Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Nachehelicher Unterhalt- wann mu Frau wieder arbeiten?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Nachehelicher Unterhalt- wann mu Frau wieder arbeiten?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Scheidungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kleine Sternschnuppe
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 23.01.06, 11:03    Titel: Nachehelicher Unterhalt- wann mu Frau wieder arbeiten? Antworten mit Zitat

Hallo, liebe Forumsteilnehmer!

Ich hoffe Ihr knnt mir weiterhelfen... Winken

Situation: Scheidung der Eheleute im Jahr 2005, gemeinsames Kind wird im April 8 Jahre al (2. Grundschulklasse). Frau hat einen berobligatorischen Mini-Job (400,-) und bekommt Unterhalt fr sich und Kindesunterhalt. Zusammen 647,-. Sie hat mit einem Mann eine neue Lebensgemeinschaft, mit dem sie seit Mai 2005 zusammen lebt. Hierfr lt sie sich 250,- anrechnen. Fr den Mini-Job werden 272,- auf den Unterhalt angerechnet. Da sie jetzt nicht mehr in der Familienversicherung mitversichert ist, mu sie sich selbst krankenversichern (120,-).

Jetzt zu meinen Fragen:
1. Ab wann ist die Frau verpflichtet wieder halbtags arbeiten gehen?
2. Falls sie (berobligatorisch) frher eine Halbtagsstelle findet, wieviel kann der Ex
dann auf den Unterhalt anrechnen?
3. Mu sie ihm mitteilen, falls sie einen Job gefunden hat?
4. Wie erfhrt sie, ob der Ex mehr Gehalt kriegt?

Liebe Gre,
Kleine Sternschnuppe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pettersilia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.05.2005
Beitrge: 277

BeitragVerfasst am: 23.01.06, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kleine Sternschnuppe,

das handhaben die OLG`s verschieden..
Im Normalfall kann einer Mutter eine Teilzeitttigkeit zugemutet werden, wenn das Kind in die dritte Klasse kommt.
Das wre bei dir also schon diesen Sommer.

Also, dein "berobligatorisch" wird wohl schon bald ein "muss" sein.
Und auch nach ca. 2 Jahren ehehnlicher Gemeinschaft kann der Unterhaltsanspruch verfallen.

Mchte "Frau" denn nicht irgendwann mal auf eigenen Beinen stehen?

Sorry, kommt mir ein bisschen hoch....
"Frau" hat neue Partnerschaft, aber Ex soll fr ihren Lebensunterhalt aufkommen.

Ist "Frau" ein bisschen gierig?

Grle - Pett
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kleine Sternschnuppe
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 23.01.06, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Pettersilia,

danke fr Deine Antwort!

Nein, "frau" ist nicht gierig! Da sie seit Ihrer Trennung sowieso schon immer arbeiten geht, kann davon also keine Rede sein! Der Mann hat aber so seine eigenen Gesetze, sprich: am Anfang hat er nicht mal die Hlfte des ihr zustehenden Unterhaltes gezahlt und da hat auch keiner gefragt, ob und wie sie die Miete zahlen kann....! Da kommt es mir dann ein bisschen hoch...

Gru,
Kleine Sternschnuppe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Scheidungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.