Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Artikel 146
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Artikel 146
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
baba wolf
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 11.10.2006
Beitrge: 81

BeitragVerfasst am: 02.11.06, 21:57    Titel: Artikel 146 Antworten mit Zitat

Hallo

Hatte schon fters Gesprche ueber diesen Artikel

Beinhaltet er nun die Rechtsunwirksamkeit unserer

Verfassung oder die Unmuendigkeit der Buerger.

Ich mchte hier nicht ins Schwafeln kommen....

Aber :Wann ist denn dieser Termin nun???Nie???

Gruss Baba Frage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 02.11.06, 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wrde sagen: Rechtsunwirksamkeit der Verfassung.

Art. 146 drfte nur zum Zuge kommen, wenn man die Bundesrepublik Deutschland fr abgesetzt erklrt. Sei dieses durch einen Putsch, der geglckt ist oder das Ausrufen der Vereinigten Staaten von Europa.
Nach oben
Werner May
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 18.04.2006
Beitrge: 40

BeitragVerfasst am: 03.11.06, 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

Solange unsere Politiker und ihre Parteien ihre Vorteile aus der tlw. unsinnigen Auslegung des GG ziehen knnen, besteht kein Anlass eine Verfassung einzufhren. Dann nmlich wrde das Volk mitdiskutieren und einige der Fehlentwicklungen innerhalb der Politik und der Justiz ndern und festschreiben wollen. Leben wir weiterhin den 2-Parteienstaat und gengen wir uns mit dem Grund-Gesetz. Wenn nicht einmal die Juristen dieses Landes, all die RECHTS- und STAATS-Anwlte und die Richter auf eine Klrung pochen, welche Macht soll dann das Volk haben? Keine!
Keine Macht geht vom Volke aus. Daher haben wir auch keine "Demokratie".
Zu einer Demokratie gehrt ein Volk, das den Staat als Gemeinschaft begreift, und dazu gehren Politiker und Beamte, die sich als Diener des Volkes verstehen und dementsprechend handeln. Keine der Bedingungen ist erfllt. Das GG besteht aus inhaltsleeren Worten, die von denen missbraucht werden, die die Macht haben. Dabei soll es bleiben....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schmunzel
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.09.2006
Beitrge: 67

BeitragVerfasst am: 03.11.06, 08:55    Titel: Re: Artikel 146 Antworten mit Zitat

baba wolf hat folgendes geschrieben::
Hallo

Hatte schon fters Gesprche ueber diesen Artikel

Beinhaltet er nun die Rechtsunwirksamkeit unserer

Verfassung oder die Unmuendigkeit der Buerger.


Warum sollte er das eine oder das andere enthalten?


baba wolf hat folgendes geschrieben::

Aber :Wann ist denn dieser Termin nun???Nie???


Welcher Termin?
_________________
Ein technisch gut ausgebildeter Jurist kann im Grunde genommen alles beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QM290
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beitrge: 76

BeitragVerfasst am: 03.11.06, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Art. 146 GG bestimmte vor der Wiedervereinigung, dass das Grundgesetz so lange gilt, bis das deutsche Volk nach der Wiedervereinigung sich eine Verfassung gegeben hat.

Nach der Wiedervereinigung wurde von der herrschenden Klasse der Text des Artikels gendert. Nun ist nur noch bestimmt: "Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands fr das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gltigkeit an dem Tage, ab dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist."

Das heit, war die Regieung, der Bundestag noch kurz nach der Wiedervereinigung durch Artikel 146 verpflichtet, das deutsche Volk ber eine Verfassung abstimmen zu lassen, haben die Parteien als herrschende Klasse diese Verpflichtung durch die nderung des Artikel 146 entsorgt.

So lange, wie das deutsche Volk also sich keine eigene VErfassung gibt, gilt das Grundgesetz. Nun kann jeder Brger das deutsche Volk zur Abstimmung ber eine Verfassung aufrufen. Ob es Sinn macht? Einen Rechtsanspruch gegen den Staat auf Betreibung einer Abstimmung des Volkes ber eine neue Verfassung gibt es jedenfalls nicht (mehr).

Und da dem eben so ist, gilt "business as usual": Die Parteien beherrschen den Staat, und das Volk kann nur zuschauen und muss das hinnehmen, was ihm so geboten wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 03.11.06, 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

QM290 hat folgendes geschrieben::
Einen Rechtsanspruch gegen den Staat auf Betreibung einer Abstimmung des Volkes ber eine neue Verfassung gibt es jedenfalls nicht (mehr).


Was fr ein Blafasel! Dem Volk ist es doch unbenommen, sich bei den nchsten Wahlen eine Partei zu whlen, die eine neue Verfassung einbringen will.

QM290 hat folgendes geschrieben::
Die Parteien beherrschen den Staat, und das Volk kann nur zuschauen und muss das hinnehmen, was ihm so geboten wird.


Ja, und die Wahlen passieren von alleine, weil ja nie einer hingeht - oder wie oder was? Mir geht dieses Gejammer von Einzelpersonen, die nicht hinnehmen knnen, da die Mehrheit nun mal anderer Meinung ist, gehrig auf den Senkel. Fr Sie ist Demokratie wohl nur dann gut, wenn alles nach Ihrem Geschmack geht oder wie? Bse
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QM290
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beitrge: 76

BeitragVerfasst am: 04.11.06, 05:39    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, der Betrag ist nicht hilfreich. Vorgestellt wurde von mir nur die gegebene Sachlage, mehr nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 04.11.06, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

QM290 hat folgendes geschrieben::
Vorgestellt wurde von mir nur die gegebene Sachlage, mehr nicht.


Vorgestellt wurde Ihre (zweifelhafte) Interpretation der Sachlage, mehr nicht. Wer seine eigene Meinung zu einer unumstlichen Tatsache erklrt, ist weder diskussionsfhig noch wird er im Leben damit wirklich Glck haben.
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
baba wolf
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 11.10.2006
Beitrge: 81

BeitragVerfasst am: 04.11.06, 19:58    Titel: achso Antworten mit Zitat

Unterm Strich hat also der , der am Besten manipuliert das

sogenannte Volk erschaffen?

Kurz vor der Wahl werden noch mal kurz Sendeminuten

gekauft......

Also wird das GG , was keine Verfassung ist ,ohne

den Souvern zu fragen, verndert und die Demokratische

Sinngebung wird zum Spielball einer Politikerdemokratie.

Kann ich davon ausgehen , das der Artikel 146 nunmehr

eine Nullsumme darstellt.?

Na dann Prost.....hat denn keiner mal ne neue nette Idee

Immer nur auf die Massen und Ihre Steuerbarkeit zu weisen

wird doch nur in Kriegen enden.

Baba gruesst verfassungslos Lebend

Rechts am Wald steht ein Abort Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jurico
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beitrge: 6123
Wohnort: Chemnitz

BeitragVerfasst am: 04.11.06, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Kurzum: Groe Verschwrung, Auerirdische, etc. Am besten, man gnnt sich eine Fangopackung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
baba wolf
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 11.10.2006
Beitrge: 81

BeitragVerfasst am: 04.11.06, 21:00    Titel: falsch gelogikt Antworten mit Zitat

hi jurico

Nicht illuminatives Gespenst---sondern

Weiterentwicklung unseres Miteinanders.

Wer hier glaubt dass unsere Demokratie das Gelbe

vom Ei sei...der hebe die Hand.

War da nicht son Artikel ber Zwangshandeln bei

Angriff auf das freiheitlich demokratische Grundsystem?

Aber es ging hier um den Artikel 146

Rumstochern im Zeitmuell beantwortet nichts

Gruss Baba ...immer noch Verfassungslos aus dem

Rahmen fallend. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 04.11.06, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt fehlen nur noch die "Chemtrails" Winken

Man baba wolf, bist Du Dir sicher dass Du im richtigen Board bist ?

(Wortsperre: Name), bist Du das ?
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jurico
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2005
Beitrge: 6123
Wohnort: Chemnitz

BeitragVerfasst am: 04.11.06, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ronny1958 hat folgendes geschrieben::
"Chemtrails"

Da guck ich mir doch lieber die Chemcats an. Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Toph
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2006
Beitrge: 2424
Wohnort: Pfalz

BeitragVerfasst am: 05.11.06, 00:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ronny1958 hat folgendes geschrieben::
(Wortsperre: Name), bist Du das ?

Cool, ich wute gar nicht, dass (Wortsperre: Name) im FDR schon die Ehre einer Wortsperre hat... berrascht

@Ronny: Ja, gewisse Parallelen sind nicht zu leugnen... Mit den Augen rollen
_________________
" 354 Abs. 1 a Satz 1 StPO bei verfassungskonformer Auslegung mit Grundgesetz vereinbar" Lachen
Bundesverfassungsgericht; Pressemitteilung Nr. 76/2007 vom 6. Juli 2007 zum Beschluss vom 14. Juni 2007 2 BvR 1447/05; 2 BvR 136/05
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.12.2004
Beitrge: 7320

BeitragVerfasst am: 05.11.06, 00:53    Titel: Re: Artikel 146 Antworten mit Zitat

baba wolf hat folgendes geschrieben::

Beinhaltet er nun die Rechtsunwirksamkeit unserer
Verfassung


Angenommen, dies trfe zu. Dann wre das GG unwirksam, also auch Art. 146.
Somit wre das GG doch wieder wirksam, also auch Art. 146.
Dann wre das GG unwirksam, also auch Art. 146.
Somit wre das GG doch wieder wirksam, also auch Art. 146.
Dann wre das GG unwirksam, also auch Art. 146.
Somit wre das GG doch wieder wirksam, also auch Art. 146.
Dann wre das GG unwirksam, also auch Art. 146.
Somit wre das GG doch wieder wirksam, also auch Art. 146.
Dann wre das GG unwirksam, also auch Art. 146.
Somit wre das GG doch wieder wirksam, also auch Art. 146.
Dann wre das GG unwirksam, also auch Art. 146.
Somit wre das GG doch wieder wirksam, also auch Art. 146.
Dann wre das GG unwirksam, also auch Art. 146.
Somit wre das GG doch wieder wirksam, also auch Art. 146.
(...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.