Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Fahrt von Trier nach Nuernberg mit der Bahn
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Fahrt von Trier nach Nuernberg mit der Bahn

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bahnreisender
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 12.09.05, 19:45    Titel: Fahrt von Trier nach Nuernberg mit der Bahn Antworten mit Zitat

Vor kurzem ist mir was eher Lustiges passiert:
Ich fuhr mit der Bahn von Trier nach Nuernberg mit einem sog Lidlticket, das ist ein Blankoticket wo man alle Daten handschriftlich selber eintraegt. Da ich ca jede zweite Woche diese Strecke fahre und 3 Wochen vorher eine Fahrt nicth antreten konnte habe ich die alten daten durchgestrichen und das neue Fahrtziel daneben geschrieben.
Der Schaffner im ersten Zug von Trier nach Koblenz hat das Ticket anstandslos akzeptiert und mit seiner Zange abgeknipst.
Im Zug nach Mainz kam kein Scahffner
Im zug von Mainz nach Frankfurt kam eine Schaffnerin, sah das Ticket kurz an und fing an rumzuschreien ja was ist denn das sie fahren schwarz. Ich versuchte ihr zu erklren dass ich das mitnichten taete doch sie liess mich gar nicht ausreden und kam nach 5 Minuten mit ihrem Kollegen wieder der unvermittelt in mein Abteil platzte und sagte soso sie fahren schwarz, entweder sie kaufen eine Karte oder wir holen die Polizei. Da ich jetzt schon ziemlich genervt war erwiderte ich ich faende sein Verhalten unverschaemt und bestuende sogar darauf dass die Polizei geholt wuerde. Darauf verschwand er wieder. Mittlerweile erreichten wir Frankfurt Flughafen. Ich haette eigentlich hier aus und umsteigen muessen wollte dies alles jedoch nicht so im Raum stehen lassen und suchte daher den Schaffner. Dieser hatte es sich 2 Waggons weiter bequem gemacht und weigerte sich, mir seinen Dienstgrad zu sagen und meine Fahrkarte zurueckzugeben, diese sei eingezogen. ICh drohte ihm nun mit Anzeige wegen Unterschlagung und ging zu meinem Koffer zurueck.
Am Hauptbahnhof Frankfurt war beim Aussteigen von Polizie nichts zu merken, der Schaffner stiege am anderen Ende des Zuges aus. Ich ging zu ihm und sagte ich bestuende nun darauf die Polizei zu holen und seinen Namen zu erfahren, letzteres verweigerte er erneut telefonierte aber nach der Polizei, die nun nacch ca 5 Minuten ankam. Zunaechst nahm sie meine Personalien auf, die beiden Schaffner erklaerten nun erneut ich sei schwarzgefahren, ich erwiderte der erste Schaffner im ersten Zug habe die Fahrkarte ja entwertet und ich sei kein Experte was die Gueltigkeit von Fahrkarten angehe, ausserdem so erklaerte ich den Polizisten wolle ich die beiden Schaffner anzeigen wegen Noetigung und falscher Beschuldigung. Darauf wollten dei Polizisten die Personalien zunaechst der weiblichen Schaffnerin haben, was diese zunaechst mit den Worten verweigerte: "Was denn, vor sowas wie dem soll ich hier meine Personalien bekanntgeben?" (Dies in Anwesenheit von 4 Polizisten, die ich bei spaeterer Anzeige als Zeugen angab) So ging das noch einige Zeit weiter, der Schaffner gab mir einen Wisch demzufolge ich 40EU wegen nichtbesitz einer Fahrkarte zahlen solle, ausserdem zeigte er mich wegen Betrug und Urkundenfaelschung an weil ich das Ticket ueberschrieben habe, ich zeigte beide wegen falscher Beschuldigung und Noetigung an. Im Nachhinein finde ich das ganze mehr als laecherlich und haette vermutlich sogar eine Fahrkarte gekauft wenn die beiden sich nicht so unverschaemt verhalten haetten wuesste aber dennoch gerne die rechtliche Seite des Ganzen (ist das tatsaechlich Betrug und Urkundenfaelschung? ) und moechte mich fuer Antworten bedanken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mosaik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2004
Beitrge: 1055
Wohnort: Anif

BeitragVerfasst am: 13.09.05, 07:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich gehe einmal stark davon aus, dass eine Blankobankfahrkarte nur einmal mit einem Reisedatum ausgefllt werden darf. Jede nderung wre Urkundenflschung.

Man stelle sich vor:
am X. bin ich gefahren - kein Schaffner gekommen
am Y. fahr ich halt wieder, streich es durch, wieder kein Schaffner gekommen
am Z. fahr ich nochmals und da erklr ich dem Schaffner, zweimal fahren wollt ich ja, bin ich aber nicht

Ich kenne die Fahrscheine optisch nicht, ich knnte mir aber vorstellen, dass da irgendwo ein Vermerk drauf ist: ... nur zur einmaligen Fahrt berechtigt... oder hnlich.

Gru
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 6312
Wohnort: Mein Krbchen.

BeitragVerfasst am: 13.09.05, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich frage mich nur, wieso Sie die Bahnangestellten als unverschmt darstellen, wenn Sie zumindest der Urheber des "Missverstndnisses" sind und dann auch noch patzig werden?

Ich vermute mal, ohne offene Gewalt htte man sich kaum tiefer in die ....... reiten knnen.
_________________
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bahnreisender
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 23.09.05, 21:44    Titel: Nochmal der Bahnreisende, Feedback Antworten mit Zitat

Ihre Antwort war jetzt insofern nicht hilfreich, da Sie viel hineininterpretiert haben. Tatsache war dass ich friedlich auf meinem Platz sass als die ganze Geschichte begann... Da ich die Polizei rief und nicht der Schaffner warum sollte ich da wie auch immer geartete Gewalt ausueben? Mittlerweile habe ich ein zweiseitiges Entschuldigungsschreiben von irgendeiner Service stelle der Bahn die mir das Fehlverhalten des Schaffners bestaetigt und sich x mal entschuldigt so dass der Vorgang fuer mich erledigt ist.
Trotzdem danke
Der Bahnreisende Lachen Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Reiserecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.