Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Anzeige gef.Krperveletzung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Anzeige gef.Krperveletzung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rittermuetze
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 19.03.2009
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 00:35    Titel: Anzeige gef.Krperveletzung Antworten mit Zitat

Hallo,
Folgender Sachverhalt:
Ich wurde von bekannten bei einem Freund abgesetzt, da ich Ihn abholen wollte um in die Kneipe zu gehen.
Er war nicht da.Als ich weiterging rief jemand von Hintenund als ich mich herumdrehte rannte jemand auf mich zu. Konnte aber ausweichen, als der nchste kam und zuschlagenwollte schlug ich zu, danach ging es ganz schnell und wir lagen auf dem Feld im schlamm.Er lag auf mir und blutete aus der Nase und war stark benebelt. Ich war sogar noch so dumm und half Ihn hoch. Danach sackte er zusammen und jemand hat den Notarzt gerufen und Polizei.Jetzt sah ich erst,dass es 6 Personen waren, 5 Mnner und eine Frau mit Hund. Als die Polizei kam befragte Sie die 5 Leute,der andere kam ins Krankenhaus.(Spter war er auf der Wache - vermutlich Nasenbeinbruch)Als die Polizei zu mir kam sagten mir die Beamten, dass man mich beschuldigt mit einer 2. Person aus dem Auto gesprungen zu sein und Sie angegriffen zu haben.Allerdings existiert weder dieses Auto noch die 2. Person. Zu erwhnen ist noch dass es 6 Punks waren und ich in 4 Stunden geburtstag hatte und 10 Minuten vor 24.00 Uhr nach Hause durfte.Jetzt wollteich fragen ob ich dort was erwarten kann oder ob diese Sache eingestellt werden knnte. Ich meine 2 oder sogar 1 gegen 6 ist fr mich Lebensmde.
Achja ich hatte 0,9 Promille und die anderen alle ber 1,00 bis zu 1,68 Promille und es gibt keine neutralen Zeugen.
Nach meiner Sicht wre es keine gef. KV, da ich ja allein war,keine Waffen und hnliches.
Reichen da die Zeugenaussagen von den Punks odermssen beweisen fr den 2.Mann vorliegen.
Wie ist hier die Rechtslage?

Wre dankbar fr Antwort.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trillerpfeiffe
Interessierter


Anmeldungsdatum: 19.03.2009
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ob die Zeugen Punkts Rocker Radfahrer Schwarze weisse Afrikaner oder Glatzen sind, ist nicht relevant.

Die Schilderung ist:

da kam einer auf mich zu und wollte mich schlagen, ich schlug zuerst zu

Das ist durch Notwehr gedeckt.
Basta.

Immer zu Grunde gelegt, das es genau so war.

Wenn die schlaue Polizei so eine Behauptung aufstellt, dann wird die Polizei den Nachweis erbringen drfen, durch die Ermittlungen und die 6 Zeugen, einer wird das Kennzeichen wohl kennen oder Tter II beschreiben knnen, beweisen, das es so war.

Autsch Schachtelsatz

Es kommt eine Vorladung.
Da kann man nun hingehen, oder man geht nicht hin.

Nachdem ALLE angetrunken waren, wrde ich als STA den Teufel tun und da was draus machen.
_________________
Der Anwalt gewinnt immer. Egal ob Freispruch oder Lebenslang. Die Kohle geht beim Anwalt ein, so oder so.
Erra human est, gilt auch fr die mit den schwarzen Robben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rittermuetze
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 19.03.2009
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

Danke erstmal fr die Antwort,

heisst das, dass wenn kein 2. Tter gefunden wird, die gef. KV nichtig ist?
Oder reicht die aussage von den Zeugen, welche sich vermutlich abgesprochen haben.
Wird die gef. KV dann in leichte KV umgewandelt oder so etwas?

P.S.: Wie lange dauert es ca. bis der Anwalt Akteneinsich bekommt

Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eierhahn
Gast





BeitragVerfasst am: 23.03.09, 02:05    Titel: Antworten mit Zitat

Rittermuetze hat folgendes geschrieben::
heisst das, dass wenn kein 2. Tter gefunden wird, die gef. KV nichtig ist?

Nein.
Rittermuetze hat folgendes geschrieben::

Oder reicht die aussage von den Zeugen, welche sich vermutlich abgesprochen haben.

Kommt drauf an, wie glaubhaft sich die Zeugen whrend des Verfahrens und spter bei einer mglichen Gerichtsverhandlung verkaufen.

Rittermuetze hat folgendes geschrieben::

Wird die gef. KV dann in leichte KV umgewandelt oder so etwas?

Bleiben die Zeugen bei ihrer Aussage und glaubt ihnen StA und der Richter, dann wird gar nix umgewandelt.
Glaubt man den Zeugen nicht, sondern erkennt ihre Version als die glaubhaftere an, dann wre hier die KV aller Wahrscheinlichkeit nach durch die Notwehr abgedeckt und somit straffrei.
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Strafrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.