Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Klage erhalten; was passiert, wenn
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Klage erhalten; was passiert, wenn

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MK123
Gast





BeitragVerfasst am: 24.10.04, 19:26    Titel: Klage erhalten; was passiert, wenn Antworten mit Zitat

Da Herr Hofferbert mein Beitrag im Anwaltsrechtforum lschte, poste ich es hier nochmal. Er lschte es meine Meinung aber zu recht.

Meine Frage:
Ich habe eine Klage erhalten.
Mich vertreten aufgrund meiner 17 logischerweise meine Eltern gesetzlich. Diese wurden weder in zivilrechtlichen Klage erwhnt, noch angeschrieben.
Das Gericht hat nun angeordnet, dass ich eine Stellungnahme zu dem Klagevorbringen schreiben und auch innerhalb von drei Wochen abschicken soll.

Was wrde passieren, wenn ich in dieser Stellungnahme nicht erwhnen wrde, dass ich 17 bin ?
Was passiert bei der mndlichen Verhandlung?

Bin ich, dumm gefragt, verpflichtet mitzuteilen, dass ich geschftsunfhig bin?

Danke fr Antworten
Nach oben
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 24.10.04, 21:45    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Die wissen garantiert, dass du 17 bist. Vielleicht spielt das bei der vorliegenden Sache keine Rolle...

Auerdem bist du mit 17 bereits eingeschrnkt geschftsfhig.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MK123
Gast





BeitragVerfasst am: 24.10.04, 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ahja,
wenn ich Ware bekomme, die nicht bezahle, etc. Mahn- sowie Vollstreckungsbescheid auf meine Namen lauten; wissen die also, dass ich 17 bin. Interessant,....

Das war aber nicht die Antwort auf meine Frage.
Und kein unter 18 darf, der jedenfalls nicht verheiratet ist oder ein Gewerbe betreibt, vor Gericht ohne gesetzliche Vertreter stehen.

Meine Frage war:
Wenn eine Klage auf meinen Namen lautet, ich eine VOrladung habe, und das Gericht anordnet, ich soll dazu Stellung nehmen sowie aus meiner Sicht begrnden, ob ich die Klage fr gnzlich begrndet, teilweise begrndet oder auch unbegrndet halte. Meine Frage: Was passiert, wenn ich in meiner Stellungnahme meine 17 nicht erwhne und zu der Vorladung erscheine?
Wird in diesem Fall ein "Betreuer" einberufen, der vorbergehend mein gesetzlicher Vertreter ist?
danke
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 26.10.04, 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Das war aber nicht die Antwort auf meine Frage.
Und kein unter 18 darf, der jedenfalls nicht verheiratet ist oder ein Gewerbe betreibt, vor Gericht ohne gesetzliche Vertreter stehen.


woher nimmst du denn dieses wissen? das stimmt so nicht...
Nach oben
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 26.10.04, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

51, 52 ZPO regeln das doch alles.
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 976

BeitragVerfasst am: 26.10.04, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

MK123 hat folgendes geschrieben::
Ahja,
wenn ich Ware bekomme, die nicht bezahle, etc. Mahn- sowie Vollstreckungsbescheid auf meine Namen lauten; wissen die also, dass ich 17 bin. Interessant,....


das vermutest du vielleicht, vermutlich aber zu unrecht.

MK123 hat folgendes geschrieben::
Das war aber nicht die Antwort auf meine Frage.
Und kein unter 18 darf, der jedenfalls nicht verheiratet ist oder ein Gewerbe betreibt, vor Gericht ohne gesetzliche Vertreter stehen.


Im Strafprozess schon...

MK123 hat folgendes geschrieben::
Meine Frage war:
Wenn eine Klage auf meinen Namen lautet, ich eine VOrladung habe, und das Gericht anordnet, ich soll dazu Stellung nehmen sowie aus meiner Sicht begrnden, ob ich die Klage fr gnzlich begrndet, teilweise begrndet oder auch unbegrndet halte. Meine Frage: Was passiert, wenn ich in meiner Stellungnahme meine 17 nicht erwhne und zu der Vorladung erscheine?


Dann wird das Gericht vermuten, dass du volljhrig bist und dich entweder verurteilen oder die Klage abweisen. Interessant wird es erst, wenn das Gericht Zweifel an deinem Volljhrigkeit hat oder du dein Alter offenbarst.

MK123 hat folgendes geschrieben::
Wird in diesem Fall ein "Betreuer" einberufen, der vorbergehend mein gesetzlicher Vertreter ist?
danke


nein, du hast gesetzliche Vertreter, da brauchst du keine neuen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vormundschaftsrichter
Gast





BeitragVerfasst am: 27.10.04, 09:39    Titel: Re: Antworten mit Zitat

Gammaflyer hat folgendes geschrieben::
Die wissen garantiert, dass du 17 bist.


Ich denke, "die" wissen garantiert nicht, dass er 17 ist, sonst htten sie ja die Klage an die gesetzlichen Vertreter zugestellt. Woher soll das Gericht das auch wissen. Bei einer Zivilklage ist weder das Geburtsdatum anzugeben noch wird vorher in ein Zentralregister o.. geschaut.

Gru
Vormundschaftsrichter
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 27.10.04, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Sptestens im Hauptverhanlungstermin werden seine Personalien incl. Geb.Datum abgefragt. Dort steht er -als Partei im Zivlverfahren- unter Wahrheitspflicht, auf jeden Fall hinsihtlich seiner Personaldaten.
Nach oben
OS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 976

BeitragVerfasst am: 28.10.04, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Anonymous hat folgendes geschrieben::
Sptestens im Hauptverhanlungstermin werden seine Personalien incl. Geb.Datum abgefragt. Dort steht er -als Partei im Zivlverfahren- unter Wahrheitspflicht, auf jeden Fall hinsihtlich seiner Personaldaten.


Bei mir wollte noch nie (!) ein Richter mein Geburtsdatum wissen (gut, ich wurde nie als minderjhriger verklagt...) oder meinen Ausweis sehen.

Angenommen er wrde sich durch einen Anwalt vertreten lassen (was er allerdings ja ohne Zutun seiner Eltern wirksam auch nicht kann), dann stte auch der Anwalt vermutlich nicht das Geburtsdatum seines Mandantin, das interessiert den nmlich nicht. Wenn es aber offensichtlich wird, dass der Fragesteller minderjhrig ist, dann wird der Richter sicherlich nachfragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vormundschaftsrichter
Gast





BeitragVerfasst am: 09.11.04, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Anonymous hat folgendes geschrieben::
Sptestens im Hauptverhanlungstermin werden seine Personalien incl. Geb.Datum abgefragt. Dort steht er -als Partei im Zivlverfahren- unter Wahrheitspflicht, auf jeden Fall hinsihtlich seiner Personaldaten.


1. gibt es im Zivilprozess keinen "Hauptverhandlungstermin", sondern eine "mndliche Verhandlung, aber egal,

2. werden die Personalien der Parteien, zumindest das Geburtsdatum, im Zivilprozess normalerweise nicht abgefragt. Allerdings wird der Richter, wenn er an der Volljhrigkeit zweifelt, sicherlich nachfragen, das ist richtig.

Gru
Vormundschaftsrichter
Nach oben
Mk123
Gast





BeitragVerfasst am: 14.11.04, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

so;
ich habe meine Stellungnahme abgegeben, und eine amtlich beglaubte Kopie von meinem Ausweis dem zugefgt. Natrlich nur einmal; und die zwei anderen Ausfhrungen in einfahcer Kopie.

Die Klage wurde zurckgenommen; und ich habe Abladung bekommen.

(falls jemand das interessiert)

Matthias
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.