Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!!
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Internationales Recht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
prinzessin_bg
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 14.06.06, 21:36    Titel: HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! Antworten mit Zitat

Hallo,

A hat aus China ware importiert (Markenkleidung) wobei B seris wirkte und eine offizielle Web-Site besitzt, und uns Original-Ware versprochen hat bzw. angeboten hat. Dies hat er uns GARANTIERT!!!!!

Nun ist die Ware beim Zoll beschalgtnahmt worden, nach tel. Rcksprache wurde A mitgeteilt, das es sich um plagiate (Flschungen) handelt. Weitere Infos habe A bisher nicht bekommen.

A hat die Ware schlielich als Original mit Rechnung gekauft.

Was kann da auf A zukommen??? Hat A sich unbewusst strafbar gemacht?? Weinen Weinen

Bitte um SCHNELLE Antwort ;O((

Gru prinzessin_bg


Zuletzt bearbeitet von prinzessin_bg am 14.06.06, 21:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 14.06.06, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

"Vor dem Schreiben bitte unbedingt lesen!"
http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?p=14830

"Bevor Sie Ihren Beitrag schreiben, lesen Sie bitte den recht.de Knigge!"
http://www.recht.de/phpbb/kb.php?mode=article&k=6
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Linus Cornell
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.01.2005
Beitrge: 493
Wohnort: im hohen Norden

BeitragVerfasst am: 14.06.06, 21:44    Titel: Re: HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! Antworten mit Zitat

prinzessin_bg hat folgendes geschrieben::
Hallo,

habe aus China ware importiert (Markenkleidung) wobei der Lieferant seris wirkte und eine offizielle Web-Site besitzt, und uns Original-Ware versprochen hat bzw. angeboten hat. Dies hat er uns GARANTIERT!!!!!

Nun ist die Ware beim Zoll beschalgtnahmt worden, nach tel. Rcksprache wurde uns mitgeteilt, das es sich um plagiate (Flschungen) handelt. Weitere Infos haben wir bisher nicht bekommen.

Wir haben die Ware schlielich als Original mit Rechnung gekauft.

Was kann da auf uns zukommen??? Haben wir uns unbewusst strafbar gemacht?? Weinen Weinen

Bitte um SCHNELLE Antwort ;O((

Gru prinzessin_bg


Super Betreffzeile. Reizt unbedingt zum Lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 15.06.06, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

... und zum Antworten ...

... NOT! Mit den Augen rollen
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15.06.06, 02:39    Titel: Antworten mit Zitat

Idee Dann verstecken wir den Fall doch einfach im internationalen Recht, da findet ihn keiner wieder... Lachen Nein, im Ernst, da es um Warenimport geht, drfte er da besser aufgehoben sein.

Beste Gre

Metzing
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 15.06.06, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ist Markenkleidung aus China nicht auch ein Paradoxon? Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
prinzessin_bg
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 14.06.2006
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 15.06.06, 10:41    Titel: HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE!!! HILFE! Antworten mit Zitat

Hallo Leute, kann mir denn niemand sagen, was da passieren kann? Sowas passiert mir zum ersten mal und ich mache echt sehr groe sorgen.

Ich kenne mich mit solchen sachen nicht aus, weiss auch nicht was passieren wird oder kann.


[/i]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Toph
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beitrge: 2424
Wohnort: Pfalz

BeitragVerfasst am: 15.06.06, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Lies mal diesen Thread http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?t=66414

Ansonsten den Beitrag bitte den Forenregeln anpassen.
_________________
" 354 Abs. 1 a Satz 1 StPO bei verfassungskonformer Auslegung mit Grundgesetz vereinbar" Lachen
Bundesverfassungsgericht; Pressemitteilung Nr. 76/2007 vom 6. Juli 2007 zum Beschluss vom 14. Juni 2007 2 BvR 1447/05; 2 BvR 136/05
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SR73
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.01.2006
Beitrge: 186
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 19.07.06, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Versto gegen das Markenschutzgesetz und Bannbruch (AO) fallen mir spontan ein.
Da es sich um straftaten handelt mu "A" aber nachgewiesen werden, dass er die Ware illegal einfhren wollte. An Stelle von A wrde ich die Ermittlungsbehrden (Zollfahndungsamt oder dergleichen) untersttzen und diesen details ber den Verkufer, sowie die Art wie das Geschft zu Stande kam, sagen.
_________________
Der o.a. Text spiegelt nur meine Persnliche Meinung wieder. Dies stellt in keinster Weise eine rechtliche Beratung dar, sondern soll nur als evtl. Denkansto gelten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RAHelm
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.06.2006
Beitrge: 126

BeitragVerfasst am: 24.07.06, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Haben gerade genau so einen Fall durch.
Luft immer nach dem oben schon zitierten Muster:
- Aufforderung Vernichtung zuzustimmen und strafbewehrte Unterlassungserklrung abzugeben,
- Kosten des Anwalts zu bezahlen.

Meist ist es nicht sinnvoll, sich dagegen zur Wehr zu setzen, da die Ansprche meist berechtigt sind.

Eine Straftat liegt nicht vor. Es geht meist nur um die zivilrechtlichen Ansprche.

Im Zweifel von einem Anwalt prfen lassen.
_________________
Andr Helm
Rechtsanwalt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Internationales Recht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.