Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Schuldner ist nicht pfndbar, wer bezahlt meinen Anwalt?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schuldner ist nicht pfndbar, wer bezahlt meinen Anwalt?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Zivilprozerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bett1na
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beitrge: 1
Wohnort: Mannheim

BeitragVerfasst am: 15.01.07, 15:13    Titel: Schuldner ist nicht pfndbar, wer bezahlt meinen Anwalt? Antworten mit Zitat

Hallo liebe Forumleser,

ich brauche wirklich dringend einen guten Tip.
A bekommt gegen B eins auf die Nase. A erstattet Anzeige und gewinnt. A geht zivilrechtlich vor und schaltet einen Anwalt ein, da er glaubt es sei im Rechtschutz :/ ...Parallel also wird eine Nebenklage mit Erfolg durchgefhrt. Schmerzensgelder lassen sich jedoch nicht realisieren, da nur geringe Schrfwunden etc. vorliegen.

Gerichtsbeschluss besagt: Schuldner B muss Anwaltskosten von Glubiger A tragen.

A hat zwar einen Titel gegen B, bekommt aber eine Rechnung (1100 ) vom eigenen Anwalt mit dem Hinweis, dass B auf unabsehbare Zeit nicht pfndbar ist. Zudem kommt noch hinzu, dass die Rechtschutzversicherung von A die Deckungszusage ablehnt!
A ist ein verzweifelter Student im 1. Semester (BafGabhngig) und kann Rechnung nicht bezahlen!

1. Kann A, da zahlungsunfhig, seinem Anwalt den Titel gegenber B berlassen?
2. Student A ist nicht pfndbar, wie wird sein Anwalt vorgehen?
3. Woher bekommt der Anwalt sein Geld?


Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 15.01.07, 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

1. Wer wegen ein paar Schrfwunden den Anwalt einschaltet ist selber schuld
2. Wer ohne eine Deckungszusage einen Anwalt einschaltet ohne zahlujngsfhig zu sien, begeht einen Eingehungsbetrug.
3. Jemand, der eine Anzeige erstattet, kann nicht "gewinnen"
4. Ein Titel ohne Wert kann berlassen werden, denke mal dass ein Anwalt ihn obligatorisch mit max. 1/10 des Titels verbuchen wrde.
5. Wer SChulden hat und nicht zahlen kann wird frher oder spter die eidesstattliche Versicherung abgeben mssen, noch zhlen Studenten zu der (knftigen) Berufsgruppe, die in nicht rechtsverjhreter Zeit Geld verdienen werden.
6. Wer die Musik bestellt bezahlt.
Nach oben
alesandro
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 06.11.2006
Beitrge: 50

BeitragVerfasst am: 17.01.07, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

warum gibt die rechtsschutz bei soas keine deckung ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pOtH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beitrge: 3729
Wohnort: Ober-Ramstadt | Das Tor zum Odenwald

BeitragVerfasst am: 17.01.07, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

die rechtschutzversicherung wird immernoch selbst entscheiden ob sie aussicht auf erfolg in einem streit sieht u. ggf. die kostenbernahme zusagen, falls nicht, kann sie wahrscheinlich aber auch die zusage verweigern auch wenn dieses "rechtsgebiet" in der rechtschutzversicherung "drinne" ist.
_________________
LAIENMEINUNG! <---> Lese hier nur fters!
Ab jetzt nurnoch Ringelpitz ohne anfassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Loadstefdn
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2004
Beitrge: 81

BeitragVerfasst am: 17.01.07, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

Exrichter hat folgendes geschrieben::

2. Wer ohne eine Deckungszusage einen Anwalt einschaltet ohne zahlujngsfhig zu sien, begeht einen Eingehungsbetrug.


Selbstverstndlich ohne dem FDR-MODERATOR Exrichter widersprechen zu wollen, wundere ich mich schon ber das Verhalten solch eines RA.
Im Falle eines Neumandanten kann RA fragen, um welche Rechtschutzversicherung es sich handelt, Vertragsdetails erkunden und vorm Ttigwerden Deckungszusage abwarten. Das "selber schuld" wrde ich somit eher dem RA zuordnen. Ich kenn das nur so, da RAe sich selbst um die Deckungszusage kmmern, es liegt ja in ihrem Interesse, da sie gegeben wird.
mfG
U
_________________
...und wenn ich wieder mal zur Welt komme, lern ich erst mal Jura und dann noch `n anstndig`n Beruf Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17.01.07, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich kenn das nur so, da RAe sich selbst um die Deckungszusage kmmern, es liegt ja in ihrem Interesse, da sie gegeben wird.

Grundstzlich ist das die Aufgabe des Mandanten. Es stimmt zwar, da viele Rechtsanwlte das quasi als "Serviceleistung" mit bernehmen. Streng betrachtet handelt es sich bei der Einholung der Deckungszusage durch den RA um ein gesondertes Mandat, das auch gesondert abgerechnet werden mte.

Beste Gre

Metzing
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
pOtH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beitrge: 3729
Wohnort: Ober-Ramstadt | Das Tor zum Odenwald

BeitragVerfasst am: 17.01.07, 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

vorrausgesetzt der anwalt bekommt gesagt das berhaupt eine RSV besteht.
_________________
LAIENMEINUNG! <---> Lese hier nur fters!
Ab jetzt nurnoch Ringelpitz ohne anfassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernd Steinbach
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.12.2006
Beitrge: 322
Wohnort: Bensheim

BeitragVerfasst am: 17.01.07, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

alesandro hat folgendes geschrieben::
warum gibt die rechtsschutz bei soas keine deckung ?


was hat die Rechtsschutzversicherung den gesagt, warum sie keine Deckung gibt?
_________________
Bernd Steinbach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Zivilprozerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.