Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Unterhalt an nichtehelichen Sohn
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Unterhalt an nichtehelichen Sohn

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Familienrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tomcraft
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 25.03.2009
Beitrge: 1
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 16:40    Titel: Unterhalt an nichtehelichen Sohn Antworten mit Zitat

Hallo, ich habe mich heute neu angemeldet um mglichst kompetente Antworten auf einige Fragen zu bekommen, die sich mir in letzter Zeit stellten.

Also, ich bin seit vier Jahren glcklich geschieden und habe zwei Kinder. Einen unehelichen Sohn aus einer frheren Beziehung, er wird im August 16 Jahre alt und nach dem damaligen alten Recht hat die Mutter das alleinige Sorgerecht. Aus der Ehe habe ich eine Tochter, sie wird im Juli 8 Jahre alt.

Mein Sohn ist ein ganz normaler Junge und ich habe ein sehr gutes Verhltnis zu ihm. Seit Geburt zahle ich regelmig den vom Jugendamt festgesetzen Unterhalt. Leider klappt es in der Schule nicht so gut; er geht auf eine Hauptschule und hatte im letzten Halbjahreszeugnis sechs Fnfen... Natrlich werde ich ihn sehr untersttzen, dass er die neunte Klasse doch noch schafft und eine Lehrstelle bekommt, er mchte Koch werden, was ja zu Glck ein realistischer Berufswunsch ist.

Seine Mutter ist heute verheiratet und es gab das Thema, aus Berlin weg zu ziehen nach Sachsen, was mein Sohn komplett ablehnte. Ich hatte dann schon einen Antrag an das Familiengericht geschrieben auf Sorgerecht bzw. Aufenthaltsbestimmungsrecht aber das hatte sich dann erledigt, weil die Umzugsplne ( erstmal? ) vom Tisch waren.

Mitten in der Pubertt hat mein Sohn natrlich auch seine ersten Freundinnen und manche sind wohl schon 17 oder 19, wie er freimtig erzhlte. Ob das stimmt oder Angeberei ist wei ich nicht, allerdings wenn er bei mir ist rufen genug Mdchen an um zu glauben, dass er kein kompletter Spinner ist in dieser Richtung. Am letzten Wochenende whrend einer Familienfeier erklrte er, nun vater zu werden im September...sollte dann allerdings nur ein Spa sein, als er unsere verdutzten Gesichter sah...

Nun meine Fragen :

a.) Endet mit dem 18. Geburtstag meines Sohnes die Unterhaltspflicht automatisch oder ist das an bestimmte Bedingungen geknpft?

b.) Htte mein Antrag auf Sorgerecht oder Aufenthaltsbestimmungsrecht wohl Erfolg gehabt wenn mein Sohn nicht wegziehen, sondern bei mir htte wohnen wollen? In Anbetracht der schlechten schulischen Leistungen sei noch angemerkt, dass er an seiner jetzigen Hauptschule besondere Frderung erhlt durch eine kleine Klasse von nur elf Schlern mit zwei Klassenlehrerinnen, was ja bei einem Wegzug nicht mehr gegeben wre.

c.) Sollte mein Sohn keine Lehrstelle finden oder im Anschluss an eine Lehre keine Arbeit muss ich dann seinen Harz IV-Anteil zahlen? Wenn ja: bis er 25 ist oder fr immer, bis er Arbeit findet? Seine Mutter und deren heutiger Ehemann leben mit weiteren zwei Kindern derzeit von Harz IV.

d.) Wenn seine Aussage, er wrde im September Vater werden, kein Joke wre: Msste ich an seiner Stelle den Unterhalt fr sein Kind zahlen?

Danke fr alle Antworten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franz Knigs
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.10.2007
Beitrge: 4915
Wohnort: Bad Honnef

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 17:43    Titel: Re: Unterhalt an nichtehelichen Sohn Antworten mit Zitat

tomcraft hat folgendes geschrieben::
Nun meine Fragen:


Zitat:
a.) Endet mit dem 18. Geburtstag meines Sohnes die Unterhaltspflicht automatisch oder ist das an bestimmte Bedingungen geknpft?

Eltern sind mindestens solange unterhaltspflichtig, bis das Kind eine berufsqualifizierende Ausbildung abgeschlossen hat, die der Eignung und der Neigung des Kindes entspricht.

Zitat:
b.) Htte mein Antrag auf Sorgerecht oder Aufenthaltsbestimmungsrecht wohl Erfolg gehabt wenn mein Sohn nicht wegziehen, sondern bei mir htte wohnen wollen? In Anbetracht der schlechten schulischen Leistungen sei noch angemerkt, dass er an seiner jetzigen Hauptschule besondere Frderung erhlt durch eine kleine Klasse von nur elf Schlern mit zwei Klassenlehrerinnen, was ja bei einem Wegzug nicht mehr gegeben wre.

Bei einer Entscheidung ber das elterliche Sorgerecht orientiert sich das Familiengericht nur am Wohl des Kindes. Es wre mglich, dass das Gericht bei seiner Entscheidung dem Umstand, das der Sohn bei einem Umzug kurz vor dem Abschluss seiner schulischen Ausbildung die Schule, an der er ganz besonders gefrdert wird, htte verlassen mssen, eine erhebliche Bedeutung beigemessen htte.

Zitat:
c.) Sollte mein Sohn keine Lehrstelle finden oder im Anschluss an eine Lehre keine Arbeit muss ich dann seinen Harz IV-Anteil zahlen? Wenn ja: bis er 25 ist oder fr immer, bis er Arbeit findet? Seine Mutter und deren heutiger Ehemann leben mit weiteren zwei Kindern derzeit von Harz IV.

Wenn der Sohn keine Lehrstelle findet, besteht die Unterhaltspflicht seines Vaters einige Zeit fort, whrend der Sohn eine Lehrstelle sucht. Voraussetzung ist, dass der Sohn sich intensiv bemht, eine Lehrstelle zu finden. Wenn der Sohn nach abgeschlossener Lehre keine Arbeitsstelle findet, ist er verpflichtet, selbst fr seinen Lebensunterhalt zu sorgen. Er muss jede zumutbare Arbeit annehmen. Er muss auch zu einem Ortswechsel bereit sein. Er muss sich bei der Agentur fr Arbeit als arbeitssuchend melden. Nur wenn es ihm nicht gelingt, trotz intensivster Bemhungen die Mittel fr seinen Lebensunterhalt durch eigene Erwerbsttigkeit zu verdienen, bleibt der Vater unterhaltspflichtig.

Einen Hartz IV-Anteil des Sohnes braucht der Vater nicht zu zahlen.

Zitat:
d.) Wenn seine Aussage, er wrde im September Vater werden, kein Joke wre: Msste ich an seiner Stelle den Unterhalt fr sein Kind zahlen?

Nein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Familienrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.