Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Meine Frau will mich ohne Einkommen aus dem Haus werfen!
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Meine Frau will mich ohne Einkommen aus dem Haus werfen!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Scheidungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
burschilein66
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 05.01.06, 17:41    Titel: Meine Frau will mich ohne Einkommen aus dem Haus werfen! Antworten mit Zitat

Guten Tag!

Ich bin seit 13 Jahren mit meiner Frau verheiratet, wir haben 2 Kinder (10 Jahre und 7Jahre) zusammen. Vor 4 Jahren haben wir ein Haus durch Mietkauf erworben. Meine Frau ist Alleinverdienerin mit zirka 2400,-Euro netto im Monat (inkl.Kindergeld). Ich bin seit 7 Jahren Hausmann.

Leider kann meine Frau nicht mehr mit mir zusammen unter einem Dach leben und will, dass ich ausziehe. Sie mchte mit den Kindern alleine im Haus leben. Natrlich habe ich als Hausmann kein eigenes Einkommen.

Nun dazu meine Fragen:
-Wann beginnt das Trennungsjahr? Seit Anfang September haben wir im Haus getrennte Betten.
-Habe ich als Hausmann berhaupt Anrecht auf Hartz IV obwohl meine Frau 2400,-Euro netto im Monat verdient? Sie glaubt mir keinen Unterhalt zahlen zu mssen. Sollte sie es nmlich doch tun mssen, kann sie das Haus nicht alleine halten.

Wie sollte ich nun am Besten vorgehen? Ich bin nicht abgeneigt, aus dem Haus zu gehen, allerdings kann ich mir keine Wohnung leisten und wei nicht, wohin?

ber ein paar Ratschlge wre ich sehr dankbar.

Gru
burschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pettersilia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beitrge: 277

BeitragVerfasst am: 05.01.06, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Burschilein,

nein, Hartz4 wirst du wohl nicht bekommen, dafr aber Trennungsunterhalt von deiner Frau.

Ist das zwischen euch abgesprochen, dass eure Kinder bei ihrr bleiben?

Ich knnte mir auch vorstellen, dass du die Kinder behltst, schlielich hast du dich 7 Jahre ganztgig um sie gekmmert.
Dann ginge das Kindergeld an dich, ebenso wie Kindesunterhalt und was deiner Frau mehr als 890 verbleibt, geht in Form von Trennungsunterhalt an dich.

Genausogut knnte deine Frau ausziehen und du knntest mit den Kindern im Haus verbleiben.

Grle - Pett
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mystery
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.05.2005
Beitrge: 635
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 05.01.06, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Burschilein,

das Trennungsjahr beginnt dann auch im September, sprich: Ab dem Moment, wo Ihr von Tisch und Bett getrennt gelebt habt.

Liebe Gre
Mystery berrascht
_________________
Dies ist meine persnliche Meinung. Ich freue mich, wenn ich helfen kann - bin aber keine Rechtsberatung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
burschilein66
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 05.01.06, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Erstmal danke fr eure Antworten.

Meine Frau will auf jeden Fall mit den Kindern im Haus bleiben. Ich habe mir zwar zwischendurch mal berlegt, die Kinder zu nehmen, aber ich denke, wenn es hart auf hart kommen sollte, wird beim Gericht meine Frau die Kinder bekommen, da sie ja gut verdient. Die Kinder sind wohl auch bei meiner Frau besser aufgehoben.

Das mit dem Unterhalt ist das Problem, meine Frau sieht nicht ein, Unterhalt an mich zu zahlen, wenn ich ausziehe. Ich soll mich anders durchschlagen. Sie will mich zwar raus haben, aber nicht finanziell fr mich verantwortlich sein.

Wenn Sie Unterhalt zahlen wrde, kann sie wie gesagt das Haus nicht halten und msste sich ebenfalls eine Wohnung mit den Kindern nehmen.Schade um das Haus.

Wie lange wre sie dann unterhaltspflichtig? Bis zum Ende des Trennungsjahres?

Getrennte Betten haben wir seit dem Herbst, aber wir essen mit den Kindern halt noch zusammen.

Gru
burschilein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pettersilia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beitrge: 277

BeitragVerfasst am: 05.01.06, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Burschilein,

also ich denke, deine Chancen, eure Kinder bei dir haben zu wollen, stehen nicht schlecht.
Schlielich hast DU dich 7 Jahre um sie gekmmert.

Wenn du aber meinst, sie wren bei deiner Frau besser aufgehoben...

Auch wenn sie bei deiner Frau bleiben, steht dir Trennungsunterhalt zu.
Wrd aber nicht viel verbleiben, denn KG und KU werden von ihrem Verdienst abgezogen, ich denke, auch die Raten fr das Haus.
Allerdings wird ihr auch ein Wohnvorteil angerechnet.

Du bist allerdings auch verpflichtet, wenn die Kinder bei deiner Frau verbleiben, dich schnellstmglichst um einen Job zu bemhen, (Gerichte verlangen i.d.R. 30 Bewerbungen monatlich), um den KU sicherzustellen.

Wem gehrt das Haus?

Ich denke, du solltest dich schnell an einen Fachanwalt fr Familienrecht wenden.

Grle - Pett
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mystery
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.05.2005
Beitrge: 635
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 05.01.06, 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

He, burschilein66,

wie kommst Du auf die Idee, dass die Kinder bei Deiner Frau besser aufgehoben sind???

Ich stelle jetzt einfach mal was in den Raum (so zum Nachdenken!):

Du betreust Eure Kinder, Deine Frau ist arbeiten - Bezugsperson fr die Kinder bist Du!
Wie ich herauslesen konnte (schade um das Haus) hngst Du an dem Haus!

Frage:
Warum bleibst Du mit den Kindern nicht im Haus und Deine Frau zieht aus??? Wie Du postest, kann Deine Frau doch nicht mehr mit Dir leben!

Liebe Gre
Mystery berrascht
_________________
Dies ist meine persnliche Meinung. Ich freue mich, wenn ich helfen kann - bin aber keine Rechtsberatung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
burschilein66
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 05.01.2006
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 08.01.06, 09:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich wrde die Kinder ja gerne behalten, aber fr den zuknftigen Weg der Kinder ist es wohl besser, wenn meine Frau sie betreut (allein schon wegen der anstehenden Hausaufgaben usw.).

Meine Frau hat jetzt verlangt, dass ich zum zustndigen Amt unserer Gemeinde gehen und mich um eine eigene Wohnung kmmern soll. Bezahlen msse diese Wohnung das Amt. Das wird ja wohl nicht funktionieren, oder? Wre ja ein bichen absurd.

Auerdem verdient meine Frau wie gesagt ganz gut, das Haus ist gro genug und ich knnte zur Not in den Keller ziehen, aber darauf will sie sich nicht einlassen, sie will mich einfach nur raus haben.

Gru
burschi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melly
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 1595

BeitragVerfasst am: 08.01.06, 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

@Burschi:
Sie kann Dich nicht einfach mal vor die Tr setzen.
Macht sie das, muss sie auch Trennungsunterhalt zahlen.
Im Trennungsjahr brauchst Du nmlich auch garnicht arbeiten. Ich denke, die Frau hat keinen Peil was sie da redet.
Warum sollen die Kids nur wegen den Hausaufgaben bei der Mutter bleiben?
Versteh ich nicht.
Gruss
Melly
_________________
Smilie Melly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mystery
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.05.2005
Beitrge: 635
Wohnort: Bonn

BeitragVerfasst am: 08.01.06, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo burschilein66,

So richtig verstehe ich auch nicht, woher Deine Noch-Frau ihre Sicherheit nimmt!

Melly hat ja schon dazu gepostet. Sehe ich genauso.

Und mit den Hausaufgaben verstehe ich auch nicht.
Wenn ich mal spekulieren darf, komme ich auf folgendes: Vielleicht kannst Du bildungsmig bei der Hausaufgabenbetreuung nicht so mithalten (entschuldige, ist keinesfalls bse gemeint-wei aber sonst keinen Grund), aber wenn die KM den ganzen Tag arbeiten ist, heit das, dass die Kinder dann am Abend Hausaufgaben machen mssten.
Fazit, Du httest mehr Zeit am Tag Dich damit zu befassen.

Von solchen Sachen wie Hausaufgaben solltest Du es absolut nicht abhngig machen.

Habe sowieso den Eindruck, dass Deine Noch-Frau Dir alles erzhlen kann und Du duckst!
Solltest Du ganz schnell ndern!
Sie will sich trennen, Ihr habt beide ein Anrecht auf das Haus, auf das Sorgerecht usw.

Mach Dich nicht so klein, Du warst bis jetzt Hausmann, warst fr die Kinder da und ich verstehe absolut nicht, warum es auf einmal besser sein soll, wenn die Kinder zu Deiner Noch-Frau gehen! Die Kinder wren dann auch sehr auf sich selbst gestellt, da sie arbeiten ist! Wre 'ne ganz schne Umstellung fr die Zwerge!

Dreh den Spie rum! (Einfach mal so, um ihre Reaktion zu sehen - nicht als endgtige Sache) Erklre ihr, dass Du gerne das Haus behalten mchtest, dass die Kinder bei Dir bleiben und schicke sie zum Anwalt, damit der Trennungsunterhalt fr Dich errechnet wird, anschlieend kann sie gleich nach einer Wohnung ausschauen.

Vielleicht gibt ihr das zu denken!

Liebe Gre
Mystery berrascht
_________________
Dies ist meine persnliche Meinung. Ich freue mich, wenn ich helfen kann - bin aber keine Rechtsberatung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melly
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 1595

BeitragVerfasst am: 08.01.06, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

@Burschilein: mir scheint Du brauchst mnnliche Untersttzung...
Guck mal dahin:
www.vatersein.de
Da wird dir klar gesagt was Du tun kannst usw.
Es gibt viele Mnner die gleiche Probleme Deiner Art haben und knnen Dir genau sagen was zu tun ist.
Gruss und viel Erfolg!
Melly
_________________
Smilie Melly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sascha
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2004
Beitrge: 502

BeitragVerfasst am: 11.01.06, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Andere gute Anlaufstelle fr dich: www.pappa.com

Sascha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Scheidungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.