Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Menschenwrde >Recht auf Leben ?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Menschenwrde >Recht auf Leben ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
M.P.
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 36

BeitragVerfasst am: 16.11.05, 22:56    Titel: Menschenwrde >Recht auf Leben ? Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe eine Frage. Die Wrde des Menschen ist das hchste Gut, welches wir besitzen. Warum steht die Wrde des Menschen ber dem Recht auf Leben (Art. 2 GG)? Die formaljuristischen Erklrungen sind mir bewut (vorbehaltlose sowie einschrnkbare Grundrechte usw.). Ich interessiere mich eher welche Absicht es hat, die Wrde des Menschen hher als das Recht auf Leben zu bewerten? Welche Gedanken habe die Vter des Grundgesetz bei dieser Einteilung im Hinterkopf gehabt (auer dem omnipsenten Rckblick auf den Nationalsozialismus) , obwohl in der Menschenrechtskonvention das Recht auf Leben die zentrale Stellung einnimmt? Ist fr Menschenwrde nicht berhaupt das Leben erforderlich? Wie kann man wenn man tot ist, Menschenwrde besitzen?

Danke fr die Antworten:
_________________
Freiheit ist immer die Freiheit des anders Denkenden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.12.2004
Beitrge: 7320

BeitragVerfasst am: 16.11.05, 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt schon auch noch eine nachwirkende Menschenwrde des Verstorbenen. Deshalb ist z.B. Leichenschndung strafbar.

Die Menschenwrde ist als Grundrecht in keinem Fall antastbar. Ob sie es nicht vielleicht doch sein sollte, ist in diesen Tagen ein hei diskutiertes Thema in den USA.

Das Recht auf Leben ist nicht unbegrenzt. Zwar in Deutschland nicht durch die Todesstrafe eingeschrnkt, aber z.B. durch den gezielten Todesschuss (lieber als finaler Rettungsschu bezeichnet). Der Gesetzgeber geht davon aus, da es in bestimmten Fllen erforderlich und somit nicht rechtswidrig sein soll, einen Menschen vorstzlich zu tten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jurico
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beitrge: 6123
Wohnort: Chemnitz

BeitragVerfasst am: 17.11.05, 00:16    Titel: Menschenwrde >Recht auf Leben ? Antworten mit Zitat

Vielleicht hilft dieser Link weiter:

http://www.nibis.de/nli1/rechtsx/nlpb/pdf/PolBildung/menschenwurde.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.