Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Reise-Besttigung per Mail Gltigkeit
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Reise-Besttigung per Mail Gltigkeit

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
pasci81
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 11.09.05, 12:37    Titel: Reise-Besttigung per Mail Gltigkeit Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ich habe bei einem Reiseveranstalter eine Kurzreise gebucht. Alles ging wunderbar und per Mail wurde mir alles besttigt. Nun habe ich per Post die Buchungsbesttigung erhalten nur mit dem falschen Datum. Also auf der schriftlichen Besttigung via Post, ist nicht das vereinbarte Datum (Mail) enthalten. Nun ist der Reiseveranstalter bemht noch freie Zimmer fr das vereinbarte Datum zu suchen. Leider hat man mir mitgeteilt, dass wahrscheinlich alles ausgebucht sei und es schlecht aussieht, dass ich in dem vereinbarten Datum im Mail reisen kann.

Nun meine Frage, wie weit haftet nun der Reiseveranstalter? Kann er da haftbar gemacht werden oder muss ich nun selber irgendwie versuchen durch einen anderen Reiseveranstalter doch noch meine Reise zu buchen?

Ich danke fr die Auskunft.

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 11.09.05, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Man msste jetzt den ganz genauen Wortlaut / Aussehen des Mails kennen, um sagen zu knnen, ob

a) hier ein verbindlicher Reiseauftrag zustande gekommen ist, den der Veranstalter einhalten muss

b) es sich bei diesem Mail lediglich um eine Information der Bearbeitung handelt

erst dann kann man sagen, ob hier der Veranstalter haftet bzw. Schadenersatzpflichtig wird.

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
pasci81
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 11.09.05, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Der genaue Inhalt der Mail des Reiseveranstalters lautet:

Sehr geehrter Herr XY,
>>
>> vielen Dank fr Ihre Reisebuchung. Ihre Buchungsnummer lautet: 22002394.
>>
>> Sie erhalten die schriftliche Buchungsbesttigung, nebst
>> berweisungstrger zur Zahlung des Reisepreises, in wenigen Tagen per
>> Post. Bitte berweisen Sie dann schnellstmglich den Reisepreis, damit die
>> Reiseunterlagen dann pnktlich bei Ihnen eintreffen.
>>
>> Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gern zur Verfgung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 12.09.05, 07:54    Titel: Antworten mit Zitat

Einerseits kann der Kunde auf Erfllung dieses geschossenen Vertrags bestehen, andererseits kann ihn der Veranstalter wegen Irrtum anfechten.

Die Fragen, die sich daraus ergeben:
- kann der VA berhaupt noch den Vertrag erfllen?
- kann man noch vor Reisetermin ein gerichtliches Urteil erwirken?

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
pasci81
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 12.09.05, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Peter

Ja ich denke nicht dass ich da vor Gericht ziehen werde. Bin einfach nur enttuscht. Muss jetzt abwarten was mir der Reiseveranstalter als letzte Gelegenheit bietet? Ich bin da recht kooperativ, wenn er mir ein anderes Hotel anbieten kann. Aber wenn nicht na dann muss ich wohl etwas anders suchen. Ich kann wahrscheinlich nur noch versuchen, ob er mir da finanziell oder sonst wie entgegenkommt und sonst sei es halt so gell ... Smilie

Was wrdest du mir dann empfehlen auszuhandeln?

Gruss
und danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 12.09.05, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, du musst nicht mehr abwarten.

Du hast im Internet ein Angebot buchen wollen und dafr eine Mailbesttigung erhalten. Anschlieend kam eine schriftliche Besttigung, die im Inhalt von der ursprnglichen Buchung abweicht. Das ist dann ein neues Angebot vom Veranstalter an dich, das du annehmen oder auch ablehnen kannst.

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.