Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - verbot eine bestimmte kleidung zu tragen gesetzeswidrig?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

verbot eine bestimmte kleidung zu tragen gesetzeswidrig?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
begosch.xy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 229

BeitragVerfasst am: 24.08.06, 14:52    Titel: verbot eine bestimmte kleidung zu tragen gesetzeswidrig? Antworten mit Zitat

hallo,
in einem anderen forum lese ich gerade ein streitgesprch mit. doch bevor ich mich dort ein mische, brauche ich hilfe.

also, folgender fall:
in einem museum soll ein mittelaltermarkt stattfinden. der veranstalter schreibt nun auf seiner webseite, das besucher in fantasiekleidung und gewandung NICHT eingelassen werden.

nun gibt es 2 fraktionen, die einen befrworten dies, die anderen fhlen sich in ihrer freiheit, sich so zu kleiden wie sie mchten bevormundet.

gibt es ein gesetz, welches einem veranstalter erlaubt, bestimmte personen wegen ihrer kleidung auszuschlieen?

wie gesagt, es ist eine ffentliche veranstaltung.
die kleidung um die es geht ist nicht provozierend.
es geht einzig allein um die frage, ob der veranstalter eine rechtsgrundlage hat.

wei da jemand bescheid?

begosch
_________________
ich hab von nix ne ahnung und davon viel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 24.08.06, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Man msste jetzt noch errtern, in wie weit ein die Veranstaltung tatschlich als ffentlich angesehen werden kann.
Vor Discotheken werden regelmig Leute wegen ihrer Kleidung oder was auch immer abgewiesen. Dazu berechtigt das Hausrecht nunmal.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
begosch.xy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 229

BeitragVerfasst am: 24.08.06, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
also ich mache ffentlich oder nicht davon abhnig, welche ART von veranstaltung das ist. bei einer disko hast du sicherlich recht, fllt bei mir unter eher privat.
doch bei einem museum, welches mit ffentlichen mitteln gefrdert wird nicht. diese sollte jedem zugnglich sein. wenn ich mich recht erinner, steht auch etwas von freiheit der bildung und informationsrecht im grundgesetz.

doch dies ist nur meine meinung, ob ich recht damit habe hoffe ich hier zu erfahren.

begsoch
_________________
ich hab von nix ne ahnung und davon viel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 28.08.06, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Auch in einem Museum gilt Hausrecht. Da eine Institution mit ffentlichen Geldern gefrdert wird, macht sie nicht automatisch zu einer staatlichen Einrichtung, gegenber derer man sich mglicherweise direkt auf das GG berufen knnte.

Unabhngig davon ist eine "Ungleichbehandlung" aus Sachgrnden durchaus zulssig. Deswegen darf man nicht im Bikini in die Kirche, nicht in der SS-Uniform ins Arbeitsamt und eben auch nicht unbedingt in "Fantasiekleidung" zu einer mittelalterlichen Veranstaltung.
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
baba wolf
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 11.10.2006
Beitrge: 81

BeitragVerfasst am: 04.11.06, 21:38    Titel: Deutsch Antworten mit Zitat

Hi

Koennte mann/frau an der Grenze dieses Landes Personen

mit fremdlndiger Kleidung wegen Verstosses einer

sonstwie gearteten Kleiderordnung am Betreten hindern?

Gr.Baba
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 05.11.06, 01:52    Titel: Antworten mit Zitat

Knnte mann/frau etwas przisere Fragen stellen?
Wer soll "mann/frau" sein? Grenzbeamte? Privatpersonen?
Wer sollen "Personen mit fremdlndiger Kleidung" sein? Nur Auslnder? Oder auch Deutsche, die sich so kleiden? (Im brigen: "fremdlndisch")

Generell *mu* man niemand ins Land lassen (Schranken nur durch das Asylrecht, das Schengener Abkommen und evtl. weitere supranationale Vereinbarungen).
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.