Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Recht bei der Rckgabe von Zuchtkatzen nach 14 Tagen???
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Recht bei der Rckgabe von Zuchtkatzen nach 14 Tagen???

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sunghost
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 16.01.06, 12:06    Titel: Recht bei der Rckgabe von Zuchtkatzen nach 14 Tagen??? Antworten mit Zitat

Hallo,
ich hoffe ihr knnt mir ein wenig helfen. Folgende Situation:

Wheinachten habe ich 2 neue Rassekatzen (14Wochen jung) vom Zchter geholt. Die Aussage war, dass sie vllig gesund sind und alles ok ist. Der Zchter war sehr sympathisch und hat mehrfach Hilfe bei Problemen angeboten.

Nun ist es so in den 14 Tagen, in denen ich Urlaub hatte, unsere 3 Jahre alte Katze sich nicht mit den beiden jungen verstanden hatte. Sie wurde den beiden ber aggressiv und lauerte diesen regelrecht auf. Auerdem hatten beide einen Schnupfen der sich ber diese 14 Tage erstreckte und auch nur mit den vom Zchter gesendeten Tabletten lindern lies.

Daher blieb mir nur die Mglichkeit (von uns aus gesehen), beide an den Zchter zurck zu geben. Der Zchter meinte das es ok ist und das Geld dann zurckberwiesen wird. 3 Tage spter erhielt ich einen Brief, in denen der Zchter auf einen im Kaufvertrag hinwies, in dem stand, das bei einem Rckkauf, der Zchter das Vorkaufsrecht besitzt und das/die Tiere zu 1/3 zurckkaufen kann. Diesen hatte ich leider bei der Unterschrieft bersehen, denn gelufig war mir so etwas nicht.

Das Ergebnis war, das der Zchter fr 14Tage mehr als 1000 und beide Tiere behielt. Wir hatten aber weder telefonisch noch bei der Rckgabe von einem Rckkauf gesprochen. Einen entspr. Vertrag erhielten wir auch nicht. Mit sich reden lies der Zchter auch nicht.

Was meint ihr dazu? Ist so etwas rechtens? Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 17.01.06, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
3 Tage spter erhielt ich einen Brief, in denen der Zchter auf einen im Kaufvertrag hinwies, in dem stand, das bei einem Rckkauf, der Zchter das Vorkaufsrecht besitzt und das/die Tiere zu 1/3 zurckkaufen kann. Diesen hatte ich leider bei der Unterschrieft bersehen, denn gelufig war mir so etwas nicht.

Wer Vertrge nicht liest, ist selbst schuld.

Du kannst dir allerdings die Behandlungskosten erstatten lassen, denn Katzenschnupfen nach so kurzer Zeit ist ein Mangel, fr den Gewhrleistungspflicht besteht - vorausgesetzt, du bist deinen eventuellen Impfpflichten nachgekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sunghost
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 18.01.06, 08:45    Titel: tja Antworten mit Zitat

da magst du Recht haben, dennoch finde ich, dass wegen einer Unterschrift nicht jeder Vertrag gltig ist. Und wenn Tiere wie Sachgegenstnde gehandhabt werden, dann besteht doch innerhalb von 14 Tagen eine Art Rckgaberecht, nach meinem Empfinden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 18.01.06, 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Das geht hier aber nicht um dein Empfinden, sondern um die Rechtslage.
Du hast einen Kaufvertrag abgeschlossen. Man einigt sich ber die Vertragsbedingungen, schliet den Vertrag ab und dann ist der gltig. Wenn einer dir also einen schriftlichen Vertrag gibt, ist es deine Aufgabe, ihn zu lesen und zu berlegen, ob damit einverstanden bist oder nicht. Wenn du das nicht tust oder dir insgeheim gar vorbehltst, die eine oder andere Bedingung nicht einzuhalten, wird der Vertrag dadurch nicht nichtig. Altes Wort aus Rmerzeiten: Pacta sunt servanda, Vertrge mssen gehalten werden. Nachtrgliche nderungen knnen nur einvernehmlich beschlossen werden.

Ein Tier ist zwar gem. 90a keine Sache mehr, dennoch ist das Sachenrecht auf sie entsprechend anzuwenden. Fr Kaufvertrge gilt nunmal das Sachenrecht.

Zudem solltest du bedenken, dass dem Verkufer durch die Rckgabe ja ein Schaden entsteht. Er muss die Tiere wieder verkaufen, kostet Mhe und ggf ne neue Anzeige, die Tiere sind nicht mehr so jung, wie manche es gerne htten und aus zweiter Hand, er wird sie also, wenn er seris ist, nicht zum gleichen Preis verkaufen knnen wie dir, und bis dahin muss er Futterkosten usw. zahlen.

Fr zuknftige Flle wrde ich empfehlen, bei schneller Rckgabe, also innerhalb von 2-3 Wochen, einen niedrigeren Rckkaufpreis zu vereinbaren, da die Verluste durch Wiederverkauf ja dann doch niedriger sein drften, als wenn man ein fast erwachsenes Tier zurck gibt. Aber das wird im Nachhinein kaum durchsetzbar sein.

Ein Rckgaberecht besteht nur, wenn die Tiere mangelhaft sind. Wenn sie also Schden haben, die innerhalb der Gewhrleistung liegen. Deswegen habe ich gesagt, die Tierarztkosten kannst du dem Zchter in Rechnung stellen (nach Rcksprache mit dem Tierarzt, damit er nicht sagen kann, die Tiere htten sich erst bei dir mit Katzenschnupfen infiziert). Ich nehme allerdings an, dass du dem Zchter als Grund genannt hast, dass deine Katze sich nicht mit den Jungen vertrgt, und das ist eine Sache, die du zu verantworten hast, nicht der Zchter. Wie gesagt, besser wre es gewesen, eine Klausel zu vereinbaren, wonach bei Unvertrglichkeit der Tiere Rckgabe innerhalb von z.B. 14 Tagen mit geringerem Verlust mglich gewesen wre.

Ich selbst wrde mir brigens keine Rassekatze kaufen. Die landlufige Wald- und Wiesenkatze ist von der Natur perfekt ausgestattet, jede Rassekatze kann da nur schlechter sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sunghost
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 18.01.06, 11:30    Titel: mh Antworten mit Zitat

das leuchtet mir ja soweit ein. was ich nur nicht verstehe ist, wie 1/3 des Preises zustande kommen. Angeboten hatte ich z.B., fr die erneute Anzeige aufzukommen. Das lehnte der Zchter natrlich ab. 2/3 htte ich auch noch verstanden.

Und ein weiterer Punkt ist, das bei der Rckgabe, nie von einem Rckkauf die Rede war und ich dafr auch keinen Rckkaufvertrag unterschrieben hatte.

Zur Rassekatzen:
Das ist Geschmackssache und ich finde Siams und OKHs einfach super. Dieses Wesen und Eleganz einfach klasse Katzen. So etwas findest du nicht unter den allg. bezeichneten Straenkatzen. Mit denen du im brigen ziemlich rger (Verhalten/Stubenreinheit) haben kannst (Erfahrung einer Bekannten)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 18.01.06, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Da kann man jetzt natrlich nichts zu sagen, solange der Wortlaut des Vertrages nicht bekannt ist. Ich gehe von dem aus, was du geschrieben hattest:

Zitat:
3 Tage spter erhielt ich einen Brief, in denen der Zchter auf einen im Kaufvertrag hinwies, in dem stand, das bei einem Rckkauf, der Zchter das Vorkaufsrecht besitzt und das/die Tiere zu 1/3 zurckkaufen kann. Diesen hatte ich leider bei der Unterschrieft bersehen, denn gelufig war mir so etwas nicht.


Und den Widerspruch msstest du erklren.

Zitat:
Und ein weiterer Punkt ist, das bei der Rckgabe, nie von einem Rckkauf die Rede war und ich dafr auch keinen Rckkaufvertrag unterschrieben hatte.


Denn ich kann aus dem obigen nur entnehmen, dass dies vertragliche Bestimmung war.

rger wg Stubenunreinheit usw. kann man auch mit Rassekatzen haben. Klar, Siamkatzen sind wunderschn, aber auch sehr laut, temperamentvoll und relativ unselbstndig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sunghost
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 18.01.06, 13:05    Titel: mh Antworten mit Zitat

es gibt halt einen im Vertrag, in dem auf den Verkauf der Tiere angesprochen wird. Hier behlt sich der Zchter das Vorkaufsrecht. (Ich kann heute Abend auch mal eine Kopie reinstellen)
Bld ist halt, das ich diesen $ bersehen hatte. Aber wie geschrieben, ich suche nach einer Rechtsgrundlage fr 1/3 nach 14Tagen Rckgabe und der Sachverhalt, dass ich keinen Vertrag erhalten / unterschrieben habe. Ich finde das steht in keinem Verhltnis.

RK:
das ist richtig, das sie ein eigenes Wesen besitzen, aber eine Katze die nur passiv ist, finde ich nicht so toll. Auerdem kann ich sehr laut nicht besttigen. Was meinst du mit unselbststndig? Hinzufgen mchte ich noch, das sie sehr sozial sind, klug/gelehrig und von Anfang an stubenreihn. (Erfahrungen mit 6eigenen Tieren Smilie )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 18.01.06, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

Entscheidend ist, ob du den Kaufvertrag unterschrieben hast. Wenn ja, gilt der.
Und den Paragrafen solltest du eventuell wirklich man wiedergeben, denn ich kann mir nunmehr berhaupt nichts mehr darunter vorstellen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.