Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Recht an einem Bild
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Recht an einem Bild

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
peterO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.10.2004
Beitrge: 1080

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 19:29    Titel: Recht an einem Bild Antworten mit Zitat

Vor ca. 25 Jahren hat A von sich auf Teneriffa von einem Straenknstler ein Bild, Karrikatur, machen lassen.
Seit dem wird das signierte "Werk" in versiedenen Gen verwandt, zB auf Visitenkarten, als Avatar in Foren, auf der HP im Netz.
Nun ist A Kontaktiert worden, zuerst als PM/PN aus einem Forum, dann als Mail als Webmaster@xxx.xx, dann per Post an eine bei xxNIC hinterlegte Adresse.
Alles war in Spanisch. A solle a) eine gespiegelte Version nich mehr verwenden b) mitteilen wo und wie er das "Werk" verwendet.
Der Absender behauptet den Knstler bzw. dessen Familie zu vertreten, die Absenderadresse lsst auf mehrere Bros auf den Kanarischen Inseln schlieen.
A hat das Ganze ignoriert und jetzt ein Schreiben auf Deutsch (Versuch) erhalten.
Was ist A zu raten?
_________________
Pecunia non olet!
Ne discere cessa.
Es gibt viel zu verdienen, langt zu!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn wirklich im Auftrag des Knstlers gehandelt wird, wre es u. U. rechtens.
Das Recht am eigenen Bild nach 22 Kunsturhebergesetz hat zwar der Abgebildete. Das bedeutet aber nur, dass der Knstler das Bild nicht ohne Zustimmung des Abgebildeten verffentlichen darf.
Das Urheberrecht am Bild hat der Knstler. Dieser kann auch bestimmen wo und wie sein Werk verffentlicht/verbreitet wird. Wenn Sie sich beispielsweise Passfotos machen lassen, drfen Sie diese nicht ohne Einverstndnis des Fotografen ins Netz stellen, es sei denn, dies wre ausdrcklich vereinbart worden.
Was der Abgebildete mit dem Bild darf und was nicht kommt also letztendlich darauf an, was seinerzeit zwischen Knstler und Abgebildeten vereinbart worden ist.
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht ist hier der 44 Absatz 2 UrhG ganz interessant
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.