Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Aufsichtspflicht bertragen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Aufsichtspflicht bertragen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Loogie
Gast





BeitragVerfasst am: 08.11.04, 14:55    Titel: Aufsichtspflicht bertragen Antworten mit Zitat

hallo,
ich bin gerade dabei ein skifahren zu organisieren, bei dem auch jugendliche mitfahren drfen. die grenze habe ich bei 16 jahren gelegt. d.h. wer jnger als 16 ist darf nicht mitfahren.
wenn ich richtig informiert bin, habe ich die komplette aufsichtspflicht ber die jgendlichen. d.h ich muss auch darauf aufpassen dass sie keinen harten alkohol trinken und muss sie eindringlich darauf hinweisen in gruppen (min 3 leute) zu fahren und die fis-skiregeln zu beachten etc..........
also fr alle unter 18. die ber 18 sind weitestgehend fr sich selbst verantwortlich. in einem schadensfall msste ich nicht haften.
ist das soweit richtig?
ein problem: es haben sich bei mir allerdings auch jugendliche gemeldet die jnger sind als 16. da ich nicht bereit bin die aufsichtspflich zu bernehmen, wrde ich gerne wissen ob es mglich wre, diese auf andere teilnehmer des skifahrens zu bertragen (sofern sie volljhrig sind).
also zB der onkel eines 15 jhrigen fhrt mit, erklrt sich bereit die aufsichtspflicht zu bernehmen und ich bin nciht fr den 15jhrigen verantwortlich.
ist das mglich?
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 08.11.04, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

wenn es der leibliche Onkel ist, klar
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 08.11.04, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist vllig egal, ob es der leibliche Onkel ist (der hat auch nicht mehr "Rechte" als jeder andere). Jeder Person ab 18 kann die Erziehungsbeauftragung bertragen werden. 1, Abs. 1 Nr. 4 JSchG
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 09.11.04, 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

was soll dir das bringen? das entlsst dich nicht aus der verantwortung bei einer jugendfreizeit! dabei sind sehr viele dinge zu beachten, bei uns bert zum beispiel das jugendamt, was fr den veranstalter wichtig ist.
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 09.11.04, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

@ "Gast Nr 3": es ist keine jugendfreizeit. es ist mehr ein vereinsskifahren bei dem alle mitdrfen. wenn ganze familien mit ihren kleinen kindern mitfahren bin ich ja auch nicht aufsichtspflichtig fr die kleinen........

und wenn ich das richtig verstanden habe ( 1, Abs. 1 Nr. 4 JSchG) dann kann man die aufsichtspflicht ja bertragen und ich habe kein problem wenn der typ zB alkohol trinkt oder so.......
Nach oben
Loogie
Gast





BeitragVerfasst am: 09.11.04, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

sorry,
"Gast Nr 4" war ich (der auch das thema gestartet hat)
Nach oben
auaox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.10.2004
Beitrge: 117
Wohnort: Bad Wildungen

BeitragVerfasst am: 15.11.04, 01:03    Titel: Antworten mit Zitat

Man kann infolge einer Garantenstellung auch ohne Aufsichtspflicht haftbar gemacht werden.
Eine Garantenstellung ist z. B. gegeben, wenn einer der Skifahrer, v. a., wenn er andere mit einldt, der Erfahrenste ist, und es versumt, deutliche Sicherheitsempfehlungen zu geben.
Falls sich ein Teilnehmer dagegen widersetzt, ist er trotzdem der Garantenpflicht nachgekommen.
Falls sich ein Jugendlicher den Anweisungen eines Aufsichtspflichtigen widersetzt, ohne dass der Aufsichtspflichtige davon ausgehen konnte, ist der Aufsichtspflichtige ebenfalls seiner Aufsichtspflicht nachgekommen. Logisch, dass bei Kleinkindern oder verhaltensaufflligen Jugendlichen die Kontrollen ob der Einhaltung der durch den Aufsichtspflichtigen erstellten Regeln in krzeren Abstnden und intensiver erfolgen muss. Juristische Regeln hierzu gibt es meines Wissens nach nicht, nur Leitstze fr Versicherungen (ob der Haftbarkeit fr unter-7-Jhrige).

Eine bertragung der Aufsichtspflicht kann meines Wissens nach (mit Ausnahme einer akuten und vorrbergehenden Notsituation) nur mit Einwilligung eines Erziehungsberechtigten erfolgen. Falls Du also die Aufsichtspflicht erhltst, muss Dir das (egal, ob 12, 13 oder 16 Jahre alter Jugendlicher) ein Erziehungsberechtigter am Besten schriftlich besttigen. Falls Du das Recht haben mchtest, die Aufsichtspflicht einer Dir vertrauenswrdigen Person weiter zu bertragen, brauchst Du dazu ebenfalls die Zustimmung des Erziehungsberechtigten. Vorsicht: Falls diese Person dann Mist baut, stellt sich die Frage, ob die bertragung verantwortungsvoll geschehen war - und damit ggf. eine Rckhaftungsfrage.

Ich frage mich in diesem Zusammenhang allerdings, ob die alleinige Zustimmung eines Erziehungsberechtigten, das Kind bei irgendjemand mitfahren zu lassen, ohne weitere Instruktionen zu erteilen, damit die Aufsichtspflicht (also nicht nur die unmittelbare Personenfrsorge) automatisch auf die betreffende Person bergeht - oder nicht bei den Eltern (die diese damit mglicherweise verletzen) - verbleibt ??

Z. B. drfen Jugendliche in Begleitung des Erziehungsberechtigen oder einer Person an deren Statt gewisse Dinge tun - wie z. B. auf gewissen Verantstaltungen lnger bleiben.
Wenn aber nicht die Aufsichtspflicht allgemein auf eine den Eltern einverstndlich bekannte Begleitperson bertragen wurde, htten sie selbst mit dieser Begleitperson diese Rechte nicht.
Ebenfalls drfte sich diese Frage stellen, wenn der Jugendliche, von dem man bisher kein problematisches Verhalten kannte, pltzlich irgendwo sternhagelvoll aufgefunden wurde...
Frage Frage Frage
_________________
Ich bin nicht befugt, verbindliche Rechtsausknfte zu erteilen. Alle meine Postings geben nur meine allgemeine persnliche Meinung zum Thema wieder. Wenn Sie Rechtsrat bentigen, wenden Sie sich bitte an eine dafr berechtigte Person.
- auaox -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsfragen der Jugend Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.