Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Rckwirkend kein Krankentagegeld?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Rckwirkend kein Krankentagegeld?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Renten- u. Sozialrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
testbuckel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 17.04.2006
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 17.04.06, 09:10    Titel: Rckwirkend kein Krankentagegeld? Antworten mit Zitat

Hallo

zunchst mchte ich ein frohes Osterfest wnschen.
Ich schreibe hier im Forum, da ich hinsichtlich meiner PKV recht ratlos bin und auf ein paar Ratschlge hoffe.

Hintergrund ist meine LWS Bandscheibenprotusion, die mir seit 22.02.2005 das Leben schwer macht. Das heit ich war bis 09.2005 krankgeschrieben und bin seit 09.2005 in der Wiedereingliederung. Leider konnte ich meinen Beruf als IT-Berater bisher nicht ausben, da der wichtigste Teil, nmlich das Reisen mit Gepck folgenfrei nicht mglich ist.

Nun hat mich die PKV zum Vertrauensarzt geschickt, der mir kurz gesagt die Probleme wohl nicht abnahm, sich aber nicht klar uerte. Zur weiteren Info ich stehe unter Beobachtung durch 2 rzte, mein Behandelder und ein Reha Arzt.

Die Untersuchung war am 06.04.2006. Der Arzt teilte mir weder mndlich noch schriftlich mit wie er zur Untersuchung stehe. Am 15.04.2006 bekam ich Post von der PKV, dass ich nicht mehr 100% Arbeitsunfhig sei und daher ab dem 06.04.2006 kein Krankentagegeld mehr beziehen werde.
Meine Fragen sind jetzt: Geht das Rckwirkend ohne Information bzw. Frist? Weiter bin ich ja aufgrund des Wiedereingliederungsplans nicht 100% Arbeitsunfhig und die PKV hat dies mit ihrem Einverstndnis ja auch bejaht. Somit denke ich mte sie mir zumindest bis zum nchsten Arztbesuch (alle 14 Tage ) das Krankentagegeld zahlen? Wie kann ein Arzt einen Menschen kommentarlos nach Hause schicken und die PKV rckwirkend durch die Behauptung der Arbeitsfhigkeit einen rechtsleeren Raum schaffen? Was tut man jetzt?

Danke fr Eure Hilfe!

Gre

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Renten- u. Sozialrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.