Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Krankheit bei Gerichtstermin
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Krankheit bei Gerichtstermin

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Zivilprozerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
petra1199
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beitrge: 153

BeitragVerfasst am: 09.01.07, 02:39    Titel: Krankheit bei Gerichtstermin Antworten mit Zitat

Hallo,

wenn man bei einem Gerichtstermin krank ist, bei dem das persnliche Erscheinen angeordnet ist, was passiert dann konkret, und wie geht man vor? Fllt der Termin dann ganz aus und wird verschoben oder findet er ohne die kranke Person statt?

Gru Petra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michelle2512
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2006
Beitrge: 765
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: 09.01.07, 05:45    Titel: Antworten mit Zitat

Man sollte seine Erkrankung unverzglich dem Gericht mitteilen und dazu mglichst eine Bescheinigung vom Arzt (evtl. auch Kopie der Arbeitsunfhigkeitsbescheinigung) einreichen. Dann wird der Richter vermutlich einen neuen Termin anberaumen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vormundschaftsrichter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.01.2005
Beitrge: 2473
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 09.01.07, 09:21    Titel: Re: Krankheit bei Gerichtstermin Antworten mit Zitat

petra1199 hat folgendes geschrieben::
Hallo,

wenn man bei einem Gerichtstermin krank ist, bei dem das persnliche Erscheinen angeordnet ist, was passiert dann konkret, und wie geht man vor? Fllt der Termin dann ganz aus und wird verschoben oder findet er ohne die kranke Person statt?

Beides mglich. Das steht im Ermessen des Gerichts. Sie knnen entweder Terminsverlegung oder aber Ihre Entbindung vom persnlichen Erscheinen beantragen. Eine Arbeitsunfhigkeitsbescheinigung reicht aber i.d.R. den meisten Richtern nicht aus. Vielmehr muss Verhandlungsunfhigkeit vorliegen. Am besten den Anwalt fragen.
_________________
Gru
Vormundschaftsrichter


der stellvertretende nimmt seine nightstick und beginnt das Schlagen der daylights aus der Anwalt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Zivilprozerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.