Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Wer darf sich "Rechtsbeistand" nennen?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wer darf sich "Rechtsbeistand" nennen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Mediation
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MadCat
Interessierter


Anmeldungsdatum: 01.07.2005
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 14.09.05, 00:22    Titel: Wer darf sich "Rechtsbeistand" nennen? Antworten mit Zitat

Hallo, darf sich jemand als "Rechtsbeistand" eines anderen bezeichnen, auch wenn er kein ausgebildeter Jurist, Anwalt o.. ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.12.2004
Beitrge: 7320

BeitragVerfasst am: 14.09.05, 00:29    Titel: Re: Wer darf sich "Rechtsbeistand" nennen? Antworten mit Zitat

MadCat hat folgendes geschrieben::
Hallo, darf sich jemand als "Rechtsbeistand" eines anderen bezeichnen, auch wenn er kein ausgebildeter Jurist, Anwalt o.. ist?


Als berufsmige Bezeichnung fr Nicht-Anwlte darf der Begriff nur von Leuten verwendet werden, die vor der letzten greren Reform des Rechtsberatungsgesetzes die gerichtliche Zulassung als Rechtsbeistand erhalten haben. Das knnen auch Nicht-Juristen sein. Seitdem zugelassene Rechtsbeistnde drfen nur noch spezielle Bezeichnungen wie z.B. "Rentenberater" oder "Versicherungsberater" fhren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AuerAnton
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.11.2005
Beitrge: 3
Wohnort: Waakirchen

BeitragVerfasst am: 15.11.05, 17:03    Titel: Rechtsbeistand Antworten mit Zitat

Die Antwort vom Sept. 2005 ist vollkommen richtig. Ich habe meine Zulassung im August 1980 beantragt und dann nach einer mndlicher Prfung im Dez. 1982 meine Zulassung als Rechtsbeistand erhalten.
_________________
Anton Auer
Rechtsbeistand fr Brgerl. Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht - Wirtschaftsmediator (IHK)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
earli
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 17.11.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 17.11.05, 22:39    Titel: Rechtsbeistand Antworten mit Zitat

Den Beitrgen vermag ich allerdings nur zuzustimmen, wenn es um eine allgemeine (ggf. werbende) Verwendung des Begriffes "Rechtsbeistand" als Berufsbezeichnung geht.
Geht es darum, einem Dritten -gem dessen Bitte/Auftrag/Vollmacht- in einer Einzelsache (z.B. Forderungsangelegenheit) rechtlichen Beistand zu leisten und dazu z.B. die vertretende auergerichtliche Korrespondenz "als Rechtsbeistand" zu fhren, meine ich, sollte ein solches einzelfallbezogenes Auftreten ohne Ansto (etwa Verletzung des Rechtsberatungsgesetzes o..) mglich sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AuerAnton
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.11.2005
Beitrge: 3
Wohnort: Waakirchen

BeitragVerfasst am: 18.11.05, 09:12    Titel: Rechtsbeistand Antworten mit Zitat

Nochmals zur Klarstellung: Ein vom Gericht zugelassener Rechtsbeistand hat die Erlaubnis zur Rechtsberatung nach dem Rechtsberatungsgesetz!
_________________
Anton Auer
Rechtsbeistand fr Brgerl. Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht - Wirtschaftsmediator (IHK)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
earli
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 17.11.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 18.11.05, 17:50    Titel: Rechtsbeistand Antworten mit Zitat

Das will doch auch keiner in Abrede stellen!?!
Nur war doch hier die Frage:" Wer darf sich als Rechtsbeistand eines anderen (z.B. in einer Einzelfallkorrespondenz) bezeichnen?"
Kollidiert mein Beispiel von gestern mit dem Rechtsberatungsgesetz?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc_Debil
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.09.2004
Beitrge: 54
Wohnort: Greifswald

BeitragVerfasst am: 19.01.06, 05:39    Titel: Antworten mit Zitat

Darf ich dieses Thema nochmal aufgreifen???

Darf Karl Heinz, der Nachbar von Klaus Dieter, fr ihn "Rechtsbeistand" sein? (meinetwegen gegenber des Vermieters).

Und drfen "Jura-Studenten" (was sie ja zugerne tun, da sie ja von allem Ahnung haben Sehr glcklich ) anderen "beistehen"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
jurico
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beitrge: 6123
Wohnort: Chemnitz

BeitragVerfasst am: 04.02.06, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, Jura-Studenten drfen nur dabeistehen.Winken

RBerG 8
(1) Ordnungswidrig handelt, wer
...
3. unbefugt die Berufsbezeichnung "Rechtsbeistand" oder eine ihr zum
Verwechseln hnliche Bezeichnung fhrt.
(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbue bis zu fnftausend Euro geahndet
werden.

http://www.rechtsbeistand.de


Das hat aber alles nix mit Mediation zu tun!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Mediation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.