Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Flugstornierung --> 20 Stunden Versptung in die DomRep
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Flugstornierung --> 20 Stunden Versptung in die DomRep

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sunasteroid
Interessierter


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 01.09.05, 14:26    Titel: Flugstornierung --> 20 Stunden Versptung in die DomRep Antworten mit Zitat

Hallo alle zusammen und schon einmal vielen Dank fr eure Hilfe.

Ich habe eine Pauschalreise in die DomRep gebucht.

Ich sollte von Hannover mit KLM nach Amsterdam und von dort aus mit Martinair in die Punta Cana.

Am Flughafen in Hannover angekommen, stellte ich fest, dass die Maschine nach Amsterdam gestrichen wurde und ich bekam nach Stundenlanger Warterei am KLM Schalter die einzige Alternative:
6 Stunden warten am Flughafen Hannover, dann nach Frankfurt und von dort nach Dsseldorf, dort bernachten und am nchsten Morgen in die Punta Cana!
Insgesamt kam ich 20 Stunden spter in der DomRep an!

KLM hat mir und meiner Begleitung lediglich je einen 50 Gutschein fr eine Preisminderung bei unserem nchsten Flug mit KLM gegeben!

Ansonsten mussten wir die bernachtung in Dsseldorf inkl. Frhstck 95 pro Person selber bezahlen und auch fr die Verpflegung am Tag zuvor gab es nichts!

Nun meine Frage:
Haben wir irgendeinen Anspruch die Hotelkosten zurck zu bekommen und sonst wie eine Entschdigung zu erhalten?

Wenn Ja wie mssen wir vorgehen, lediglich einen Brief schreiben oder zur Verbraucherzentrale gehen?

Noch einmal vielen Dank fr eure Hilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 02.09.05, 07:16    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Pauschalreisen stellen Flugausflle wie in diesem Fall und die damit zusammen hngenden Versptungen einen Reisemangel dar.

Man muss binnen einem Monat nach Reiseende dem Reiseveranstalter schriftlich seine Forderungen bermitteln. Ich bin der Meinung, dass dazu auch die zustzlichen Nchtigungskosten fallen.

Die Versptung als solches wre etwa 5 bis 10 % vom anteiligen Reisepreis pro Tag zu bewerten. Wobei es aber noch davon abhngt, ob die ursprnglich geplante Landung nicht von vorne herein am Tag 2 der Reise gewesen wre - nur eben jetzt spter.

In einem Urteil bei 21 Stunden Versptung ber den Atlantik sind 5 % zugesprochen worden.

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
sunasteroid
Interessierter


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 02.09.05, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr die schnelle Hilfe, wie sieht es denn mit den 600 aus?
Folgende Quelle: http://www.elhierrobranchen.de/1000003/1000001/0/5505/article.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 03.09.05, 08:38    Titel: Antworten mit Zitat

Na ja, das ist ein Streitpunkt. Die EU Verordnung sagt:

Bei Annullierung eines Fluges steht einem die Entschdigung zu.
Bei Versptung aber nicht.

Nun wird "Annullierung" definiert in nicht Durchfhrung des Fluges auf dem man gebucht war.

Man hat aber ja den Passagier befrdert - nur "versptet"...

Versteift man sich auf "Annullierung des gebuchten Fluges" --> richtig
Versteift sich die Fluglinie auf "Verlegung des ursprnglich gebuchten Fluges auf andere mit Versptung" --> wahrscheinlich auch richtig

Hier werden erst Gerichte entscheiden. Wobei aber bereits folgendes klar ist: entweder Entschdigung nach dem Pauschalreiserecht oder nach der Fluggastentschdigungsverordnung. Beides geht nicht!

Unter "Annullierung" meint die Verordnung generell die Absage eines Fluges und das damit erst gar nicht Antreten einer Reise. Also wieder nach Hause fahren.

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
sunasteroid
Interessierter


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 03.09.05, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ok dann ersteinmal Danke fr die Infos, werde mich spter nochmal dazu ussern was dabei heraus gekommen ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.