Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Steuerrckerstattung, Ex berweist nicht
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Steuerrckerstattung, Ex berweist nicht

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Scheidungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beak
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beitrge: 53

BeitragVerfasst am: 03.01.06, 18:52    Titel: Steuerrckerstattung, Ex berweist nicht Antworten mit Zitat

Hallo,

nehmen wir mal an....
ein geschiedener Mann A hat vor kurzem endlich die Einkommensteuererklrungen fr 2003 und 2004 durch einen Steuerberater durchfhren lassen. A und B waren fr diese beiden Jahre noch gemeinsam veranlagt.
B hat nun vom Finanzamt den Steuerbescheid zugesandt bekommen mit der auch vom Steuerberater errechneten Erstattung.
Ex-Mann weigert sich allerdings auch nur einen Cent zu berweisen.
Soll B nun einen Anwalt einschalten, und es entstehen wieder Kosten die evtl. hher sind als die Erstattung (je ca. 600 fr A und B).
Kann A eigentlich die Steuerberatungskosten ebenfalls hlftig in Rechnung stellen, obwohl B diesen nie beauftragt hat?
Was soll B tun? Sich damit abfinden oder klagen?

Danke Beak
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pahe
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beitrge: 66

BeitragVerfasst am: 03.01.06, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

B kann nachtrglich die Aufteilung der Steuer beim Finanzamt beantragen.
Steuerberater oder Finanzamt knnen darber Auskunft geben.

L.G.
Pahe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beak
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beitrge: 53

BeitragVerfasst am: 03.01.06, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

danke fr die Antwort....
aber wie muss man das verstehen?
In den beiden Veranlagungsjahren hatte B kein eigenes steuerpflichtiges Einkommen.
Hat B tatschlich einen Anspruch auf die Hlfte der Steuererstattung?
Beide bekamen einen Steuerbescheid, das Geld wurde nur A berwiesen. Lt.Aussage des Finanzamtes "knne man nichts machen".

Beak
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pahe
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beitrge: 66

BeitragVerfasst am: 03.01.06, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn B kein eigenes Einkommen hatte, steht m. E. B auch nicht die Hlfte der Steuererstattung zu.

Erhlt B Unterhalt von A?

Auf die Hhe des Unterhalts kann sich nmlich die erhaltene Steuererstattung von A u. U. auswirken, B wrde dann mehr Unterhalt bekommen.

L.G.
Pahe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Scheidungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.