Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Rechtliche Bedeutung von Semesterwochenstunden (SWS) ?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Rechtliche Bedeutung von Semesterwochenstunden (SWS) ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
matheprofi
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 18.03.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 11:07    Titel: Rechtliche Bedeutung von Semesterwochenstunden (SWS) ? Antworten mit Zitat

Hallo,

nehmen wir folgenden Sachverhalt an:

In einer Prfungsordnung einer Fachhochschule im Bundesland Niedersachsen steht, dass die Lehrveranstaltung A mit 2 Semesterwochenstunden im 5. Semester gelehrt wird. Das heit, dass die Lehrveranstaltung im 5. Semester pro Woche mit 2 Vorlesungsstunden 45 Minuten gehalten wird. Entsprechnd ist die Lehrveranstaltung im Stundenplan fr Montag von 8:00 bis 9:30 vermerkt.

Nun beschliet der Professor fr sich selbst, dass er nur die ersten drei Wochen des Semesters lehrt, danach die Prfung schreiben lsst und dann als Gastprofessor an eine andere Hochschule im Ausland geht. Er verfgt, dass er die Lehrveranstaltung die ersten drei Wochen 8 Stunden am Stck anbietet und legt diese Lehveranstaltung, abweichend vom Stundenplan, einfach ber andere Lehrveranstaltungen des Semesters an einem anderen Tag. Kommentar: Wer nicht erscheint, darf nicht an Prfung teilnehmen. Folge: Studienzeitverlngerung fr einige Studierende, da entweder nur diese Lehrveranstaltung besucht werden kann oder die anderen.

Meine Frage wre nun, ob die Semesterwochenstunden in der Prfungsordnung bindend sind, also dass whrend des Semesters pro Woche 2 Vorlesungstunden a 45 Minuten zu halten sind. Was kann man gegen das Verhalten des Professors machen? Dem Prfungsausschuss ist es egal was der Professor macht und geht nicht auf Beschwerden der Studierenden ein. Der Kommentar des Prfungsausschuss ist, dass es persnliches Pech ist, wenn die Studierenden dann ebend lnger studieren mssen.

Gru
matheprofi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Hochschulrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.