Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Verlust des Prfungsanspruchs wg. falscher Klausuranmeldung?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Verlust des Prfungsanspruchs wg. falscher Klausuranmeldung?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Urgaburga
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 19.12.2005
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 19.12.05, 19:10    Titel: Verlust des Prfungsanspruchs wg. falscher Klausuranmeldung? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Der theoretische, natrlich frei erfundene Fall:

Student A studiert BWL an der Uni K und ist im Hauptstudium, 10.Semester.
Er hat am Samstag vllig unerwartet ein Einschreiben von seinem Prfungsamt bekommen in dem ihm mitgeteilt wird, dass sein Prfungsanspruch in seinem Studiengang an seiner Uni erloschen ist weil er eine Prfung nicht in der Frist von 2 Jahren nach dem ersten Fehlversuch bestanden habe.
Student A hatte sich im Prfungstermin 1/2004 fr eine Klausur AVWL2 angemeldet, wegen eines Praktikums dann aber nicht lernen knnen, hat nur seinen Namen auf die Klausur geschrieben und ist durchgefallen. Danach hat Student A ein weiteres Praktikum absolviert und dann ein Jahr im Ausland studiert (mit Beurlaubung seiner Uni, welche aber laut Rechtsbelehrung die Zweijahresfrist nicht hemmt), ist also erst zu diesem Semester wieder an seine Uni zurckgekehrt. Student A hat sich
auch fr den nchsten Prfungstermin fr verschiedene Prfungen angemeldet, aber nicht fr AVWL2 da er die Prfung und die dazugehrige Zweijahresfrist vllig vergessen hatte. Jetzt kam dieses Schreiben, ohne Vorwarnung, und natrlich nach Ablauf der Anmeldefrist fr die Klausuren dieses Semesters.
Student A ist momentan echt verzweifelt, vielleicht kann ihm ja jemand da draussen weiterhelfen.
Das Prfungsamt an seiner Uni ist leider als sehr streng bekannt, eine Ausnahme werden die fr Student A wohl kaum machen. Knnte ihm evtl. die Hrtefallregelung zur verpassten Frist bei der Klausuranmeldung helfen? Er hat die Wiederholungsfrist ja noch nicht verpasst, sich nur nicht fristgerecht fr die entsprechende Klausur im Termin 1/2006 angemeldet. Ausserdem gilt ab nchstem Semesteran Uni K eine neue Prfungsordnung in der es die Zweijahresfrist nicht mehr gibt.

Fr Student A sind die Folgen ja genauso als wre er dreimal durch diese Klausur gefallen, er darf also sein komplettes BWL-Studium an einer Uni vergessen. Natrlich hat er diese Frist verpennt, aber so ganz ohne Vorwarnung ist das schon extrem hart, oder?

Ist in diesem Fall der Verhltnismigkeitsgrundsatz hilfreich? Ist eine Zwangsexmatrikulation und Studienverbot fr gleiche und hnliche Studiengnge fr alle Unis in Deutschland nicht eine unverhltnismige Sanktion fr eine vergessene Klausuranmeldung?

Bin gespannt auf eure Meinung zu diesem theoretischen Fall.

Danke!

Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 20.12.05, 06:24    Titel: Antworten mit Zitat

Prfungsordnung lesen und jemanden an der Hochschule fragen, der sich damit auskennt!

Die verfassten Studierenschaften in NRW bieten doch sicher gute Untersttzung in Prfungs- und Rechtsangelegenheiten.
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.