Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Hilfe fr Vertrag aufsetzen und Rechtsklrung (Foren)
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hilfe fr Vertrag aufsetzen und Rechtsklrung (Foren)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Medien u. Wettbewerb
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Toni@SW
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 11.03.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 18:10    Titel: Hilfe fr Vertrag aufsetzen und Rechtsklrung (Foren) Antworten mit Zitat

Hallo,
ich kann zwar Vertragsbedinungen einigermaen lesen / verstehen, aber fr eigene Vertrge bin ich mit meinen Kentnissen ein bisschen unbeholfen.
Weshalb ich hier Antworten suche.
Meine erste Frage bezieht das Internet und Foren:

Wird in geschlossenen (mit Passwort stark geschtzten) Foren ber Personen privat geredet / gelstert und der Betroffene hackt sich verbotenerweie, da er keinen legalen Zugriff darauf hat, in dieses hinein, kann er dann klagen?
Falls ja in welcher Form und in welchen Punkten. Des weiteren macht er sich selbst dadruch doch auch strafbar, da er sich ja verbotenerweie Zugang verschafft?
Wie ist die Rechtslage in diesem Fall?


Meine 2. Frage ist ein wenig komplexer.
Ich will einen Vertrag aufsetzen fr einen Personenkreis. Dieser soll enthalten das gewissen Informationen nicht an andere auer sie selbst weitergegeben darf.
Sprich ein "Schweigeabkommen".
Was muss in diesem alles enthalten sein und wie fang ich damit am besten an?

An dieser Stelle schon einmal vielen Dank fr das lesen dieses Textes.

Ich bin sicher ihr knnt mir helfen.

Gru


PS: Ich hoffe ich haben den Beitrag in den richtigen Bereich geschoben, falls nicht bitte korrigieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flstertte
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beitrge: 807
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 21:25    Titel: Re: Hilfe fr Vertrag aufsetzen und Rechtsklrung (Foren) Antworten mit Zitat

Toni@SW hat folgendes geschrieben::

Wird in geschlossenen (mit Passwort stark geschtzten) Foren ber Personen privat geredet / gelstert und der Betroffene hackt sich verbotenerweie, da er keinen legalen Zugriff darauf hat, in dieses hinein, kann er dann klagen?
Falls ja in welcher Form und in welchen Punkten. Des weiteren macht er sich selbst dadruch doch auch strafbar, da er sich ja verbotenerweie Zugang verschafft?
Wie ist die Rechtslage in diesem Fall?


Tja, kommt drauf an Smilie Auch passwortgeschtzte Foren sind in einem gewissen Sinn ffentlich, wenn theoretisch auch Fremde (nicht Freunde z.B.) da reinknnten. Lstern an sich ist nicht strafbar, sondern menschliches Grundbedrfnis. Die Grenze zur blen Nachrede oder Beleidigung mag dabei manchmal berschritten werden, weshalb es KEINE gute Idee ist, sowas in Foren zu verbreiten, die das ewig und drei Tage vorhalten. Das macht man lieber daheim bei einem khlen Bier oder auch zwei.
Stell Dir das Internet wie eine nachtragende Person vor. Verdopple das. Verzehnfache das Gedchtnis. Installiere einen Lautsprecher, der die Posts stndlich wiedergibt und der Tageszeitung mitteilt. Multipliziere das mit der Anzahl der Posts in jenem Forum. Und jetzt frage dich, ob die Information wirklich privat bleiben kann, PW hin oder her.

Wie der oder diejenige Kenntnis von einem solchen Vorfall erhlt, ist erst einmal zweitrangig. Ein Verwertungsverbot besteht zunchst nicht.

Toni@SW hat folgendes geschrieben::

Meine 2. Frage ist ein wenig komplexer.
Ich will einen Vertrag aufsetzen fr einen Personenkreis. Dieser soll enthalten das gewissen Informationen nicht an andere auer sie selbst weitergegeben darf.
Sprich ein "Schweigeabkommen".
Was muss in diesem alles enthalten sein und wie fang ich damit am besten an?

An dieser Stelle schon einmal vielen Dank fr das lesen dieses Textes.

Ich bin sicher ihr knnt mir helfen.

Gru

Die Frage ist doch schon beantwortet:
Toni@SW hat folgendes geschrieben::

Ich will einen Vertrag aufsetzen fr einen Personenkreis. Dieser soll enthalten das gewissen Informationen nicht an andere auer sie selbst weitergegeben darf.
Sprich ein "Schweigeabkommen".

Ersetze "gewisse Informationen" durch den Klartext der "gewissen Informationen".

mfg
_________________
Das Leben ist ungerecht, aber denke daran: nicht immer zu deinen Ungunsten. John F. Kennedy
War die Antwort ntzlich? Ein kurzes Klick oder "Danke" wre schn.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Toni@SW
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 11.03.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem Bierchen ist klar besser, nur geht das logistischtechnisch leider nicht immer Traurig

Zu 1.:
Das heit also, selbst wenn er es sich "erhackt" hat darf man es vor Gericht verwenden?
Aber eine Gegenanzeige ist an dieser Stelle doch mglich oder?


Zu 2.:
Mit den Informationen sind Logindaten egal ob von sich selbst oder anderen genauso miteinbezogen wie Inhalte ber welche darin berhaupt Diskutiert werden.
Datein, Links ect selbstverstndlich auch miteinbezogen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Richard Gecko
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 7763

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

zu 1) Das muss aber bewiesen werden.Wird schwierig werden.
zu 2) Denken sie mal an die Musikindustrie. Da gibt es einen Haufen Gesetze der das Verbreiten urheberrechtlich geschuetzer Sachen verbietet. Und trotzdem pfeifts jeder von den Daechern. Das was sie sich vorstellen wird also nicht klappen, wenn der Kreis ueber reine Freunde rausgeht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Toni@SW
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 11.03.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zu 1.:
Also ich sag mal so ich bin Informatiker und wenn ich das "Sicher" mache kommt man da ohne bsen Hintergrundgedanken sicherlich nicht herrein.

Zu 2.:
Ich kenne die Personen die sich dort einloggen wollen, aber das nicht drfen. Da sie nicht hren wollen, will ich den Rechtsweg gehen. Daher sagen wir mal es ist noch IM "Freundes"-Kreis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 12.03.09, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Toni@SW hat folgendes geschrieben::
Das heit also, selbst wenn er es sich "erhackt" hat darf man es vor Gericht verwenden?


Ja. Ein Beweisverwertungsgebot gibt es typischerweise nur fr

* Beweise, die von den Strafverfolgungsbehrden auf ungesetzliche Weise ermittelt wurden (und auch dort nicht pauschal, der ganze Themenkomplex ist ziemlich schwer abzugrenzen)
* Beweise, die unter Begehung eines Verstoes gegen ein Grundrecht von Privatpersonen ermittelt wurden (deswegen sind geheime Telefonmitschnitte in der Regel nicht verwertbar; bei der Beschaffung von Informationen aus "pawortgeschtzten Forenbereichen" wrde ich aber kein Grundrecht schwerwiegend tangiert sehen).


Toni@SW hat folgendes geschrieben::
Aber eine Gegenanzeige ist an dieser Stelle doch mglich oder?


Ja. Am Ende kann es dann so ausgehen, da nur der A oder nur der B oder beide bestraft werden oder auch keiner (weil es alles als "Bagatelle ohne ffentliches Interesse" eingestellt wird).
Wobei sicher schwieriger wird zu beweisen, da der B sich "reingehackt" hat. Das mte man ihm konkret beweisen; es wird nicht gengen, wenn er niemanden angeben kann/will, von dem er die Information oder die Login-Daten bekommen haben will.

Occam's razor (die einfachste Erklrung ist die wahrscheinlichste; hier also "wenn er an geheime Daten gekommen ist, mu er sich illegal Zugang verschafft haben") ist zwar fr eine Diskussion praktisch, schlgt aber nicht in dubio pro reo. Cool
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Medien u. Wettbewerb Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.