Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Kauf einer NEU deklarieten Ware in Auktionshaus - gebraucht
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kauf einer NEU deklarieten Ware in Auktionshaus - gebraucht

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
RemoteControl
Interessierter


Anmeldungsdatum: 13.01.2008
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 20:40    Titel: Kauf einer NEU deklarieten Ware in Auktionshaus - gebraucht Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe hier ein kleines Problem mit einem Verkufer, der die Ware als NEU deklariert hat in Originalverpackung. (Warenwert <100.- EUR)

Was kam bei mir an? Eine gebrauchte Ware (definitiv, da sich Verbindungsdaten ber 1 1/2 Jahre auf dem Gert befinden) und keine Originalverpackung. Verkufer sieht sich im Recht (wobei er zugibt, dass die Ware gebraucht ist) und verweigert jede Rckzahlung oder Rcknahme, auch ist er nicht bereit auf eine Reduzierung des Warenwertes einzugehen.

Frage meinerseits:
Was bringt eine Anzeige bei der Polizei?
Was macht ein Anwalt gewhnlich beim Rechtschutz mit so einem Fall?
Ist das Betrug und/oder Tuschung?
Wie ist die Rechtslage in solch einem Fall?

Danke fr Tipps.
Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.03.2007
Beitrge: 2888

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

BGB 437 Rechte des Kufers bei Mngeln

Ist die Sache mangelhaft, kann der Kufer, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist,
1.nach 439 Nacherfllung verlangen,
2.nach den 440, 323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurcktreten oder nach 441 den Kaufpreis mindern und
3.nach den 440, 280, 281, 283 und 311a Schadensersatz oder nach 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.
_________________
Helpdesk: "Und was sehen Sie auf Ihrem Bildschirm?"

Kundin: "Einen kleinen Teddy, den mir mein Freund geschenkt hat"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
RemoteControl
Interessierter


Anmeldungsdatum: 13.01.2008
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

vielen Dank fr die Antwort.

Leider ist es so,
dass er weder die Ware zurcknehmen,
im Preis reduzieren oder
Ersatzware liefern mchte.
Sein Motto - gekauft ist gekauft

Ist es sinnvoll in solche einem fall nun die "rechtliche Keule" zu schwingen?
Welche Mglichkeiten bleiben mir denn noch, bevor man den Hammer auspackt.

(Die Androhung Anzeige zu 263 StGB, sowie der Tschung bei der Polizei zu erstatten zeigte keine Wirkung beim Verkufer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maconaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beitrge: 3479

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

RemoteControl hat folgendes geschrieben::

Ist es sinnvoll in solche einem fall nun die "rechtliche Keule" zu schwingen?
Welche Mglichkeiten bleiben mir denn noch, bevor man den Hammer auspackt.


Ersteres musst du selbst beurteilen und letzteres ist mit "keine" zu beantworten wenn der Verkufer sich bisher unbeeindruckt zeigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.