Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Immobilienkrise, Finanzkrise, Brsenkrise....
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Immobilienkrise, Finanzkrise, Brsenkrise....

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ZetPeO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.07.2006
Beitrge: 2166

BeitragVerfasst am: 08.10.08, 17:49    Titel: Immobilienkrise, Finanzkrise, Brsenkrise.... Antworten mit Zitat

Immobilienkrise, Finanzkrise, Brsenkrise....

Noch kein spezieller Thread bislang erffnet.
Dann traue ich mich mal.

Wird das auf die leichte Schulter genommen,
oder ist jeder so sprachlos, dass keiner wei was er schreiben soll?

Was kommt als nchstes?
Kann ganz Amerika crashen, oder muss nur der Gelddrucker angeworfen werden?

Was ist mit den Konsumentenkrediten, vor allem in den USA, platzt das als nchstes?

Die erste groe Krise fr Europa, wird es sich bewhren?

Geht Europa vielleicht sogar gestrkt daraus hervor,
oder wird hier deutlich wie weit wir von einem vereinigten Europa
tatschlich entfernt sind, - und was dann?

Gr.
ZetPeO
Edit:
Htte ich jetzt fast vergessen, -
nun wo sich unsere Politiker darum kmmern wird doch alles wieder gut?

_________________
Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt
David Hilbert

Wenn die Sonne der Weisheit tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 09.10.08, 09:55    Titel: Re: Immobilienkrise, Finanzkrise, Brsenkrise.... Antworten mit Zitat

ZetPeO hat folgendes geschrieben::
Immobilienkrise, Finanzkrise, Brsenkrise....
Wird das auf die leichte Schulter genommen,
oder ist jeder so sprachlos, dass keiner wei was er schreiben soll?

Meinen sie jetzt hier im Forum oder Oeffentlichkeit?
ZetPeO hat folgendes geschrieben::

Was kommt als nchstes?
Kann ganz Amerika crashen, oder muss nur der Gelddrucker angeworfen werden?

Wenn sie sich zu sehr dem Sozialismus zuwenden ja, wenn sie beim Kapitalismus bleiben wirds halt ein paar Jahre lang holprig sein.
ZetPeO hat folgendes geschrieben::

Was ist mit den Konsumentenkrediten, vor allem in den USA, platzt das als nchstes?

Was ist mit "Platzen" gemeint?
ZetPeO hat folgendes geschrieben::

Die erste groe Krise fr Europa, wird es sich bewhren?

Schlecht, da ihn Europa eine gewisse Gefahr fuer mehr sozialistische Konzepte besteht, hier misstrauen viele dem Kapitalismus und das koennte der willkommene Anlass sein.
ZetPeO hat folgendes geschrieben::

Geht Europa vielleicht sogar gestrkt daraus hervor,

Nein.
Zu viele Regelungen und Steuern behindern die Wirtschaft beim schnellen Einstellen auf die Probleme.
ZetPeO hat folgendes geschrieben::

oder wird hier deutlich wie weit wir von einem vereinigten Europa
tatschlich entfernt sind,

Was hat das mit Entfernung von einem vereinten Europa zu tun?
ZetPeO hat folgendes geschrieben::

- und was dann?

Wenn geglaubt wird, die Krise haette besser mit einem vereinten und starken Europa ueberwunden werden koennen, dann ist das problematisch, denn das was man aus Europa aufgrund dieser Erkenntnis machen wird, wird mehr schwachsinnigen Ausgaben und mehr Regelungen haben und wirtschaftspolitisch weiter links agieren.
ZetPeO hat folgendes geschrieben::

Gr.
ZetPeO
Edit:
Htte ich jetzt fast vergessen, -
nun wo sich unsere Politiker darum kmmern wird doch alles wieder gut?


Nee, das kann zum Problem werden, wenn die zu viel tun.

Ich muss diesen Artikel wiederfinden ueber die grosse Depression, der huebsch aufzeigt, dass die grosse Depression vor allem deswegen so lange dauerte und so schlimm war, weil Hoover und Roosevelt alle moeglichen schwachsinnigen Eingriffe in die Wirtschaft vorgenommen hatte - laut dem Artikel haette sich bei nichts tun die Sache nach 2-4 Jahren erledigt gehabt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 09.10.08, 10:24    Titel: Re: Immobilienkrise, Finanzkrise, Brsenkrise.... Antworten mit Zitat

ZetPeO hat folgendes geschrieben::
Was kommt als nchstes?
Kann ganz Amerika crashen, oder muss nur der Gelddrucker angeworfen werden?


Niemand kann in die Zukunft sehen.

Imperien kommen und Imperien vergehen.

Argentinien galt am Ende der 40er Jahre des 19. Jahrhunderts als eines der reichsten Lnder der Erde. 50 Jahre spter wurde der Staatsbankrott erklrt.

ZetPeO hat folgendes geschrieben::
Was ist mit den Konsumentenkrediten, vor allem in den USA, platzt das als nchstes?


Wahrscheinlich. Fragt sich nur, wie drastisch.

ZetPeO hat folgendes geschrieben::
Die erste groe Krise fr Europa, wird es sich bewhren?


Bisher hat es sich nicht bewhrt.

Erstens arbeitet jeder vor sich hin und zweitens sind die Manahmen m.E. vllig falsch.

carn hat folgendes geschrieben::
Wenn sie sich zu sehr dem Sozialismus zuwenden ja, wenn sie beim Kapitalismus bleiben wirds halt ein paar Jahre lang holprig sein.


Das Problem ist nicht der Kapitalismus, sondern der Versuch, in den USA und in begrenzterem Umfang auch in Europa, einen Kapitalismus ohne Kapital zu installieren.

Das konnte nicht gutgehen.

Aber es wird weiterhin versucht.

Lehrreich dazu --> http://ef-magazin.de/2008/10/06/728-internationale-finanzkrise-empire-auf-hoellenfahrt
oder auch --> www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,580935,00.html

carn hat folgendes geschrieben::
Ich muss diesen Artikel wiederfinden ueber die grosse Depression, der huebsch aufzeigt, dass die grosse Depression vor allem deswegen so lange dauerte und so schlimm war, weil Hoover und Roosevelt alle moeglichen schwachsinnigen Eingriffe in die Wirtschaft vorgenommen hatte - laut dem Artikel haette sich bei nichts tun die Sache nach 2-4 Jahren erledigt gehabt.


Also zumindest Hoover hat sehr wenig getan. Und daher htte nach dieser Theorie die Krise bei Amtsantritt Roosevelts berwunden sein mssen.

Darber hinaus ist das alles Spekulation; schon die Grnde, die zur Weltwirtschaftskrise 1929 fhrten, sind nach wie vor umstritten. Die Bekmpfung ebenfalls.
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为


Zuletzt bearbeitet von Redfox am 09.10.08, 10:52, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
carn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 2872

BeitragVerfasst am: 09.10.08, 10:46    Titel: Re: Immobilienkrise, Finanzkrise, Brsenkrise.... Antworten mit Zitat

Redfox hat folgendes geschrieben::


carn hat folgendes geschrieben::
Wenn sie sich zu sehr dem Sozialismus zuwenden ja, wenn sie beim Kapitalismus bleiben wirds halt ein paar Jahre lang holprig sein.


Das Problem ist nicht der Kapitalismus, sondern der Versuch, in den USA und in begrenzterem Umfang auch in Europa, einen Kapitalismus ohne Kapital zu installieren.

Das konnte nicht gutgehen.

Lehrreich dazu --> http://ef-magazin.de/2008/10/06/728-internationale-finanzkrise-empire-auf-hoellenfahrt

Auch wenn ich den Gedanken dahinter - der Staat hat sich in Wirtschaft nicht einzumischen und durch das Geldmonopol tut er genau das massiv - durchaus nachvollziehen kann, bin ich misstrauisch, da dieser Artikel letzlich auf Mises aufbaut, der allerdings:
http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_August_von_Hayek
"Mises lehnte empirische Untersuchungen ab, und stritt stattdessen fr eine rein logisch-deduktive Wirtschaftstheorie (Praxeologie)."
eine Grundlage von Wissenschaft ablehnt, weswegen seine Vorhersagen bereits dadurch sehr unzuverlaessig erscheinen.
Redfox hat folgendes geschrieben::

carn hat folgendes geschrieben::
Ich muss diesen Artikel wiederfinden ueber die grosse Depression, der huebsch aufzeigt, dass die grosse Depression vor allem deswegen so lange dauerte und so schlimm war, weil Hoover und Roosevelt alle moeglichen schwachsinnigen Eingriffe in die Wirtschaft vorgenommen hatte - laut dem Artikel haette sich bei nichts tun die Sache nach 2-4 Jahren erledigt gehabt.


Also zumindest Hoover hat sehr wenig getan. Und daher htte nach dieser Theorie die Krise bei Amtsantritt Roosevelts berwunden sein mssen.

Darber hinaus ist das alles Spekulation; schon die Grnde, die zur Weltwirtschaftskrise 1929 fhrten, sind nach wie vor umstritten. Die Bekmpfung ebenfalls.

Den Artikel leider nicht gefunden, aber woher sie das "Hoover tat wenig haben" weis ich nicht:
http://www.ashbrook.org/publicat/guest/08/folsom/crisis.html
"Second, the Great Depression was worsened by the Smoot-Hawley Tariff, the largest tariff hike in U. S. history. Foreigners, unable to sell to the U. S. because of the high tariff barriers, refused to buy American exports and U. S. industry closed factories throughout the country. Car and truck sales, for example, were 5.3 million vehicles in 1929 and only 1.8 million in 1933. Tariff walls were an important part of this decline, but today tariffs are much lower and trade from country to country is brisker.

Third, Presidents Hoover and Roosevelt extended the Great Depression by passing large tax hikes on Americas major entrepreneurs. In 1932 Hoover signed a bill raising the tax on top incomes from 24 to 63 percent. Three years later, FDR raised the top marginal income tax rate to 79 percent. When government promises to take about three of every four dollars earned past a certain amount, we can be sure entrepreneurs will not risk investments in that amount."
Eine starke Erhoehung der Einfuhrzoelle und ein Anheben des Spitzensteuersatzes von 24% auf 63% ist wohl kaum nichts.
Und dass eine Erhoehung des Spitzensteuersatzes von 24% auf 63% der Wirschaft schadet wird wohl kein Oekonom anzweifeln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 09.10.08, 12:13    Titel: Re: Immobilienkrise, Finanzkrise, Brsenkrise.... Antworten mit Zitat

Nur mal so zwischendurch:

Redfox hat folgendes geschrieben::
Argentinien galt am Ende der 40er Jahre des 19. Jahrhunderts als eines der reichsten Lnder der Erde. 50 Jahre spter wurde der Staatsbankrott erklrt.


Gemeint ist wohl das 20. Jahrhundert. Und auch da sind die Jahrzehnte wohl ein wenig verschoben. Bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs galt Argentinien als eines der zehn reichsten Lnder der Erde. Der Niedergang begann schon in den dreiiger Jahren des 20. Jahrhunderts.

Aber im Prinzip stimme ich zu: Argentinien ist ein gutes Beispiel dafr, wie man Reichtum verspielen kann, teils auf Grund der Zeitumstnde, berwiegend durch schlechte Politik. Ein noch interessanteres Beispiel bietet der Vergleich von etwa Ghana und Sdkorea. Ghana war - als britische 'Goldkste' - eine der Perlen im britischen Kolonialreich. Der Wohlstand der Bevlkerung lag im Jahr der Unabhngigkeit 1957 weit ber dem im bettelarmen Sdkorea. Sozialistische Experimente haben Ghana dann auf lange Zeit wirtschaftlich ruiniert, whrend Sdkorea zunehmend prosperierte. Heute liegt das Durchschnittseinkommen der Sdkoreaner weit ber dem der Ghanaer.

Gru,
moro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 09.10.08, 12:38    Titel: Re: Immobilienkrise, Finanzkrise, Brsenkrise.... Antworten mit Zitat

ZetPeO hat folgendes geschrieben::

Die erste groe Krise fr Europa, wird es sich bewhren?

Geht Europa vielleicht sogar gestrkt daraus hervor,
oder wird hier deutlich wie weit wir von einem vereinigten Europa
tatschlich entfernt sind, - und was dann?


Siehe dazu z.B. jetzt auch diesen Kommentar --> www.heute.de/ZDFheute/inhalt/19/0,3672,7388947,00.html

mit dem Zitat: "Es hilft wohl nur, .... dem Niedergang erst einmal interessiert zuzusehen und dann in gemeinsamer Anstrengung die Scherben aufzukehren."

moro hat folgendes geschrieben::
Gemeint ist wohl das 20. Jahrhundert.


Richtig, wir sind ja schon im 21. Geschockt
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rena Hermann
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beitrge: 2886

BeitragVerfasst am: 10.10.08, 00:13    Titel: Antworten mit Zitat

Mal eine Prognose - ohne Garantie versteht sich, nur so aus'm Bauch raus.
Also ich schtze mal, der DAX - als Anhaltspunkt genommen - geht noch ziemlich schnell bis unter 4800. Dann langsamer mit Schwankungen bis knapp unter 4500. Dann kommt die Zeit der Spekulanten und so sehr man die hasst - mglicherweise werden diese das Rettungskissen sein? Winken

Irgendjemand hier im Forum, wenn auch nicht in diesem Beitrag, wollte Kostolany explizit _nicht_ zitieren, ich tu's mal - sinngem und "eingehochdeutscht":
"Wenn die Panik am grten ist, musst du kaufen.
Das Problem ist: Keiner wei, wann die Panik am grten ist."

Aber irgendwann ist deren Stunde, denk ich mal ... gehe zumindest davon aus ... mglicherweise ... hoffe ich. Die Umkehr wird nicht schnell gehen, klar. Das wird schon seine Zeit brauchen und damit meine ich nicht nur Monate. Bis dahin guck ich mir z.B. irgendwelche Fondswerte besser gar nicht an. Aber jetzt panisch verkaufen (und damit ggf. Verluste realisieren) wre ja vllig gaga.

Ungeachtet dessen ... wann kriegt man schon so billig z.B. GM-Aktien? Wenn ich ein wenig Spielgeld brig htte, knnte ich mir sowas schon berlegen. Denn in dem Konzern z.B. stecken ja immense reale Werte, ungeachtet des "virtuellen Kurses". Selbst im Fall der Flle ... irgendjemand bernimmt die. Dies zumindest aus Laiensicht - wrd mich da natrlich noch beraten lassen und darber hinaus habe ich sowieso grad kein Spielgeld brig. Cool

Gru
Rena
... mit etwas Galgenhumor, zugegeben. Aber es ist halt nunmal so, wie's ist. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Redfox
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beitrge: 8443
Wohnort: Am Meer

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Rena Hermann hat folgendes geschrieben::
Mal eine Prognose - ohne Garantie versteht sich, nur so aus'm Bauch raus.
Also ich schtze mal, der DAX - als Anhaltspunkt genommen - geht noch ziemlich schnell bis unter 4800. Dann langsamer mit Schwankungen bis knapp unter 4500. Dann kommt die Zeit der Spekulanten und so sehr man die hasst - mglicherweise werden diese das Rettungskissen sein? Winken


Gut, dass es ohne Garantie war.

Jetzt stehen wir bei unter 3800 Punkten --> ww.manager-magazin.de/geld/marktberichte/0,2828,610645,00.html

Und die Flucht geht weiter.....
_________________
Toleranz sollte eigentlich nur eine vorbergehende Gesinnung sein: Sie mu zur Anerkennung fhren. Dulden heit beleidigen. (Goethe, Maximen und Reflexionen).
無爲 / 无为
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karsten11
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.06.2005
Beitrge: 3169

BeitragVerfasst am: 02.03.09, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

und was schliesse ich daraus?

"Kaufen, wenn die Kanonen donnern" (ist eindeutig lauter geworden) oder
"Never catch a falling knife"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lucky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beitrge: 4099

BeitragVerfasst am: 12.03.09, 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

Karsten11 hat folgendes geschrieben::
Hallo,

und was schliesse ich daraus?

"Kaufen, wenn die Kanonen donnern" (ist eindeutig lauter geworden) oder
"Never catch a falling knife"

Kaufen natrlich - gerade dann, wenn sonst niemand kauft, weil sich keiner traut.
Aus diesem Grund ist es ja so billig.
MfG
Lucky
_________________
Meine Beitrge stellen lediglich meine private Meinung sowie ggf. Transparenzinformationenen dar. Ich gebe grundstzlich weder Steuer- noch Rechtsberatung.
Warnhinweis: Ich bitte zu beachten, da ich auch "einfach nur unsinnige" Beitrge schreibe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.