Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - vergtung bei probearbeit?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

vergtung bei probearbeit?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Arbeitsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fatmike
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.12.2007
Beitrge: 90

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 19:08    Titel: vergtung bei probearbeit? Antworten mit Zitat

hallo forum,

angenommen, eine person bewirbt sich auf eine teilzeitstelle und wird daraufhin zu einem vorstellungsgesprch eingeladen. dieses gesprch erweckt bei dem potentiellen neuen arbeitgeber das interesse an dieser person. aus diesem grund fragt der potentielle arbeitgeber die person, ob diese nicht noch ein weiteres mal zu einer probearbeit kommen knnte, da dieses vorgehen in diesem hause so blich sei. die person willigt ein und fhrt ein paar tage spter zur probearbeit. dort wird sie einer mitarbeiterin zugeteilt und schaut dieser ber die schulter, fhrt aber auch diverse arbeiten selbst aus.
wieder ein paar tage spter erhlt die person eine absage. nun wrde die person gerne die probearbeit in rechnung stellen (sofern das mglich ist). welche mglichkeiten htte sie?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Handelte es sich um ein "Einfhlungsverhltnis", dann besteht kein Vergtungsanspruch und keine Arbeitspflicht. Ansonsten sind Probearbeiten zu vergten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gnni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2004
Beitrge: 1232

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wrde folgendermaen argumentieren:

Durch des Vorschlag des Arbeitgebers doch erst einmal zur Probe zu arbeiten und dem Arbeitsantritt des Arbeitnehmers ist ein unbefristetes Arbeitsverhltnis mit einer vereinbarten Probezeit entstanden. Da Kndigungen des Arbeitsverhltnisses nur schriftlich mglich sind, besteht das Arbeitsverhltnis ers einmal ungekndigt fort.

Anstelle des AN wrde ich jetzt mal meine Arbeitskraft anbieten und entsprechende Entlohnung verlangen.
_________________
mfg


Gnni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Arbeitsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.