Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Wieder ein Steuerstrafverfahren wg. Tabaksteuer - Strafma?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wieder ein Steuerstrafverfahren wg. Tabaksteuer - Strafma?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerstrafrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rigolo
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.10.2005
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 22.10.05, 15:51    Titel: Wieder ein Steuerstrafverfahren wg. Tabaksteuer - Strafma? Antworten mit Zitat

Hallo,

mich ereilte ein hnliches Schicksal wie den User kato im unteren Thema:
Gegen mich wurde vom Hauptzollamt ein Strafverfahren wegen Verdachts der Steuerhehlerei eingeleitet, da ich im Zeitraum zwischen Dezember 2003 und November 2004, also innerhalb eines knappen Jahres,"insgesamt 6 Stangen und 33 Schachteln" bei Internetauktionshaus [Name gendert] verkauft haben soll.
Ich kann mich nach der langen Zeit nicht mehr sehr gut an die Auktionen erinnern - Es handelte sich hierbei aber um Stangen, die ich von Bekannten (legal) aus dem Ausland mitgebracht bekam und nicht "meine Marke" waren oder solche, die ich bei einem meiner Versuche, mit dem Rauchen aufzuhren, loswerden wollte.

Das Hauptzollamt nimmt nun durch die niedrigeren Verkaufspreise im Vergleich zum Ladenpreis an, da es sich um unversteuerte Ware gehandelt hat.
Verpflichtet bin ich lediglich dazu, einen Bogen mit Personalien auszufllen, mu aber keine Stellungnahme abgeben.

Meine Fragen dazu nun: Wie will das Hauptzollamt beweisen, da es sich um unversteuerte Ware gehandelt hat? Nur durch den Verkaufspreis ist dies doch kaum mglich?!
Ist es sinnvoll, auch bei der (vergleichsweise geringen) Verkaufsmenge einen Anwalt einzuschalten? Diesen knnte ich mir allerdings nicht leisten, da ich Student (quasi ohne Einkommen) bin und auch keine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen habe.

Welches Strafma wre ungefhr bei "Steuerhehlerei" in diesem Umfang zu erwarten?

Ich wre fr Antworten von juristisch bewanderten Usern sehr dankbar, da ich mir aufgrund meiner ohnehin schon schlechten finanziellen Situation groe Sorgen wegen zu erwartender Bugelder oder zu entrichtenden Tabaksteuern mache.

Vielen Dank & schnen Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SR73
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.01.2006
Beitrge: 186
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 18.01.06, 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Gleich mal zu dem Satz "von einem Bekannten legal aus dem Ausland mitgenommen".
Damit meinen Sie wahrscheinlich aus einem Nicht-EU-Land. Mit der Weitergabe an Sie waren diese Zigaretten nicht mehr legal in Deutschland, da die Freimenge im Zollrecht nur auf den Eigenverbrauch abziehlt. Schon da war die Sache sehr fragwrdig.
Ich denke das keine groe Sache dabei rauskommt und sie (falls noch nicht einschlgig in Erscheinung getreten) mit einer geringen Geldbue aus der Sache rauskommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerstrafrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.