Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Katze vom Zchter ist Kater!
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Katze vom Zchter ist Kater!
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
blue-ringed-octopus
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 13.02.06, 19:48    Titel: Katze vom Zchter ist Kater! Antworten mit Zitat

Hallo,
ich wrde gerne wissen, wie die rechtliche Lage wre, wenn sich eine bei einem Zchter gekaufte Jung-Katze im Nachhinein- ist schon 1,5 Monate beim neuen Besitzer- als kleiner Kater erweist.

Sowohl im Kaufvertrag als auch im ausgehndigten Impfpass und im Stammbaum wurde das Tier als Weibchen gefhrt. Natrlich glaubt man einem Zchter mit 10-jhriger Erfahrung und schaut dem Ktzchen nicht "unter der Rock". Gerade wenn man mit der Anatomie von Katzen nicht so vertraut ist...

Man geht doch gerade deshalb zum Zchter und bezahlt viel Geld, weil man sich auf die Erfahrung und Professionalitt verlassen knnen mchte.

Viele Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rembrandt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.08.2005
Beitrge: 2634
Wohnort: Saarbrcken

BeitragVerfasst am: 13.02.06, 19:57    Titel: Nacherfllung Antworten mit Zitat

Sie knnen den Kater zurckgeben und die Lieferung einer Katze verlangen, 439 BGB.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 14.02.06, 00:01    Titel: Antworten mit Zitat

Das kommt schon mal vor.
Meine erste Katze erklrte der Tierarzt mit 6 Wochen zum Kater.
Nach paar Wochen Anruf bei einem erfahrenen Katzenhalterfreund:
"Du, meinem Kater wchst da hinten nichts."
Antwort:
"Dann ist dein Kater eine Katze."
Lachen
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Waschbrin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beitrge: 792

BeitragVerfasst am: 14.02.06, 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Das kann vorkommen bei Katzen, da das Geschlecht bei den Jungtieren schwierig zu bestimmen ist.

Natrlich kann der Kaufvertrag in solch einem Fall aufgelst werden = Katze zurck zum Zchter, Geld zurck zum Katzenkufer. Oder sie kann, sofern der Zchter ein vergleichbares Tier anderen Geschlechts hat, umgetauscht werden.

Dir Frage ist, ob das der Katzenbesitzer berhaupt mchte, und auch, ob das falsche Geschlecht berhaupt strt. I.d.R. werden Katzen als Liebhabertier gekauft. Sprich ohne Zuchtambitionen, d.h. sowohl Kater als auch Katze werden Beizeiten kastriet, weil sich die Haltung unkastrierter Katzen und Kater als recht schwierig gestaltet. In solch einem Fall ist man als Halter eines Katers im Vorteil, weil die Kastrationskosten fr einen Kater niedriger liegen als fr eine Katze. Zudem gewhnt man ich in 6 Wochen ja auch an ein Tier...

Sollte der Kufer natrlich Zuchtambitionen hegen, dann ntzt ihm eine Kater weniger. In dem Fall wre eine Rckgabe/ein Umtausch angebracht.

LG Waschbrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 14.02.06, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Und bei aller Juristerei bitte auch immer an das arme Tier denken:
Nach 6 Wochen einfach wieder umtauschen? Wer macht denn sowas?
Auerdem sind kastrierte Kater i.d.R. viel verschmuster und anhnglicher als Katzen Winken
(als Tipp von einem, der aus diesem Grund eigentlich einen Kater wollte und nun eine liebe Katze hat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Citros
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beitrge: 28

BeitragVerfasst am: 06.03.06, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem kater kann in manchen Fllen ja sicherlich zum Problem werden, .Bsp.wenn man bereits Weibchen hat, die man nicht sterilisieren lies, weil sie nur in der Wohnung gehalten wurden...kommt da ein kater hinzu entstehen ungewollte Zusatzkosten fr die Kastration...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 06.03.06, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht sterilisierte Katzen werden alle Nas lang lufig, magern zum Skelett ab und pinkeln ins Bett.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Citros
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beitrge: 28

BeitragVerfasst am: 09.03.06, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

ich hatte noch nie ne katze also kann ich das ja nicht wissen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kobayashi Maru
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beitrge: 4524

BeitragVerfasst am: 10.03.06, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Mal interessehalber, zum besseren Verstndnis und OT:

Meines Wissens werden auch Katzen kastriert, oder? Es sei denn, sie sind zum Zeitpunkt des Eingriffes bereits trchtig, so da nur noch eine Sterilisation in Frage kommt. Stimmt das?
_________________
Karma statt Punkte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 10.03.06, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, stimmt nicht.

Bei Katzen wird die sexuelle Aktivitt und das damit verbundene Verhalten von Hormonen gesteuert. Eine Sterilisation hat darauf keinen Einfluss, verhindert blo die Zeugungs- bzw. Empfngnisfhigkeit. Das heit, die Katze wird weiterhin rollig und der Kater markiert weiterhin und und verbreitet damit seinen Waldgeruch.

Abhilfe schafft nur die Entfernung der Keimdrsen.

Da es bei Tieren kein Abtreibungsverbot gibt, ist auch die Kastration einer bereits trchtigen Katze mglich und wird gemacht. Bis wann, liegt meines Wissens im Ermessen des Tierarztes. Einerseits wird ein anstndiger Tierarzt keine Katze kastrieren, deren Junge schon so gut wie selbstndig lebensfhig sind. Andererseits sollte man bedenken, dass man auch heute noch in buerlichen Gegenden nichts dabei findet, zwecks Begrenzung der Population einen Wurf Jungkatzen in einen Sack mit Steinen zu schmeien und zu ertrnken.

Die Frage, wann die 'Tierschutzrechtsfhigkeit' beginnt, ist dabei durchaus nicht uninteressant. Meines Wissens werden frisch geschlpfte Kcken von Legehennen, sofern mnnlich, immer noch umgehend gettet, da fr die Eierproduktion nicht verwendbar, und auch der aus Fellen ungeborener Lmmer hergestellte Persianer drfte noch Liebhaber finden.

Bei Jgern hingegen stand sugendes und trchtiges Wild stets unter besonderem, sogar mit aberglubischen Riten bewehrten Schutz.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kobayashi Maru
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beitrge: 4524

BeitragVerfasst am: 10.03.06, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, danke.

Wobei die Abtreibungsproblematik nicht Intension meiner Frage war, die Argumentation ist jedoch einleuchtend.
Ich meinte nur, mich zu erinnern, da die Katze eigentlich zum Kastrieren sollte, der Tierarzt nach Begutachtung aber meinte, "Oh, da ist `schon was drin`, da mssen wir sterilisieren."
_________________
Karma statt Punkte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 10.03.06, 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Dann war das ein Geldschneider, der doppelt kassieren wollte.

Sterilisation ist nmlich bei Katzen verdammt nahe an der Tierqulerei, denn als Ergebnis wird die Katze mangels Befruchtung dauernd rollig und qult sich damit. Kastriert werden msste sie also trotzdem. Macht lukrative 2 operative Eingriffe.

Hingegen wird eine Katze bis ca. 6 Wochen nach dem Wurf nicht rollig (entspricht in etwa der maximalen Sugezeit), und whrend der Trchtigkeit natrlich auch nicht. Also reicht es, der Natur ihren Lauf zu lassen, wenn man die Ften erhalten will, und die Katze 6 Wochen nach dem Wurf kastrieren zu lassen; schadet weder ihr noch dem Wurf.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kobayashi Maru
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beitrge: 4524

BeitragVerfasst am: 10.03.06, 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::
Macht lukrative 2 operative Eingriffe.


Ja, so wird es gewesen sein. Denn kastriert war die Katze auf jeden Fall. Die Sache ist schon lnger her, mglicherweise erfolgte beides in Absprache mit dem Tierarzt. Denn ein Wurf wre nicht zu versorgen gewesen. Die Katze wurde praktisch "frisch" trchtig bernommen.
_________________
Karma statt Punkte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Citros
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beitrge: 28

BeitragVerfasst am: 13.03.06, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn wir schon mal so schn beim Thema sind: Ich wollt mir spter auch mal ne Katze zulegen (also w) und das aber nur zur Wohnungshalter (die wird nie nen kater sehn) mu ich die dann trotzdem sterilisieren/kastrieren lassen oder kann man sich das sparen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 13.03.06, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

Muss man.
Wie ich -allerdings mit Wortverwechslung schrieb -: nicht kastrierte Katzen werden alle Nas lang rollig, magern zum Skelett ab und pinkeln ins Bett.
Katzen, die nicht werfen sollen, muss man kastrieren, alles andere ist Qulerei fr das Tier.
Was einer Katze brigens nichts ausmacht: ihr normaler Zustand ist der, dass sie nicht rollig ist und dieser Zustand bleibt eben unabnderlich erhalten. Also keine Probleme mit verndertem Verhalten oder so.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.