und dann berlege, ob 350.- Euro wirklich SO VIEL ZUVIEL wren. berrascht
Nach oben
flip
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 442

BeitragVerfasst am: 25.10.04, 07:12    Titel: Antworten mit Zitat

rosenlady hat folgendes geschrieben::
Hallo, Flip
wo ist das Problem?? Von 1400.- Euro seiner Mutter 350.- Euro abgeben fr das, was sie alles so macht (kochen,waschen,bgeln usw.)? :shock: Ist das wirklich SO SCHRECKLICH??? Und den Rest kannst du doch fr dich behalten- sparen auf eine Wohnung, Auto o.. oder einfach nur frs Vergngen. :) Frage doch mal deine Mutter, wieviel Miete,Strom usw. ausmachen fr den Wohnraum,den du beanspruchst. Und dann berlege, ob 350.- Euro wirklich SO VIEL ZUVIEL wren. :o


was glauben sie, was von 1400 euro noch brig bleiben, wenn man allein 450 euro im monat an kfz-kosten zu tragen hat! dann kommen 140 euro haushaltsgeld hinzu! alle paar monate strom, heizl wasser etc. ... 1400 euro is nich viel geld, auch wenn das viele glauben wollen ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 26.10.04, 08:20    Titel: Antworten mit Zitat

was glauben sie, was von 1400 euro noch brig bleiben, wenn man allein 450 euro im monat an kfz-kosten zu tragen hat! dann kommen 140 euro haushaltsgeld hinzu! alle paar monate strom, heizl wasser etc. ... 1400 euro is nich viel geld, auch wenn das viele glauben wollen ...[/quote]


meine fresse, verzogene rotzgren wo man hinschaut!
von 1400 euro ernhre ich eine 5kpfige familie, und keine sau fragt mich, ob ich nicht lieber meine kohle fr mein privatvergngen ausgeben will! ich wnsche dir, dass du lernst, wie sich "kein geld haben" wirklich anfhlt...
Nach oben
flip
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 442

BeitragVerfasst am: 26.10.04, 10:33    Titel: Antworten mit Zitat

Anonymous hat folgendes geschrieben::

meine fresse, verzogene rotzgren wo man hinschaut!
von 1400 euro ernhre ich eine 5kpfige familie, und keine sau fragt mich, ob ich nicht lieber meine kohle fr mein privatvergngen ausgeben will! ich wnsche dir, dass du lernst, wie sich "kein geld haben" wirklich anfhlt...


nur weil sie von 1400 euro eine 5 kpfige familie ernhren mssen, heisst das lange noch nicht das: A)1400 euro viel geld sind B) ich eine "verzogene rotzgre" bin

wenn meine eltern nicht mit wasser und brot zu recht kommen mssen, sondern genug geld haben (sie haben auch nicht sonderlich viel), dann seh ich es nicht ein meine eltern durchzufttern bzw. unntig geld "abzudrcken"! Ich bezahle genug, aber 25% jeden monat an die eltern? ganz sicher nicht!

aber was hat eine rotzgre schon zu sagen ... nicht wahr? :P
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
auaox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.10.2004
Beitrge: 117
Wohnort: Bad Wildungen

BeitragVerfasst am: 27.10.04, 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, bei Kindern, die Probleme damit haben, ihre Eltern "durchzufttern", falls diese im Gegensatz zum Kind - wie alt es auch immer sein mag - finanziell wesentlich benachteiligter sind, stelle ich mir die Frage, wer diese durchgefttert hatte, bis diese in der Lage waren, eigenes Geld zu verdienen - familire Solidaritt hat leider ebenso ausgedient wie die allgemeine. Da ich die Situation im Hause "Flip" aber nicht kenne, vermag ich auch nicht darber moralisch zu urteilen.
__
Aber es ging hier ja um Rechtsfragen, und im brigen halte ich verbale Kraftausdrcke wie "verzogene Rotzlffel" erstens eines Fachforums unangemessen, und zweitens in einem Fachforum fr Rechtsfragen der Jugend aufgrund der Vorbildfunktion Erwachsener fr peinlich. Wenn die Jugend lernen soll, eben nicht alle Welt nach ihrem eigenem Erfahrungs- und Denkmuster zu be- und abzuurteilen, sind solche Entgleisungen extrem kontraproduktiv. Lieber Gast, Sie mgen von Ihrem Standpunkt aus Recht haben, doch bitte migen Sie sich in ffentlichen Foren wie diesem. brigens heit dieses Forum "www.recht.de" und nicht "www.moral.de". Bekannterweise mgen dazwischen Welten liegen; darum ist es umso wichtiger, on topic zu bleiben. Danke sehr.
_________________
Ich bin nicht befugt, verbindliche Rechtsausknfte zu erteilen. Alle meine Postings geben nur meine allgemeine persnliche Meinung zum Thema wieder. Wenn Sie Rechtsrat bentigen, wenden Sie sich bitte an eine dafr berechtigte Person.
- auaox -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
flip
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 442

BeitragVerfasst am: 27.10.04, 06:43    Titel: Antworten mit Zitat

ich wrde meine eltern wohl kaum verhungern lassen! Solange ich nirgendwo missstnde sehe (kein anstndiges essen, alte hssliche kaputte mbel oder hnliches), werde ich aber wohl kaum mehr geld als ntig in den familienhaushalt stecken!

mein vater verdient mehr als ich! wo liegt das problem?

ausserdem hat mein vater und meine mutter gewusst, was auf sie zukam, als sie ein haus gebaut haben und 3 kinder in die welt gesetzt haben!

ich bin spter auch familienvater und da bin ich dann in der position, in der heute mein vater ist! damit habe ich dann aber kein problem, weil ich meine kinder lieben werde und ihnen ihre jugend lasse ... sie sollen nicht jedes wochenende zu hause sitzen nur weil der "alte" meint, er msste jeden monat 500 euro von seinem kind einkassieren, obwohl es ihm wohl kaum schlecht geht!

von allem mal abgesehen: ich zahle von allen kosten 1/4 ... ich denke das reicht! wir sind 4 leute im haus ... oder soll ich etwa noch den anteil von meinem vater mitbezahlen, dass er sich ein neues auto kaufen kann?

der gute alte generationenkonflikt ... es fragt sich nur wer hier die falsche sichtweise hat und wer "verzogen" ist.

mfg und der bitte, dass der thread geschlossen wird! das thema haben wir wohl meilenweit verpasst!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.