Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Hausverkauf an Dritten trotz Maklervertrag
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hausverkauf an Dritten trotz Maklervertrag

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
huslebauer
Gast





BeitragVerfasst am: 22.09.04, 05:06    Titel: Hausverkauf an Dritten trotz Maklervertrag Antworten mit Zitat

Hallo,

wir wollen unser Haus verkaufen. Haben es an einen Makler abgegeben. Jetzt kam ein Interessent, der durch Mundpropaganda von irgendwelchen Leuten kam, die wir nicht kennen. Hat sich einfach rumgesprochen. Kann ich ihm das Haus verkaufen, ohne dass ich es dem Makler melden muss?
Meiner Meinung nach ja, denn der Makler wurde von den Interessenten niemals kontaktiert. Er ist auch fr diese nie ttig geworden.

Fr eine schnelle Antwort wre ich sehr dankbar.

Die Huslebauer
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 22.09.04, 07:29    Titel: Re: Hausverkauf an Dritten trotz Maklervertrag Antworten mit Zitat

lesen sie mal den vertrag den sie mit dem makler geschlossen haben nochmal genau durch- ist er erst beauftragt, gehrt ihm die provision so oder so
Nach oben
Odd72
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beitrge: 145
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 22.09.04, 07:40    Titel: Re: Hausverkauf an Dritten trotz Maklervertrag Antworten mit Zitat

Der Vorredner hat insofern recht, als da Sie Ihren Maklervertrag erst einmal in Ruhe durchlesen sollten. Normalerweise gibt es einen Passus, der besagt, da es Ihnen verboten ist, das Objekt ber Dritte (insbesondere andere Makler) zu verkaufen.

Allerdings kann man die "Mundpropaganda" als "ber Dritte" interpretieren, und das wird Ihr Makler auch versuchen, um Anspruch auf die Courtage zu haben. Sollten Sie sich allerdings mit den Interessenten einig sein und auf eine Geschichte einigen (z.B. Sie haben sich kennengelernt auch einer Feier, auf dem Spielplatz, beim Gassigehen...), knnten Sie damit durchkommen.

Aber Vorsicht - ein Risiko ist immer dabei. Denn der Makler wird alles versuchen um nachzuweisen, da Ihre Interessenten in irgendeiner Form ber ihn Kenntnis von dem Objekt erhalten hat (z.B. durch einen Aushang, ein Inserat ...).

Aber grundstzlich kann Ihnen keiner verbieten, das Haus privat ohne Makler zu verkaufen.
_________________
(Meine Beitrge geben nur meine persnliche Meinung bzw. Erfahrung wieder. Fr die Richtigkeit bernehme ich keine Gewhr.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 22.09.04, 17:40    Titel: Re: Hausverkauf an Dritten trotz Maklervertrag Antworten mit Zitat

Der Makler hat Ihr Haus jemandem angeboten. Dem hat das Haus zwar nicht gefallen, aber er erzhlt davon seinen Freunden. Einer dieser Freunde hat nun Interesse am Kauf. Moralisch gesehen resultiert der Verkauf an diesen "Unbekannten" urschlich aus der Werbung und den Verkaufsbemhungen des Maklers, es ist quasi sein Erfolg.
Das Maklerrecht erlaubt Ihnen jedoch, den Makler zu bescheissen, denn der Makler mste Ihnen den Kufer benennen knnen - und das kann er nicht, denn er kennt ihn ja nicht. Der Makler msste herausfinden, welcher seiner Interessenten unerlaubt die Daten des Hauses (Adresse, Kaufpreis, Eigentmername) weitergegeben hat, dann ist dieser ihm gegenber schadenersatzpflichtig.
Fr Sie ist wichtig, den Maklerauftrag genau zu lesen. es gibt 3 Auftragsarten, einen Makler zu beauftragen:
Gewhnlicher Auftrag: den knnen Sie an beliebig viele Makler geben und auch selbst privat verkaufen.
Alleinauftrag: den knnen Sie nur einem Makler exclusiv geben, aber privat knnen Sie immernoch selbst verkaufen.
Qualifizierter Alleinauftrag: Den knnen Sie ebenfalls nur einem Makler geben und knnen whrend der Vertragslaufzeit ausschliesslich ber den Makler verkaufen - selbst dann, wenn Sie an Ihren eigenen Bruder verkaufen. Privatverkauf ist nicht mglich (bzw. nur, wenn Sie dann die Maklergebhren zahlen.)
Warum fragen Sie den Interessenten nicht, woher er die Info hat und teilen dies dem Makler mit? Das wre ehrlich und korrekt. Vielleicht hat der Interessent auch die Adresse vom Makler und verschweigt dies Ihnen gegenber. Leute, die den Makler betrgen wollen, versuchen auch den privaten Verkufer zu betrgen
MfG
Dieter
Nach oben
huslebauer
Gast





BeitragVerfasst am: 23.09.04, 05:27    Titel: Re: Hausverkauf an Dritten trotz Maklervertrag Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr die Hilfe.

Wir wissen jetzt wie wir uns zu verhalten haben.

Das Forum ist spitze.

Die Huslebauer Sehr glcklich
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.